Nashville mit tollem Comeback

Sulzer mit erstem ScorerpunktSulzer mit erstem Scorerpunkt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Nashville Predators bewiesen in der vergangenen Nacht tolle Moral. Durch ein starkes Schlussdrittel legten sie den Grundstein, um ein verloren geglaubtes Spiel noch einmal zu drehen.

Mit 4:1 entschieden die Preds das letzte Drittel für sich, so dass am Ende ein 5:4-Erfolg nach Shootout gegen die Montreal Canadiens zu Buche stand. Martin Erat versenkte den entscheidenden Schuss. + + + Derweil geht die Krise der Ottawa Senators weiter. Bei den New York Rangers setzte es eine 2:5-Pleite. Brendan Shanahan traf doppelt für die "Broadway Blueshirts". + + + Mit einer 8:1-Klatsche schickten Jochen Hecht und die Buffalo Sabres die Carolina Hurricanes nach Hause. Ales Kotalik war zwei Mal erfolgreich, Verteidiger Jaroslav Spacek traf ein Mal und steuerte zwei Assists bei. Pech für Torhüter Ryan Miller: Ray Whitney traf 1:55 Minuten vor dem Ende und verhinderte so den Shutout. Jochen Hecht blieb ohne Punkt. + + + Einen wichtigen 4:2-Heimsieg fuhren die Toronto Maple Leafs gegen Pittsburgh ein. Mark Bell, Jason Blake, Nik Antropov und Alexei Ponikarovsky erzielten die Treffer. Vesa Toskala entschärfte 30 Schüsse. + + + Mit 4:0 besiegten die Atlanta Thrashers die New York Islanders. Kari Lehtonen verbuchte 33 Saves, Ilya Kovalchuk erzielte bereits Saisontreffer Nummer 21. + + + Die Dallas Stars konnten nach der jüngsten Pleite in Pittsburgh wieder einen Erfolg feiern. Gegen Philadelphia siegte der Stanley Cup Champion von 1999 mit 4:1. Brendan Morrow und Trevor Daley scorten je zwei Assists. + + + Einen Sieg fuhren auch Olaf Kölzig und die Washington Capitals ein. Mit 2:1 behielten sie die Oberhand über die Florida Panthers. Alexander Ovechkin erzielte im Schlussabschnitt das Game-Winning Goal, Kölzig erhielt diesmal eine Pause. + + + Eine knappe 2:3-Niederlage gegen das Top-Team aus Detroit mussten die Phoenix Coyotes hinnehmen. Pavel Datsyuk, Henrik Zetterberg und Dan Cleary trafen für die Wings. Brian Rafalski überzeugte zudem mit zwei Assists. + + + Marco Sturm und die Boston Bruins unterlagen unterdessen mit 1:4 gegen die Tampa Bay Lightning. Vincent Lecavalier traf doppelt, auch der Ex-Duisburger Mathieu Darche traf. Martin St. Louis machte mit dem 4:1 im letzten Drittel alles klar. + + + Unbeständig präsentiert sich das junge Team der Chicago Blackhawks. Gegen den alten Rivalen aus St. Louis setzte es eine 1:3-Niederlage. Lee Stempniak, Dwayne King und Mike Johnson trafen für die Blues, Robert Lang gelang der einzige Treffer für die Hawks. + + + Dank Curtis Glencross feierten die Columbus Blue Jackets bei den Calgary Flames einen 4:3-Sieg nach Verlängerung. Glencross erzielte bereits in der regulären Spielzeit ein Tor und sorgte nach 2:03 Minuten in der Overtime für die Entscheidung. + + + Beim 5:2 der Colorado Avalanche gegen Los Angeles war Ryan Smyth der Mann des Abends. "Captain Canada" traf zwei Mal und legte zudem für Paul Stastny auf. (Dennis Kohl)

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Mittwoch 20.11.2019
Buffalo Sabres Buffalo
1 : 4
Minnesota Wild Minnesota
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 2
Montréal Canadiens Montréal
Florida Panthers Florida
5 : 2
Philadelphia Flyers Philadelphia
New Jersey Devils New Jersey
1 : 5
Boston Bruins Boston
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
4 : 5
New York Islanders NY Islanders
Detroit Red Wings Detroit
3 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Nashville Predators Nashville
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
St. Louis Blues St. Louis
3 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Chicago Blackhawks Chicago
2 : 4
Carolina Hurricanes Carolina
Dallas Stars Dallas
6 : 1
Vancouver Canucks Vancouver
Calgary Flames Calgary
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
San Jose Sharks San Jose
2 : 5
Edmonton Oilers Edmonton