NHL Awards Night: Der vierfache Ovechkin

NHL Awards Night: Der vierfache OvechkinNHL Awards Night: Der vierfache Ovechkin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Topscorer, Toptorjäger und nun auch noch zweifacher MVP: Alexander Ovechkin sahnte bei der NHL Awards Night gestern Abend in Toronto mächtig ab. Die NHLPA zeichnete ihn mit dem in Spielerkreisen als wichtigste Trophäe geltenden Lester B. Pearson Award aus, dazu erhielt er die Hart Trophy von der Vereinigung der Eishockeyjournalisten. Auch sein Trainer bei den Washington Capitals, Bruce Boudreau, wurde belohnt: Der Jack Adams Award geht an den besten Coach der Saison. Doppelt abgesahnt hat auch der Russe Pavel Datsyuk, der zum besten Defensivstürmer (Frank Selke Trophy) und zum fairsten Spieler der Liga (Lady Byng) ernannt wurde. Bester Verteidiger wurde zum sechsten Mal der Schwede Nicklas Lidström, wie Datsyuk von den Detroit Red Wings. Chicagos Stürmer Patrick Kane darf sich Rookie des Jahres nennen und erhielt die Calder Trophy. Die Vezina Trophy für den besten Torhüter der Vorrund ging zum vierten Mal an New-Jersey-Devils-Schlussmann Martin Brodeur. (pb)