NHL: Der neue Gesamtarbeitsvertrag

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem der neue Gesamtarbeitsvertrag Berichten

zufolge noch in dieser Woche von den NHL und NHLPA – Vorstandsmitgliedern bestätigt

wird, sollen hier nun die wichtigsten Neuerungen kurz vorgestellt werden:

 

-

Alle bestehenden Verträge werden um 24% reduziert.


-

Für die Saison 2005-06 wird der Salary Cap (Obergrenze) bei

$39-Millionen liegen, die Untergrenze bei $21.5-Millionen. Diese Summen wurden

durch den voraussichtlichen Umsatz von $1,7-Milliarden errechnet.


-

Ligaweit können die Spielergehälter nicht mehr als 54% des gesamten

Umsatzes betragen.


-

Anteile der Gehälter werden in einem Depot hinterlegt, bis die jeweils

neue Gehaltsobergrenze für die folgende Saison fest steht.


Der Minimalverdienst steigt von $185-Tausend auf $450-Tausend. Im

sechsten Jahr eines Vertrages sogar auf $500-Tausend.


-

Die zehn meistverdienenden Vereine zahlen zwischen drei und acht

Millionen in einen Fond, welcher anteilig an die 15 „ärmsten“ Teams

verteilt wird.


-

Das Topgehalt eines Neueinsteigers (via Entry-Draft) liegt bei

$850-Tausend. Erreicht solch ein Spieler alle erreichbaren Boni, kann er max.

$4.5-Millionen verdienen. Diese Boni sind in der Summe allerdings nur schwer

erreichbar.


-

Objektive Gehaltsbestimmung wird nun auch von Vereinsseite möglich sein.

Bislang hatten nur Spieler dieses Recht. So soll es möglich sein, das

Spielervertrag von Spielern, die schlechte Leistungen bringen, abgewertet werden

können.


-

Nach offiziellem Arbeitsbeginn der NHL (wahrschinlich kommenden Samstag)

haben die Vereine zehn Tage Zeit unter Vertrag stehende Spieler zu zwei Dritteln

ihres laufenden Vertrags auszubezahlen und sie somit zu free agents zu machen.

So sollen Vereine, die hoch bezahlte Spieler unter Vertrag haben, die Möglichkeit

erhalten finanziellen Spielraum, unter der Gehaltsobergrenze, zu schaffen. Diese

Teams haben dann allerdings nicht die Möglichkeit diesen Spieler zu geringeren

Bezügen für die kommende Saison unter Vertrag zu nehmen.


Bestehende Verträge dürfen nicht modifiziert werden, nur um unter die

Gehaltsübergrenze zu kommen.


-

Scharfe Doping Kontrollen werden durchgeführt. Mindestens zwei Mal im

Jahr, unangekündigt. Positiv bedeutet beim ersten Mal 20 Spiele Sperre, beim

zweiten Mal 60 Spiele, darüber hinaus lebenslange Sperre.


-

Die Spieler der NHL werden an den olympischen Winterspielen im nächsten

Jahr, sofern nominiert, teilnehmen. (ts)

Perry führt Dallas zu Sieg in zweiter Verlängerung
Spiel 5: Dallas rettet sich mit spätem Ausgleich und Overtime-Sieg

Die Dallas Stars gewinnen Spiel 5 des Stanley Cup Finales mit 3:2 nach der zweiten Verlängerung und verkürzen in der Serie auf 2:3. Dabei gelingt den Stars der Ausgl...

Tampa Bay braucht nur noch einen Sieg zum Titelgewinn
Spiel 4 der Finalserie: Shattenkirk trifft in der Verlängerung gegen Dallas

Kevin Shattenkirk, der im Spiel bei zwei Treffern der Dallas Stars etwas unglücklich wirkte, war am Ende der Held des Abends für Tampa Bay Lightning. ...

„Stammer-Time“ in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales
Tampa Bay Lightning holt sich mit klarem Sieg die Serienführung

Steven Stamkos trifft bei seinem Comeback nach mehr einem halben Jahr Pause, muss aber noch im ersten Drittel passen....

Drei Tore im ersten Drittel der Lightning
Stanley Cup Finale: Ausgleich für Tampa Bay dank Kucherov und Powerplay

Die Tampa Bay Lightning zeigten sich stark verbessert und gleichen die Serie dank eines starken Eröffnungsdrittels zum 1:1 aus. Topscorer Nikita Kucherov glänzt als ...

Auf den Spuren von Dirk Nowitzki
Leon Draisaitl zum MVP der Hauptrunde gekürt

Leon Draisaitl hat wieder einmal Geschichte geschrieben: Der Kölner wurde als erster Deutscher zum Most Valuable Player der Regular Season gewählt....

Star-Ensemble der Lightning kaltgestellt
Stanley Cup Finale: Dallas setzt Ausrufezeichen in Spiel 1

Die Dallas Stars siegen in Spiel 1 des Stanley Cup Finales nach einer ganz starken Leistung 4:1 gegen die favorisierten Tampa Bay Lightning. Effektivität im Angriff,...

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale
Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsam

In der Endrunde 2019 hat Tampa Bay Lightning als punktbestes Team der Regular Season kläglich versagt. Das wollen die Bolts nun offenbar mit aller Macht wettmachen....