Montreal Canadiens vor dem Einzug ins Stanley Cup-FinaleSpiel 5: Auswärtssieg bei den Vegas Golden Knights

Habs-Stürmer Nick Suzuki steuerte gegen sein Ex-Team drei Punkte zum wichtigen Sieg in Spiel 5 bei. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | John Locher)Habs-Stürmer Nick Suzuki steuerte gegen sein Ex-Team drei Punkte zum wichtigen Sieg in Spiel 5 bei. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | John Locher)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vegas Golden Knights - Montreal Canadiens 1:4

Serienstand: 2:3

Diesen Schock werden sich die Golden Knights erstmal aus der Rüstung schütteln müssen. Im richtungsweisenden Spiel 5 unterlagen sie den Montreal Canadiens auf eigenem Eis mit 1:4. Damit haben die Habs morgen nacht ihrerseits vor heimischer Kulisse die Chance, den Sack zuzumachen und erstmals seit 1993 wieder ins Stanley Cup-Finale einzuziehen. Die Helden von damals hießen unter anderem Patrick Roy, Gilbert Dionne, Brian Bellows und Vincent Damphousse. Heute heißen sie Carey Price, Nick Suzuki, Tyler Toffoli - teaminterner Top-Scorer - und Cole Caufield. Letzter ist ein schmächtiger US-Boy aus Wisconsin, gerade einmal 20 Jahre alt, der aber schon acht Punkte auf seinem Konto in diesen Play-offs hat. Er erzielte zur Mitte der Partie das wichtige 3:0, mit dem er den wütend angreifenden Golden Knights etwas den Wind aus den Segeln nahm. In Überzahl wurde er nach einem Scheibengewinn von Nick Suzuki an der eigenen blauen Linie von Corey Perry mustergültig bedient und schloss sicher ab.

Zuvor hatten Jesperi Kotkaniemi per Abstauber nach einem Alleingang von Josh Anderson (9.) und Eric Staal nach präzisem Zuspiel von Nick Suzuki (27.) getroffen. Der 23jährige Nick Suzuki stammt aus London, Ontario, und wurde 2017 von Vegas Golden Knights gedraftet, wechselte dann aber im Zuge der Verpflichtung von Max Pacioretty nach Montreal. Ihm war es vorbehalten, nach dem zwischenzeitlichen 1:3-Anschlusstreffer durch eben jenen Max Pacioretty - mehr ließen Carey Price mit seinen 26 teils spektakulären Paraden und seine Vorderleute nicht zu - 66 Sekunden vor dem Ende die Ritter endgültig vom Ross zu stoßen. 

Von Donnerstag auf Freitag wird sich entscheiden, ob die Serie nochmal nach Nevada für den absoluten Showdown zurückgeht oder ob die Golden Knights ihre Rüstungen für den Rest des Sommers ins Zeughaus bringen können. Vielleicht wird aber auch wieder einer der Franko-Kanadier im Team der Golden Knights - Marc-Andre Fleury, Nicolas Roy oder Jonathan Marchessault - zum Matchwinner in Montreal. In dieser intensiven und kuriosen Serie wäre es nur ein weiteres verrücktes Kapitel.

Nach dem Trade zu den Blackhawks
Marc-Andre Fleury: "Freue mich auf das kommende Jahr in Chicago"

Es war wohl der Trade, der am meisten Aufsehen erregt hat: Nach vier Jahren gaben die Vegas Golden Knights den Gewinner der Vezina Trophy 2021 an die Blackhawks ab. ...

Nationaltorhüter unterzeichnet Sechsjahresvertrag und kassiert 35,4 Millionen US-Dollar
Grubauer wechselt überraschend zu den Seattle Kraken

Phillip Grubauer konnte sich mit Colorado nicht über einen neuen Vertrag einigen und unterzeichnete nun als Free Agent einen lukrativen Vertrag bei den Seattle Krake...

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....