Moritz Seider gewinnt als erster Deutscher die Calder Memorial TrophyBester NHL-Rookie der Saison 2021/22

Moritz Seider im Trikot der Detroit Red Wings. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)Moritz Seider im Trikot der Detroit Red Wings. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der deutsche Nationalverteidiger Moritz Seider spielte eine überragende Debütsaison in der NHL und übertraf sämtliche Erwartungen. In 82 Spielen erzielte der Erfurter sieben Tore selbst und bereitete dazu 43 weitere Tore vor. Aufgrund seiner starken Leistungen wurde er als bester Rookie der vergangen Saison mit der Calder Memorial Trophy ausgezeichnet. Mit Seider wurde erstmals ein Deutscher zum besten Neuling einer NHL-Saison gewählt. Seider ist der 13. Verteidiger in der NHL-Geschichte, der die Calder Trophy gewinnt, und der dritte in den letzten acht Spielzeiten. Er setzte sich im Finale bei den NHL Awards 2022 in Tampa gegen die anderen Finalisten Michael Bunting (Toronto Maple Leafs) und Trevor Zegras (Anaheim Ducks) durch. Mit 170 Erststimmen von 195 abgegebenen und insgesamt 1.853 Abstimmungspunkte war der 21-Jährige Ex-Mannheimer der eindeutige Gewinner.


Moritz Seider bei der Gala in Tampa: „Es ist verrückt. Manchmal muss man sich kneifen. Ich werde definitiv etwas Zeit haben, um zu reflektieren, und das werde ich wahrscheinlich tun, wenn ich zu Hause bei meinen Eltern bin. Einfach draußen sitzen und ein paar tolle Gespräche führen. Im Moment geht wirklich alles sehr schnell."

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm hat mit Stolz auf die Auszeichnung von Nationalspieler Moritz Seider reagiert: „Moritz hat dieses Jahr wieder eine enorme Entwicklung gezeigt. An erster Stelle ist er sehr ehrgeizig als Person, er arbeitet sehr hart für das, was er erreichen will und bleibt fokussiert. Er hat in seinem ersten Jahr eine bemerkenswerte Präsenz gezeigt und das ganze Jahr stark gespielt. Ich bin natürlich sehr glücklich für Moritz, er hat das ganze Eishockey in Deutschland stolz gemacht."

Die Mitglieder der NHLPA haben Auston Matthews von den Toronto Maple Leafs mit dem Ted Lindsay Award für den besten Spieler der Saison ausgezeichnet. Zudem wählten die Journalisten den 24-jährigen US-Amerikaner als MVP (wertvollster Spieler der Saison), wofür er die Hart Memorial Trophy erhält. Matthews verdiente sich die beiden Trophäen, nachdem er mit 60 Toren und 106 Scorerpunkten eine starke Saison spielte und erheblichen Anteil am erfolgreichen Abschneiden der Toronto Maple Leafs in der Hauptrunde hatte. In beiden Kategorien setzte er sich gegen Connor McDavid von den Edmonton Oilers durch. Zum besten Verteidiger wurde Cale Makar von der Colorado Avalanche mit der James Norris Memorial Trophy gewählt. Der 23-jährige Kanadier erzielte in der Vorrunde beeindruckende 86 Scorerpunkte (28 Tore, 58 Vorlagen) und steht aktuell mit seinem Team im Finale um den Stanley Cup. Der Schweizer Roman Josi von den Nashville Predators landete trotz seiner 96 Scorerpunkte (23 Tore, 73 Assists) knapp auf dem zweiten Rang. Zum besten Torhüter der Saison wurde Igor Shesterkin von den New York Rangers ausgezeichnet. Die Vezina Trophy verdiente sich der 26-jährige Russe mit einer Fangquote von 93,5 Prozent, 2,07 Gegentoren pro Spiel und sechs Shutouts. Er verwies Jacob Markström (Calgary Flames) und Juuse Saros (Nashville Predators) auf die weiteren Plätze.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...