New York Islanders mit achtem Sieg in FolgeStarker Thomas Greiss hält 33 Schüsse

Thomas Greiss musste früh dreimal hinter sich greifen und wurde bereits im ersten Drittel ausgewechselt  (picture alliance / AP Images)Thomas Greiss musste früh dreimal hinter sich greifen und wurde bereits im ersten Drittel ausgewechselt (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der Nacht von Freitag auf Samstag waren ingesamt drei deutsche Spieler im Einsatz. Mit Thomas Greiss und Korbinian Holzer waren zwei davon mit ihren Teams erfolgreich. Einzig Philipp Grubauer musste trotz einer guten Vorstellung das Eis als Verlierer verlassen. 

New York Islanders - Tampa Bay Lightning 5:2

Die New York Islanders besiegten die Tampa Bay Lightning mit 5:2 und feierten damit ihren achten Sieg hintereinander. Für das Heimteam waren Mathew Barzal, Ryan Pulock, Josh Bailey, Anders Lee und Derick Brassard erfolgreich. Auf der Gegenseite konnten nur Yanni Gourde und Ryan McDonagh Islanders-Torhüter Thomas Greiss bezwingen. Nach eine starken Partie mit 33 Paraden und einer Fangquote von 94,3 Prozent wurde der Deutsche zum dritten Star des Spiels ausgezeichnet. Vor ihm landeten die Teamkollegen Anders Lee (1 Tor, 2 Assists) auf dem ersten Platz und Mathew Barzal (1 Tor, 1 Vorlage) auf Rang zwei. 

Colorado Avalanche - Dallas Stars 1:2

Philipp Grubauer konnte im Tor der Avalanche trotz einer starken Leistung mit 27 Paraden die 1:2-Niederlage gegen die Dallas Stars nicht verhindern. Auf die beiden Tore von Roope Hintz hatte nur Nathan MacKinnon, der damit in allen 13 Saisonspielen bislang gepunktet hat, eine Antwort parat. Dies war allerdings zu wenig um einen Sieg im heimischen Pepsi Center einfahren zu können. Es machte sich das Fehlen der beiden Verletzten Stürmer Gabriel Landeskog und Mikko Rantanen erneut deutlich bemerkbar. Die beiden Leistungsträger spielen eigentlich in der ersten Sturmreihe zusammen mit MacKinnon und machen in der Regel oft den Unterschied aus.Nachdem Colorado mit sieben Siegen aus den ersten acht Spielen einen sehr guten Saisonstart hatte, konnten sie von den anschließenden fünf Partien nur eine gewinnen. 

Anaheim Ducks - Vancouver Canucks 2:1 n.V.

Ihre Heimpartie im Honda Center konnten die Anaheim Ducks gegen die Vancouver Canucks mit 2:1 nach Verlängerung für sich entscheiden. Ryan Getzlaf erzielte den entscheidenden Siegtreffer nach 2:30 Minuten in der Verlängerung. Zuvor konnte Jakob Silfverberg (14.) die Ducks in Unterzahl mit 1:0 in Führung bringen. Der deutsche Verteidiger Korbinian Holzer steuerte mit der Vorlage zu diesem Tor seinen ersten Scorerpunkt der Saison bei. Anaheim verteidigte die Führung lange, musste dann allerdings im Schlussabschnitt in der 54. Minute den Ausgleich durch Adam Gaudette hinnehmen. Holzer verbuchte in 14:39 Minuten Einsatzzeit drei Torschüsse, vier Checks und zwei Blocks. Ducks-Torhüter John Gibson avancierte mit 39 gehaltenen Schüssen zum Matchwinner. 

Die weiteren Ergebnisse:

New Jersey Devils - Philadelphia Flyers 3:4 n.P.

Washington Capitals - Buffalo Sabres 6:1

Carolina Hurricanes  - Detroit Red Wings 7:3

St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets 4:3 n.V.

San Jose Sharks - Winnipeg Jets 2:3

Nach 3:0-Sieg in Spiel 5 gegen die Maple Leafs warten die vorgewarnten Tampa Bay Lightning
Korpisalo lässt Favoritenschreck Columbus über Toronto triumphieren

Die Columbus Blue Jackets treffen erneut in der ersten Runde auf die Tampa Bay Lightning, die sie letzte Saison per Sweep besiegten. Die Washington Capitals spielen ...

Vegas trifft auf Chicago, Philadelphia auf Montreal
NHL: Die ersten Play-off-Begegnungen stehen fest

​Die Platzierungsspiele der Top 4 beider Conferences in der National Hockey League nähern sich dem Ende. Am Samstag gewannen die Vegas Golden Knights, treffen in der...

„Elimination Friday“ in der NHL
Die Oilers verpassen die Play-offs, den Leafs gelingt ein kleines Wunder

In allen sechs Partien der vergangenen Nacht hatte jeweils eines der beiden Team die Möglichkeit, die Play-off-Qualifikation perfekt zu machen. Fünf Mannschaften mac...

Calgary sichert sich die Playoffs
Nico Sturm feiert Debüt für die Minnesota Wild

Nico Sturm gab am gestrigen Abend sein Playoff-Debüt für die Minnesota Wild, bei welchem am Ende jedoch die Vancouver Canucks jubelten. Ebenfalls erfolgreich waren d...

Zwei Tore und ein Assist reichen nicht für Sieg aus
Starker Draisaitl steht mit Edmonton vor Playoff-Aus

Neben Edmonton droht auch den Nashville Predators und Pittsburgh Penguins das Aus in der Qualifikation. Tom Kühnhackl muss mit den New York Islanders vorerst den Pla...

Islanders und Calgary haben nach Sieg Matchpuck
Rangers nach Sweep als erste ausgeschieden

Das war schon eine kleine Überraschung. Die berühmten New York Rangers mussten sich in der Pre-Play-Off-Runde nach einem Sweep der Carolina Hurricanes bereits vorzei...

Serien-Ausgleich gegen die Blackhawks
Oilers-Kapitän Connor McDavid gelingt erster Hattrick in den Play-offs

Wieder hat eine der beiden Mannschaften sechs Tore erzielt, dieses Mal aber die Edmonton Oilers, die deutlich gegen die Chicago Blackhawks gewannen und die Serie aus...