New York Rangers unter ZugzwangStanley-Cup-Play-off

New York Rangers unter ZugzwangNew York Rangers unter Zugzwang
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor allem den Bruins scheint die sieben-Spiele-Serie gegen Toronto bis auf die verletzten Verteidiger Seidenberg, Redden und Ference keine Spuren hinterlassen zu haben. Ganz im Gegenteil: Die Abgezocktheit vor dem Tor, die man gegen Toronto teilweise vermissen lies, ist seit dem vergangenen Spiel wieder da und die Rookie-Verteidiger Hamilton, Bartkowski und Krug haben ihre Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit von Trainer Claude Julien erfüllt. Vor allem der 22-jährige Krug avancierte in den Spielen gegen die Rangers zu einer wichtigen Stütze und kann auf drei Scorer-Punkte in bisher zwei Play-off-Einsätze zurück blicken. Wie lange Julien mit der improvisierten Verteidigungs-Reihen spielen wird bleibt abzuwarten, denn zumindest Seidenberg und Redden nahmen am gestrigen Montag beim Training teil. Allerdings vermied Seidenberg jeglichen Körperkontakt und es wird wohl erst wieder kurz vor dem Spiel entschieden, ob die Veteranen aufs Eis gehen. Ference wird den Bruins auch in Spiel Drei definitiv fehlen.

Dass eine Serie beim Stand von 0:2 noch lange nicht verloren ist, ist bekannt und vor allem in New York weiß man, wie man einen solchen Rückstand noch aufholen kann. Bereits in der ersten Runde lagen die Rangers nach zwei Auswärtspleiten in Washington mit 0:2 zurück, ehe man vor heimischer Kulisse die Serie wieder ausgleichen konnte. Allerdings sollte Coach John Tortorella seinen Jungs wieder das Tore schießen in Überzahl beibringen. In der Ferne konnten die Rangers in den Play-offs noch kein einziges in Überzahl erzielen. Bei Verteidiger Dan Giradi muss Tortorella etwas Aufbau-Arbeit leisten, denn der Verteidiger stand in Spiel Zwei bei allen fünf Gegentoren auf dem Eis und beendete die Partie mit einem persönlichen Negativrekord von -4. Die Schulter von Lundqvist macht nach Angaben des Schwedens keine Probleme. Wenige Minuten vor Spielende landete der Goalie bei einem Save unsaft auf der Schulter. Allerdings habe man die Verletzung im Griff, so Lundqvist, nachdem er am Montag das komplette Training  absolviert hatte.

Mit vier Punkten (zwei Tore, zwei Vorlagen) aus zwei Spielen müssen die Rangers vor allem auf Brad Marchand ein besonderes Auge werfen, zumal der Stürmer in Spiel Eins noch mit einem Tor in der Verlängerung die Entscheidung zu Gunsten der Bruins herbei führen konnte. Auch Torey Krug steht mit drei Punkten aus zwei Spielen bisher gut da. Bergeron und Krejci blicken auf drei Vorlagen aus zwei Spielen zurück. Vor allem der Tscheche spielt bisher überragende Play-offs und führt mit 16 Punkten (11 davon Assists) die Play-off-Statistik an. Da tut es den Rangers sicherlich gut, dass Leistungsträger Rick Nash im vergangenen Spiel sein erstes Tor in den Play-offs bejubeln durfte. Kapitän Ryan Callahan hat bereits zwei Tore auf dem Konto und konnte durch den Treffer in Spiel Zwei bisher in beiden Partien gegen die Bruins punkten. Ob diese Serie sich fortsetzen wird bleibt abzuwarten, um 01:30 Uhr geht es im Madison Square Garden weiter.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....