Müller und Holzer im Conference-FinaleDie Deutschen in Nordamerika

Die Saison für Marcel Noebels ist beendet. (Foto: Doug Westcott)Die Saison für Marcel Noebels ist beendet. (Foto: Doug Westcott)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

AHL

Toronto Marlies – Abbotsford Heat 4:1 (1:3, 5:1, 4:1, 3:1, 3:2 n.V.)
Marcel Müller – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (T: 1, A: 2, P: 3)
Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (T: 1, A: 1, P: 2)

Die Toronto Marlies stehen im Finale der Western Conference. Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung im fünften Spiel sicherte sich das Team den Sieg im Semifinale. Die beiden Deutschen Marcel Müller und Korbinian Holzer blieben im entscheidenden Spielen allerdings ohne Punkt. Im Conference-Finale stehen sie nun den Oklahoma City Barons gegenüber. Welche ebenfalls nach fünf Spielen gegen die San Antonio Rampage in diese Runde einzogen. In der abgelaufenen Saison trafen die beiden Teams nur zweimal aufeinander. Das erste Spiel in Oklahoma City ging 1:3 verloren, das zweite wurde dann 2:0 gewonnen. Die Serie startet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag.

Canadian Hockey Leagues Play-offs

Western Hockey League – Ed Chynoweth Cup

Finale: Portland Winterhawks – Edmonton Oil Kings 3:4 (2:3, 5:1, 3:4, 4:3 n.V., 3:4, 3:2, 1:4)
Marcel Noebels: 8 Tore, 15 Assist, 23 Punkte

Die Edmonton Oil Kings sind Champion  der Western Hockey League. Sie lösten im siebten Spiel um den Ed Chynoweth Cup das Ticket zum Memorial Cup und schickten die Portland Winterhawks mmit Marcel Noebels in die Sommerpause. Doch zunächst ging es im Spiel fünf noch mal spannend zu. 4:3 gewannen dort die Oil Kings im heimischen Rexall Place. Noebels eröffnete mit seinem achten Treffer in den Play-offs das Spiel. Dann aber geriet sein Team mit 1:2 in Rückstand. Ty Rattie glich knapp 30 Sekunden später aber aus. Doch wieder zwei Minuten später liefen die Winterhawks erneut einem Rückstand hinterher. Fünf Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, als Sven Bärtschi auf Vorlage von Marcel Noebels erneut ausglich. Eine Minute vor Ende des Spiels schossen die Kings das 4:3-Siegtor. Das nächste Spiel lief umgekehrt – mit einem 3:2-Sieg für Portland am Ende. Die siebte Partie verlief dann in geklärteren Bahnen. Mit 4:1 schossen die Oil Kings die Jungs aus Portland zurück nach Hause und feierten im heimischen Stadion die Meisterschaft.   

Ontario Hockey League J. Ross Robertson Cup

Niagara IceDogs – London Knights 1:4 (3:2 n.V., 3:5, 2:3, 1:4, 1:2)
Tom Kühnhackl: 6 Tor, 4 Assist, 10 Punkte

Zwei Spiele bestritt Tom Kühnhackl mit seinen Ice Dogs seit der vergangen Woche und befindet sich nun auch schon im Urlaub. Zunächst verloren die Ice Dogs ihr Heimspiel 1:4. Den Ehrentreffer schoss Myles Doan zum zwischenzeitlichen 1:3. Beim Auswärtsspiel in London ging es knapper zur Sache. Mit 2:1 gewannen da die Knights. Zunächst führten sie 2:0, ehe Tom Kühnhackl den letzten Treffer der Saison für die Niagara Ice Dogs schoss.

Für Marcel Noebels, Tom Kühnhackl und Konrad Abeltshauser ist die Karriere in den Canadian Hockey Leagues damit beendet. Marcel Noebels und Tom Kühnhackl sind 20 Jahre alt und werden beide voraussichtlich in die Organisationen ihrer NHL-Teams wechseln. Tom Kühnhackl würde demnach entweder in der ECHL bei den Wheeling Nailers oder in die AHL bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins auflaufen. Marcel Noebels wäre für die Trenton Titans (ECHL) oder Adirondack Phantoms (AHL) spielberechtigt.

Konrad Abeltshauser ist zwar erst 19 Jahre, lehnte allerdings ab, ein Over-Age-Jahr für Halifax einzulegen. Er wird in die Organisation der San Jose Sharks wechseln. Auf ihn würden die Stockton Thunder (ECHL) oder die Worcester Sharks in der AHL warten. Auch für Tobias Rieder könnte es nach der letzten starken Saison mit dem Sprung in das Profigeschäft klappen. Sollte es für ihn nur für die ECHL reichen, so könnte er mit ein wenig Glück Teamkollege von Konrad Abeltshauser werden. Die Edmonton Oilers und San Jose Sharks teilen sich die Stockton Thunder als Farmteam. In der AHL wären es dann die Oklahoma City Barons.

„Stammer-Time“ in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales
Tampa Bay Lightning holt sich mit klarem Sieg die Serienführung

Steven Stamkos trifft bei seinem Comeback nach mehr einem halben Jahr Pause, muss aber noch im ersten Drittel passen....

Drei Tore im ersten Drittel der Lightning
Stanley Cup Finale: Ausgleich für Tampa Bay dank Kucherov und Powerplay

Die Tampa Bay Lightning zeigten sich stark verbessert und gleichen die Serie dank eines starken Eröffnungsdrittels zum 1:1 aus. Topscorer Nikita Kucherov glänzt als ...

Auf den Spuren von Dirk Nowitzki
Leon Draisaitl zum MVP der Hauptrunde gekürt

Leon Draisaitl hat wieder einmal Geschichte geschrieben: Der Kölner wurde als erster Deutscher zum Most Valuable Player der Regular Season gewählt....

Star-Ensemble der Lightning kaltgestellt
Stanley Cup Finale: Dallas setzt Ausrufezeichen in Spiel 1

Die Dallas Stars siegen in Spiel 1 des Stanley Cup Finales nach einer ganz starken Leistung 4:1 gegen die favorisierten Tampa Bay Lightning. Effektivität im Angriff,...

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale
Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsam

In der Endrunde 2019 hat Tampa Bay Lightning als punktbestes Team der Regular Season kläglich versagt. Das wollen die Bolts nun offenbar mit aller Macht wettmachen....

Spiel 1 der Finalserie am Samstag
Anthony Cirelli schießt Tampa Bay Lightning ins Stanley Cup-Finale

Die Bolts behalten die Nerven und revanchieren sich für die Overtime-Niederlage in Spiel 5. Für die New York Islanders ist die Saison damit beendet....

Wer gewinnt den Stanley Cup 2020?
Exklusiver Quotenboost auf den Stanley Cup Sieger 2020

Im Finale um den Stanley Cup treffen die Dallas Stars als Sieger der Western Conference auf die Tampa Bay Lightning aus der Eastern Conference....