Moritz Seider feiert mit den Detroit Red Wings einen perfekten Saisonstart3:0-Heimsieg gegen Montreal Canadiens

Moritz Seider im Trikot der Detroit Red Wings. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Paul Sancya)Moritz Seider im Trikot der Detroit Red Wings. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Paul Sancya)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Besser hätte es für die Detroit Red Wings zum Auftakt der neuen Spielzeit kaum laufen können. Sie gewannen das erste Saisonspiel auf eigenem Eis gegen die Montreal Canadiens und ließen dabei kein Gegentor zu. Es war zugleich die erfolgreiche Premiere für drei Akteure der Red Wings. Es war der erste Sieg für Trainer Derek Lalonde und ihres neuen Torwarts Ville Husso, der im Sommer aus St.Louis in die Autostadt gewechselt war.

Und auch für Elmer Söderholm war es ein besonderer Abend: Der baumlange Schwede in Diensten der Red Wings gab sein NHL-Debüt - und erzielte auch gleich das entscheidende Tor, als er zu Beginn des Schlussdrittels erfolgreich nachstocherte, nachdem er einige Sekunden zuvor noch mit seinem Schuss gescheitert war. Mit 207 Zentimetern ist er der größte Spieler, der je für die Red Wings aufgelaufen ist. Dieser 300. Vergleich der beiden "Orignial Six"-Teams war der erste, der als Season Opener für die Red Wings im heimischen Michigan stattfand.

Auch beim Aufeinandertreffen der San Jose Sharks und den Carolina Hurricanes hatte scheinbar ein guter Dramaturg seine Finger im Spiel. Das erste Saisonspiel der Canes und das erste Heimspiel der Sharks in dieser Saison war die Heimkehr von Brent Burns an seine alte Wirkungsstätte: Elf Jahre hatte der kanadische Verteidiger an der kalifornischen Pazifikküste verbracht und war erst im Sommer nach Carolina gewechselt. Sebastian Aho entschied das Spiel zwei Minuten vor dem Ende, als ein Schuss von Brett Pesce unhaltbar von Ahos linkem Schlittschuh zur 2:1-Führung für die Gäste von der Ostküste abprallte, woran sich auch nichts mehr ändern sollte. Zuvor standen die Svechnikov-Brüder im MIttelpunkt: Spät im ersten Drittel traf Yevgeni für die Sharks zur Führung, 23 Sekunden vor der zweiten Sirene bereitete Andrei den Ausgleich der Hurricanes von Martin Necas vor.

Vizemeister Tampa Bay Lightning hat seine Auftaktniederlage gegen die New York Rangers gut verkraftet: In Columbus siegten die Bolts mit 5:2. Dabei erzielte Columbus' Neuzugang Johnny Gaudreau sein erstes Tor im neuen Trikot nach knapp zweieinhalb Minuten im ersten Drittel. Dann aber legten die Gäste aus Florida los und drehten das Spiel durch Tore von Corey Perry und Steven Stamkos. Die Blue Jackets glichen zwar aus, aber eine Minute vor der ersten Sirene brachte Ross Colton die Gäste wieder in Führung. Cal Foote (28.) und erneut Stamkos (48.) entschieden schließlich das Spiel. 

Ihre erste Niederlage im dritten Saisonspiel mussten die New York Rangers hinnehmen. Sie verloren mit 1:4 bei den Winnipeg Jets, die sich ihrerseits über einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit freuten. Mark Scheifele war mit seinen Treffern zur frühen Führung und dem entscheidenden Tor zur 3:1-Führung in Überzahl 87 Sekunden vor dem Ende der Matchwinner. In der Schlussminute machte Kyle Connor per Empty Net Goal alles klar.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....