Nervenstarke Islanders wenden Playoff-Aus vorerst abEberle gelingt der Siegtreffer in der Overtime

Die Freude der New York Islanders war nach dem Overtime-Erfolg in Spiel 5 des Conference Finales groß (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Die Freude der New York Islanders war nach dem Overtime-Erfolg in Spiel 5 des Conference Finales groß (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Tampa Bay Lightning - New York Islanders 1:2 n.V.

Play-off-Stand: 3:2

Backup-Goalie Thomas Greiss, der erneut nur von der Bank aus zuschauen durfte, konnte den zweiten Sieg seiner Islanders im Conference Finale bejubeln. Jordan Eberle gelang in der zweiten Verlängerung nach insgesamt 92:30 Minuten Spielzeit der Siegtreffer zum 2:1. Lightning-Verteidiger Kevin Shattenkirk verunglückte ein Schussversuch an der blauen Linie, Anders Lee schnappte sich die Scheibe und leitete einen zwei-gegen-eins-Konter ein, bei dem er einen mustergültigen Pass auf Jordan Eberle spielte und dieser per Direktabnahme zum Game-Winner abschloss.

„Unsere Jungs haben nicht nachgelassen“, lobte Islanders-Coach Barry Trotz. „Sie haben sich einfach weiter geschunden. Es ist keine Frage, dass wir daraus Energie gewinnen können.“ Zuvor stand es nach 60 Minuten durch Tore von Islanders-Defender Ryan Pulock (16.) und Lightning-Abwehrspieler Victor Hedmann (24.) 1:1. Dieser sprach nach dem Spiel: „Ich weiß, wie dieses Team auf Rückschläge reagiert. Viele von uns in der Kabine haben das schon einmal durchgemacht. Es gibt viele Höhen und Tiefen in den Playoffs. Es spielt keine Rolle mehr, ob man gewonnen oder verloren hat. Man muss sich auf das nächste Spiel konzentrieren. Nur so kann man einen Playoff-Run überstehen." Einen Bärendienst erwies Anthony Beauvillier den New Yorkern, als er kurz vor Schluss wegen hohen Stocks für vier Minuten auf die Strafbank wanderte. Allerdings spielten die Islanders ein starkes Penalty Killing und ließen Tampa Bay, das wieder auf Topscorer Brayden Point verzichten musste, nur zu zwei Schussversuchen kommen. In der zweiten Verlängerung hatte Nikita Kucherov den Siegtreffer auf dem Schläger, doch scheiterte er in aussichtsreicher Position am Pfosten. Besser machten es dann die Mannen aus Long Island, als sie dank Jordan Eberle zum 2:3 in der Playoff-Serie verkürzten und so am kommenden Donnerstag die Chance haben auszugleichen. Obwohl Tampa mehr Spielanteile hatte (Schussverhältnis 37:24), ließ sich Islanders-Goalie Semyon Varlamov (36 Paraden, 97,3% Fangquote) nur einmal bezwingen und avancierte so zum Matchwinner. Besonders auffällig in diesem Spiel war das Verhältnis der Checks (75:70 für die Islanders), welches die Intensität des Spiels widerspiegelt. Es war das erste Mal in den diesjährigen Playoffs, dass Tampa Bay in der Overtime nach zuvor fünf Siegen nicht als Sieger vom Eis geht. 

Tore:

0:1 Ryan Pulock (Leddy / Barzal) 15:41 (PPG)
1:1 Victor Hedman (Coleman / Schenn) 24:00
1:2 Jordan Eberle (Lee) 92:30 2OT

Star-Ensemble der Lightning kaltgestellt
Stanley Cup Finale: Dallas setzt Ausrufezeichen in Spiel 1

Die Dallas Stars siegen in Spiel 1 des Stanley Cup Finales nach einer ganz starken Leistung 4:1 gegen die favorisierten Tampa Bay Lightning. Effektivität im Angriff,...

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale
Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsam

In der Endrunde 2019 hat Tampa Bay Lightning als punktbestes Team der Regular Season kläglich versagt. Das wollen die Bolts nun offenbar mit aller Macht wettmachen....

Spiel 1 der Finalserie am Samstag
Anthony Cirelli schießt Tampa Bay Lightning ins Stanley Cup-Finale

Die Bolts behalten die Nerven und revanchieren sich für die Overtime-Niederlage in Spiel 5. Für die New York Islanders ist die Saison damit beendet....

Wer gewinnt den Stanley Cup 2020?
Exklusiver Quotenboost auf den Stanley Cup Sieger 2020

Im Finale um den Stanley Cup treffen die Dallas Stars als Sieger der Western Conference auf die Tampa Bay Lightning aus der Eastern Conference....

Überzahl-Tor in der Verlängerung
Denis Gurianov schießt die Dallas Stars ins Stanley Cup-Finale

Bis vier Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit führten die Vegas Golden Knights – wurden dann aber von den äußerst effizienten Dallas Stars bestraft....

Spiel 4 in 12 Sekunden gedreht
Tampa Bay Lightning stößt die Tür zum Stanley Cup-Finale weit auf

Mit einem Doppelschlag drehen die Bolts Spiel 4 des Eastern Conference Finals gegen die New York Islanders und machen damit einen großen Schritt Richtung Finale. ...