New Jersey Devils treiben Kaderplanung weiter voranNeuzugang Nikita Gusev kommt von den Vegas Golden Knights

Nikita Gusev geht zukünftig für die New Jersey Devils auf Torejagd (picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa)Nikita Gusev geht zukünftig für die New Jersey Devils auf Torejagd (picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Nachdem die New Jersey Devils bereits mit den Neuzugängen P.K. Subban, Wayne Simmonds und dem diesjährigen Top-Draftpick Jack Hughes für Aufsehen in der Sommerpause gesorgt hatten, konnten sie nun auch noch Nikita Gusev verpflichten. Die Devils einigten sich mit dem Flügelstürmer auf einen Zweijahresvertrag, der ihm ein Gehalt von 4,5 Millionen US-Dollar pro Jahr einbringt. Der 27-jährige unterzeichnete erst im April diesen Jahres einen einjährigen Einstiegsvertrag bei den Vergas Golden Knights, kam allerdings dort nicht zum Einsatz. Zuvor sorgte der Russe in der KHL im Dienste von SKA St. Petersburg für Furore. In der Saison 2018-19 avancierte er mit 82 Scorerpunkten (17 Tore, 65 Vorlagen) zum Topscorer der KHL, in den anschließenden Playoffs sammelte er in 18 Spielen 19 Punkte (9 Tore, 10 Assists). Bei der Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei hatte er in zehn Spielen mit 16 Punkten (4 Tore, 12 Vorlagen) erheblichen Anteil am Gewinn der Bronzemedaille. Als MVP wurde Gusev in der Saison 2017-18 ausgezeichnet. Bei der anschließenden Olympiade 2018 führte der Russe sein Land unter neutraler Flagge als Topscorer des Turniers mit zwölf Punkten (4 Tore, 8 Assists) zum Gewinn der Goldmedaille. Er wurde zudem zum besten Stürmer des Turniers ausgezeichnet. Entsprechend groß sind die Erwartungen der Verantwortlichen in New Jersey. Sollte Gusev nur annähernd an die Leistungen der vergangenen Spielzeiten anknüpfen können, darf man sich auf den nächsten russischen NHL-Star freuen. Die Devils haben mit diesem Transfercoup den Kader nochmals verstärkt und erhöhen damit die Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr in die Playoffs.

Eine weitere positive Meldung konnten die Devils vermelden, nachdem sie sich mit Verteidiger Will Butcher auf eine Vertragsverlängerung um drei Jahre einigen konnten. Der US-Amerikaner erhält in diesem Zeitraum ein Gehalt von insgesamt 11,2 Millionen US-Dollar. Der 24-jährige konnte in der vergangenen Saison in 78 Hauptrunden-Partien 30 Punkte (4 Tore, 26 Vorlagen) beisteuern. In insgesamt 159 NHL-Spielen (alle für die New Jersey Devils) konnte Butcher neun Tore und 65 Assists erzielen. Die New Jersey Devils verpflichteten Butcher in der Saison 2017-18 von der University of Denver Pioneers. Er holte mit Team USA bei der Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark die Bronzemedaille.

Nach Vertragsauflösung für Shattenkirk bei den Rangers folgt Einjahresvertrag bei den Tampa Bay Lightning

Nachdem die New York Rangers den Vertrag von Kevin Shattenkirk vorzeitig auflösten, hat dieser nun einen Einjahresvertrag mit einem Gehalt von 1,75 Millionen US-Dollar bei Cup-Anwärter Tampa Bay Lightning unterzeichnet. Der 30-jährige hatte bei den Rangers noch zwei verbleibende Jahre seines Vierjahresvertrags, welcher mit insgesamt 26 Millionen US-Dollar (6,5 Millionen US-Dollar pro Jahr) dotiert war. Der Offensiv-Verteidiger sammelte in den beiden Spielzeiten am Big Apple in 119 Spielen nur 51 Punkte (7 Tore, 44 Assists). Er konnte nicht an die Leistungen aus der Zeit bei den St. Louis Blues anknüpfen. Dort erzielte er in vier aufeinanderfolgenden Saisons immer über 40 Punkte und konnte in der Saison 2016-17, als er während der Saison zu den Washington Capitals wechselte, insgesamt in 80 Hauptrunden-Spielen sogar 56 Punkte (13 Tore, 43 Assists) beisteuern. Zwar muss der US-Amerikaner erhebliche Gehaltseinbußen in Tampa Bay hinnehmen, bekommt jedoch dort die große Chance mit einem Top-Team um den Stanley Cup zu spielen.

Samuel Girard verlängert um sieben Jahre bei den Colorado Avalanche

Die Colorado Avalanche haben vorzeitig mit Youngster Samuel Girard um sieben Jahre verlängert. Der Vertrag beginnt in der Saison 2020-21 und beschert Girard jährlich 5 Millionen US-Dollar. „Ich mag Colorado, es ist eine schöne Stadt hier und ich mag das Team und die Organisation,“ teilte Girard NHL-Network mit. „Also habe ich meinem Agenten gesagt, ich möchte einen langfristigen Vertrag unterzeichnen. Ich bin sehr glücklich darüber und sehr aufgeregt Teil dieser Organisation zu sein.“ Der 21-jährige Verteidiger hat sich zu einem wichtigen Leistungsträger in Colorado entwickelt und könnte zukünftig in der Top-Abwehrreihe der Avalanche zum Einsatz kommen. In der vergangenen Saison erzielte er in 82 Hauptrunden-Partien 27 Scorerpunkte (4 Tore, 23 Vorlagen). Gerade nachdem Tyson Barrie zu den Toronto Maple Leafs getradet wurde, wird Girard eine noch gewichtigere Rolle im Team zukommen.

Nico Sturm ist mit Minnesota zurück in der Erfolgsspur
Starker Grubauer siegt mit Colorado nach Aufholjagd in der Overtime

In der vergangenen Nacht waren zwei deutsche Akteure im Einsatz. Torhüter Philipp Grubauer führte Colorado zu einem knappen Overtime-Sieg gegen die Anaheim Ducks. Ni...

Erstes NHL-Spiel für den 25-jährigen Mannheimer
Siegreiches NHL-Debüt von Marc Michaelis für Vancouver

In der vergangenen Nacht feierte Marc Michaelis sein NHL-Debüt im Trikot der Vancouver Canucks, welches mit 3:1 gegen den favorisierten Tabellenführer Toronto Maple ...

Kündigung trotz Kantersieg
Flames besiegen Senators klar - und feuern Coach Geoff Ward

Die mangelnde Konstanz und das mögliche Verpassen der Play-Offs kosteten den ehemaligen Adler-Trainer den Job. Äußerst kurios verlief die "Battle of Pennsylvania". ...

Grubauer mit drittem Shutout für Colorado
Oilers verlieren zum dritten Mal in Folge gegen Maple Leafs

Die Leafs festigen damit ihre Spitzenposition. Zdeno Chara kehrte mit den Washington Capitals erstmals an seine langjährige Wirkungsstätte zurück und wurde würdig e...

New York Rangers spielen erstmals wieder vor Zuschauern und feiern 6:2-Sieg gegen Boston
Sechster Sieg in Folge für Sturm mit Minnesota, Grubauer auf der Bank bei Avalanche-Sieg

Minnesota feiert den sechsten Erfolg hintereinander und beendet damit die Siegesserie der Los Angeles Kings von sechs Spielen. Colorado gewinnt ohne Grubauer gegen A...

Minnesota Wild besiegt Colorado Avalanche
Nico Sturm trifft doppelt bei seiner Tor-Premiere

Beim vierten Sieg in Folge der Minnesota Wild versetzt Nico Sturm den Avs den endgültigen Knock-Out – seine Kollegen Mats Zuccarello und Zach Parise erreichen Meilen...

Tim Stützle mit Scorerpunkt gegen Montreal
Leon Draisaitl und Dominik Kahun brillieren bei Oilers-Sieg gegen Vancouver

Zwar weht über der Rogers Place Arena in Edmonton die kanadische Fahne, aber am Dienstagabend war der deutsche Einfluss in der westkanadischen Stadt deutlich wahrneh...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 07.03.2021
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Florida Panthers Florida
Boston Bruins Boston
- : -
New Jersey Devils New Jersey
Dallas Stars Dallas
- : -
Columbus Blue Jackets Columbus
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Anaheim Ducks Anaheim
Arizona Coyotes Arizona
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Los Angeles Kings Los Angeles
- : -
St. Louis Blues St. Louis
San Jose Sharks San Jose
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Calgary Flames Calgary
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
Vancouver Canucks Vancouver
- : -
Toronto Maple Leafs Toronto
Chicago Blackhawks Chicago
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
New York Islanders NY Islanders
- : -
Buffalo Sabres Buffalo