Nervenstarke Islanders wenden Playoff-Aus vorerst abEberle gelingt der Siegtreffer in der Overtime

Die Freude der New York Islanders war nach dem Overtime-Erfolg in Spiel 5 des Conference Finales groß (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Die Freude der New York Islanders war nach dem Overtime-Erfolg in Spiel 5 des Conference Finales groß (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Tampa Bay Lightning - New York Islanders 1:2 n.V.

Play-off-Stand: 3:2

Backup-Goalie Thomas Greiss, der erneut nur von der Bank aus zuschauen durfte, konnte den zweiten Sieg seiner Islanders im Conference Finale bejubeln. Jordan Eberle gelang in der zweiten Verlängerung nach insgesamt 92:30 Minuten Spielzeit der Siegtreffer zum 2:1. Lightning-Verteidiger Kevin Shattenkirk verunglückte ein Schussversuch an der blauen Linie, Anders Lee schnappte sich die Scheibe und leitete einen zwei-gegen-eins-Konter ein, bei dem er einen mustergültigen Pass auf Jordan Eberle spielte und dieser per Direktabnahme zum Game-Winner abschloss.

„Unsere Jungs haben nicht nachgelassen“, lobte Islanders-Coach Barry Trotz. „Sie haben sich einfach weiter geschunden. Es ist keine Frage, dass wir daraus Energie gewinnen können.“ Zuvor stand es nach 60 Minuten durch Tore von Islanders-Defender Ryan Pulock (16.) und Lightning-Abwehrspieler Victor Hedmann (24.) 1:1. Dieser sprach nach dem Spiel: „Ich weiß, wie dieses Team auf Rückschläge reagiert. Viele von uns in der Kabine haben das schon einmal durchgemacht. Es gibt viele Höhen und Tiefen in den Playoffs. Es spielt keine Rolle mehr, ob man gewonnen oder verloren hat. Man muss sich auf das nächste Spiel konzentrieren. Nur so kann man einen Playoff-Run überstehen." Einen Bärendienst erwies Anthony Beauvillier den New Yorkern, als er kurz vor Schluss wegen hohen Stocks für vier Minuten auf die Strafbank wanderte. Allerdings spielten die Islanders ein starkes Penalty Killing und ließen Tampa Bay, das wieder auf Topscorer Brayden Point verzichten musste, nur zu zwei Schussversuchen kommen. In der zweiten Verlängerung hatte Nikita Kucherov den Siegtreffer auf dem Schläger, doch scheiterte er in aussichtsreicher Position am Pfosten. Besser machten es dann die Mannen aus Long Island, als sie dank Jordan Eberle zum 2:3 in der Playoff-Serie verkürzten und so am kommenden Donnerstag die Chance haben auszugleichen. Obwohl Tampa mehr Spielanteile hatte (Schussverhältnis 37:24), ließ sich Islanders-Goalie Semyon Varlamov (36 Paraden, 97,3% Fangquote) nur einmal bezwingen und avancierte so zum Matchwinner. Besonders auffällig in diesem Spiel war das Verhältnis der Checks (75:70 für die Islanders), welches die Intensität des Spiels widerspiegelt. Es war das erste Mal in den diesjährigen Playoffs, dass Tampa Bay in der Overtime nach zuvor fünf Siegen nicht als Sieger vom Eis geht. 

Tore:

0:1 Ryan Pulock (Leddy / Barzal) 15:41 (PPG)
1:1 Victor Hedman (Coleman / Schenn) 24:00
1:2 Jordan Eberle (Lee) 92:30 2OT


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....