New York Islanders ziehen ins Halbfinale ein6:2-Heimsieg in Spiel 6 gegen Boston Bruins

Brock Nelson stellte mit seinen zwei Treffern im Mitteldrittel die Weichen auf Sieg für die New York Islanders. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Franklin II)Brock Nelson stellte mit seinen zwei Treffern im Mitteldrittel die Weichen auf Sieg für die New York Islanders. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Franklin II)
Lesedauer: ca. 1 Minute

New York Islanders - Boston Bruins 6:2 

Serienstand: 4:2

Zwei Teams mit ähnlicher Spielweise, entsprechend lang und eng war die Serie. Entscheidend war der Auswärtssieg der Islanders in der fünften Partie, mit dem sie sich die Serienführung holten. Diesen Schwung ließen sie sich in Spiel 6 vor den eigenen Fans nicht mehr nehmen und zogen mit einem klaren Sieg in die nächste Runde ein.

Travis Zajac brachte die Gastgeber nach neun Minuten per Abstauber in Führung, Brad Marchand glich diese jedoch noch im ersten Drittel nach einer sehenswerten Passstaffette in Überzahl seiner Mannschaft aus. Mit der Schlusssirene im ersten Abschnitt traf Kyle Palmieri für die Islanders mit seinem Schuss nur die Latte. Im zweiten Drittel kam dann der große Auftritt von Brock Nelson, der vor ein paar Tagen Vater geworden ist: Er nutzte zwei Scheibenverluste der Bruins und brachte sein Team damit auf die Siegerstraße. Kyle Palmieri erzielte das vierte Tor, als er Bostons Verteidiger Matt Grzelcyk nach einem Abpraller von Torwart Tukka Rask die Scheibe von der Kelle klaute und aus kurzer Distanz einschoss. Brad Marchand hauchte den Hoffnungen der Bruins mit seinem zweiten Powerplay-Tor nach 45 Minuten wieder etwas Leben. Die Islanders verteidigten diesen Vorsprung jedoch bis in die Schlussphase.

MIt Beginn der letzten Spielminute, als Tukka Rask bereits auf der Bank Platz genommen hatte für den sechsten Angreifer, befreiten sich die Islanders gekonnt vom Druck der Bruins und brachten so Cal Clutterbuck in eine freie Schussposition. Diese nutzte der 33jährige Kanadier zum Empty Net-Goal. Elf Sekunden später traf Ryan Pulock mit einem Befreiungsschlag erneut ins leere Tor der Gäste - der Rest war Jubel in Blau und Orange.

Ganz anders natürlich die Gefühlslage der Bruins: "Es ist enttäuschend" sagte Brad Marchand, der nun gemeinsam mit Peter McNab bester Torschütze der Bruins-Historie in "Elimination Games" ist (je neun Treffer), nach dem Spiel. "Wir haben uns einen längeren Lauf erwartet. Am Ende waren es wahrscheinlich nur ein paar Breaks, die den Unterschied ausgemacht haben. Sie haben ihre paar Möglichkeiten genutzt, wir nicht. Ich denke, in einigen Spielen waren wir die bessere Mannschaft und haben verloren - aber so sind die Play-offs."

In Halbfinale treffen die Isles nun wie im vergangenen Jahr im Conference-Finale auf Tampa Bay Lightning. Bislang gingen alle drei Serien zwischen beiden Mannschaften an den Titelverteidiger aus Florida.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Auston Matthews gelingt 50. Saisontor so schnell wie keinem US-Amerikaner zuvor in der NHL
Knappe Overtime-Niederlage für Leon Draisaitl mit Edmonton nach Aufholjagd gegen Boston

Während die Edmonton Oilers sich trotz eines 1:4-Rückstands noch in die Verlängerung retten und dort den Boston Bruins unterliegen, darf JJ Peterka mit den Buffalo S...

NHL Ergebnisse von Mittwoch
Stützles Treffer reicht nicht: Senators unterliegen den Panthers nach Verlängerung

Tim Stützles Treffer reicht nicht: Ottawa Senators erleiden nach Verlängerung die 30. Niederlage der Saison gegen die Florida Panthers, während in der NHL weitere en...

17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...

Der 23-jährige Torhüter glänzt mit 45 Paraden
Stadium Series: Deutsch-Kanadier Nico Daws lässt New Jersey beim Freiluftspektakel vor 70.328 Fans jubeln

Leon Draisaitl und Moritz Seider hatten mit je zwei Vorlagen erheblichen Anteil an den Erfolgen ihrer Teams. Ein Tor und eine Vorlage von Tim Stützle reichte nicht, ...

Steht der zehnte Umzug der modernen NHL-Ära bevor
Was wird aus den Arizona Coyotes?

​Relocation. Dieser Begriff im US-Sport elektrisiert meist die Fans einer Sportart, in deren Stadt oder Region es derzeit keine Top-Mannschaft gibt. Ohne Auf- und Ab...

"Six Pack" von Connor McDavid
Edmonton Oilers deklassieren Detroit Red Wings, Grubauer führt Kraken zum Sieg

Auch Tim Stützle gewinnt mit den Ottawa Senators, bleibt aber ohne Punkte....

Nach der All-Star-Pause
Die Lage der Liga vor dem Saison-Endspurt

Die Oilers kommen trotz ihrer beeindruckenden Siegesserie nicht recht voran, bis auf die Detroit Red Wings haben die "deutschen" Teams wenig Chancen auf die Endrunde...

Teilnahme für 2026 und 2030 gesichert
NHL-Spieler kehren nach Olympia zurück

​Die Spieler der National Hockey League werden auf das olympische Eis zurückkehren: Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Mitgliedern der Spielergewerkschaft NHL...