Müller und Holzer starten in den Play-offsDie Deutschen in Nordamerika

Lesedauer: ca. 4 Minuten

AHL

Marcel Müller – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (T: 14, A: 33, P: 47)
Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (T: 1, A: 19, P: 20)
Justin Krueger – Charlotte Checkers / Carolina Hurricans (T: 2, A: 11, P: 13)

Die Toronto Marlies schlossen ihre Saison mit zwei Spielen bei den Abbotsford Heat ab. Dabei kassierten sie eine 0:3- und eine 4:5-Niederlage. Im zweiten Spiel fehlte Marcel Müller.

Die Charlotte Checkers und Justin Krueger beendeten ihre Saison in der letzten Woche mit noch drei Spielen. Dabei taten sie alles, um noch in die Play-offs zu kommen. Zunächst schlugen sie die Peoria Rivermen 6:1, wobei Krueger das 3:1 schoss. Danach siegten sie mit 4:3 im Penaltyschießen gegen die Rockford Ice Hogs. Das letzte Spiel hätten sie gewinnen müssen für den Einzug in die Play-offs. Doch die Milwaukee Admirals schossen sie mit einem klaren 6:1 in den Urlaub.

Für die Marlies geht es nun ab Donnerstag in den Play-offs um den Calder Cup gegen die Rochester Americans.

ECHL

Philipp Grubauer – South Carolina Stingrays/ Washington Capitals
Timo Pielmeier – Elmira Jackals / Albany Devils / New Jersey Devils

Nachdem die Jackals die Serie gegen Reading nach zwei Niederlagen drehten, starteten sie in die nächste Runde gegen Florida. Das erste Spiel gewannen sie 3:1 zu Hause. Das zweite Spiel verloren sie dann 0:5. Dabei wurde Pielmeier nach 25 Minuten und dem Stand von 4:0 ins Tor gestellt. 16 Schüsse auf sein Tor parierte er. Diese Leistung brachte ihm den Start im folgenden Spiel. Das ging allerdings mit 4:5 in der Verlängerung verloren. Pielmeier wurde dabei allerdings einem Dauerfeuer von insgesamt 55 Schüssen ausgesetzt – 50 davon parierte er. Am Mittwoch geht es ins nächste Spiel.

Canadian Hockey Leagues Play-Offs

Western Hockey League – Ed Chynoweth Cup

Portland Winterhawks – Kamloops Blazers 3:3 (5:3, 4:1, 5:2, 4:5, 2:7, 6:7)
Marcel Noebels 1 Tore, 11 Assist, 12 Punkte

Ein wenig anders gewünscht haben es sich die Winterhawks um Marcel Noebels. Nach einer 3:0-Führung in der Serie müssen sie nun von Mittwoch auf Donnerstag in Spiel sieben antreten. Dreimal siegten die Kamloops Blazers in Folge. Zunächst unterlagen die Winterhawks  4:5 nach 4:0-Vorsprung im vierten Spiel. Danach gab es eine 2:7-Packung im heimischen Stadion. Marcel Noebels schoss dabei das zweite Tor des Abends für Portland. Im Spiel sechs gab es dann eine knappe Niederlage. 6:7 hieß der Endstand. Im letzten Drittel kassierten sie fünf Tore.

Quebec Major Junior Hockey League – President Cup

Halifax Mooseheads – Quebec Remparts 4:3 (2:4, 3:4 n.V., 3:5, 2:1, 3:2, 5:2, 5:4 n.V.)
Konrad Abeltshauser: 3 Tore, 5 Assist, 8 Punkte

Die Halifax Mooseheads schreiben QMJHL-Geschichte! Sie sind erst das vierte Team, welches einen 0:3-Rückstand in einer Serie umwandelte in einen Sieg. Im vierten Spiel der Serie retteten sie eine 2:1-Führung im zweiten Drittel über die Zeit. In Spiel fünf netzte Nathan MacKinnon zwölf Minuten vor Schluss zur 3:2-Führung ein. Beim 5:2-Sieg in Quebec steuerte Konrad Abeltshauser das 2:1-Führungstor bei und assistierte zum 4:1. Und im letzten, entscheidenden siebten Spiel drehten die Mooseheads zunächst einen 1:3-Rückstand und gewannen dann in Overtime. Abeltshauser steuerte einen Assist zum 4:4-Ausgleich und zum Game Winning Goal bei. Cameron Critchlow schoss vier von fünf Toren der Mooseheads.  In der Halbfinalpartie wartet ab dem kommenden Wochenende Rimouski auf die Mooseheads zu.

Ontario Hockey League – J. Ross Robertson Cup

Barrie Colts – Ottawa 67´s 3:4 (1:5, 3:2 n.V., 5:2, 1:2, 2:3, 3:4 n.V.)
Torhüter: Mathias Niederberger

Ausgeschieden sind leider die Barrie Colts und Mathias Niederberger. Auch hier musste bis ins siebte Spiel gespielt werden. Doch die 67´s konnten sich in der Verlängerung durchsetzen. Spiel vier gewannen sie noch 3:2, wobei Niederberger 32 Schüsse aufs Tor hielt, nur um einen Tag später mit 1:2 knapp in Ottawa zu verlieren. Dabei zeigte Niederberger bei 43 gehaltenen Schüssen sein Können. Erneut zurück nach Barrie verloren die Colts 2:3. Niederberger hielt 27 Schüsse aufs Tor. Das siebte Spiel fand dann erneut in Ottawa statt und endete nach 2:09 Minuten in der Verlängerung mit 4:3 für Ottawa. Niederberger parierte erneut 40 Schüsse aufs Tor.

Niagara IceDogs – Brampton Battalion 4:0 (2:1 n.V., 3:1, 6:3, 3:1)
Tom Kühnhackl: 4 Tor, 3 Assist, 7 Punkte

Mit einem Sweep hauten die Ice Dogs um Tom Kühnhackl das Brampton Battalion aus den Play-offs. Zwei Partien spielten sie dazu in der vergangen Woche. Im ersten setzen sie sich 6:3 durch. Tom Kühnhackl schoss zwei Tore. Spiel vier gewannen die Ice Dogs dann daheim mit 3:1. Kühnhackl gab eine Vorlage zum 1:0 und schoss das 3:1 selbst. Der nächste Gegner sind die Ottawa 67´s.

Kitchener Rangers – Plymouth Whalers 4:3 (2:0, 0:2, 3:4, 5:1, 0:3, 4:2, 6:3)
Tobias Rieder: 10 Tore, 13 Assist 23 Punkte

Die Rangers mussten auch über die volle Distanz gehen, um in die nächste Runde zu gelangen. In der vergangen Nacht gewannen die Rangers dann 6:3 und zogen in die nächste Runde ein. Tobias Rieder ist zusammen mit seinem Teamkollegen Michael Catenacci mit 23 Punkten in zwölf Spielen Topscorer der OHL. Auch ein Blick in die anderen Ligen zeigt, dass Catenacci und Rieder CHL-Spitze sind. Ty Rattie (Portland Winterhawks/WHL) und Zack Phillips (Saint John SeaDogs/QMJHL) liegen ebenfalls mit 23 Punkten vorn.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....