Montreal Canadiens stehen nach Overtime-Sieg sensationell im Stanley Cup-FinaleErste Finalteilnahme seit Meistersaison im Jahre 1993

Der Jubel nach dem entscheiden Siegtor zum Einzug in das Stanley Cup-Finale der Montreal Canadiens war riesig.  (picture alliance / empics | Ryan Remiorz)Der Jubel nach dem entscheiden Siegtor zum Einzug in das Stanley Cup-Finale der Montreal Canadiens war riesig. (picture alliance / empics | Ryan Remiorz)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Montreal Canadiens – Vegas Golden Knights 3:2 n.V. (1:1, 1:0, 0:1, 1:0)

Serienstand: 4:2

Die Freude bei Montreal kannte keine Grenzen, als der Finne Artturi Lehkonen nach nur 1:39 Minute in der Overtime den Siegtreffer für die Kanadier erzielte und damit den Finaleinzug perfekt machte. Kurz zuvor scheiterten die Golden Knights noch knapp die Partie für sich selbst zu entscheiden und die Canadiens fuhren im direkten Gegenzug einen schön ausgespielten Konter, bei dem Phillip Danault mit einem mustergültigen Rückhandpass Lehkonen anspielte und dieser per Direktabnahme zum Jubel in rot-blau einnetzte. Damit steht der Rekordmeister (23 Meisterschaften seit Gründung der NHL)  erstmals wieder seit dem Titelgewinn im Jahre 1993, was auch der letzte Titelgewinn einer kanadischen Mannschaft war, im Stanley Cup-Finale. Montreal ging zweimal durch die Treffer von Shea Weber (15.) und Youngster Cole Caufield (30.), der sein viertes Tor in der Serie schoss, in Führung, während Reilly Smith (15.) und Alec Martinez (42.) beide Male für Vegas ausgleichen konnten. „Ich bin auf alle in dieser Umkleidekabine und auf das, was wir bisher erreicht haben stolz, aber es gibt noch viel zu tun“, sagte Montreals Team-Kapitän Shea Weber. Habs-Goalie Carey Price war mit 37 Paraden erneut ein starker Rückhalt für sein Team - auf der Gegenseite kam Backup Robin Lehner (29 Paraden) zu seinem zweiten Playoff-Einsatz, nachdem die etatmäßige Nummer eins Marc-Andre Fleury zuletzt nicht komplett zu überzeugen wußte. Vegas-Coach Peter DeBoer meinte nach der Partie: „Wenn sie eine Chance hatten, haben sie diese genutzt. Wenn sie eine wichtige Paraden brauchten, hatten sie eine wichtige Parade. Sie haben den Kampf in der Verlängerung gewonnen. Sie haben den Specialteams-Kampf gewonnen. Wenn du in diesen Bereichen des Spiels das Nachsehen hast, bringst du dich in eine schwierige Lage“. Der Schlüssel des Erfolgs für Montreal war insbesondere, dass sie die zweite Serie hintereinander kein Überzahltor zuließen. Sie haben 30 Unterzahlspiele hintereinander seit Spiel 4 in der Erstrunden-Serie gegen Toronto schadlos überstanden. Das Manko für das Ausscheiden in der Halbfinalserie der Golden Knights war insbesondere die Ladehemmung der Stürmer mit nur fünf Toren und ein schwaches Überzahlspiel, bei dem 15 Versuche erfolglos blieben. Die Leistungsträger William Karlsson, Jonathan Marchessault und Mark Stone erzielten keinen einzigen Treffer in der Serie. Montreal kann nun entspannt auf den Finalgegner warten, der heute in Spiel 7 zwischen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning und den New York Islanders ausgespielt wird.




💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Auston Matthews gelingt 50. Saisontor so schnell wie keinem US-Amerikaner zuvor in der NHL
Knappe Overtime-Niederlage für Leon Draisaitl mit Edmonton nach Aufholjagd gegen Boston

Während die Edmonton Oilers sich trotz eines 1:4-Rückstands noch in die Verlängerung retten und dort den Boston Bruins unterliegen, darf JJ Peterka mit den Buffalo S...

NHL Ergebnisse von Mittwoch
Stützles Treffer reicht nicht: Senators unterliegen den Panthers nach Verlängerung

Tim Stützles Treffer reicht nicht: Ottawa Senators erleiden nach Verlängerung die 30. Niederlage der Saison gegen die Florida Panthers, während in der NHL weitere en...

17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...

Der 23-jährige Torhüter glänzt mit 45 Paraden
Stadium Series: Deutsch-Kanadier Nico Daws lässt New Jersey beim Freiluftspektakel vor 70.328 Fans jubeln

Leon Draisaitl und Moritz Seider hatten mit je zwei Vorlagen erheblichen Anteil an den Erfolgen ihrer Teams. Ein Tor und eine Vorlage von Tim Stützle reichte nicht, ...

Steht der zehnte Umzug der modernen NHL-Ära bevor
Was wird aus den Arizona Coyotes?

​Relocation. Dieser Begriff im US-Sport elektrisiert meist die Fans einer Sportart, in deren Stadt oder Region es derzeit keine Top-Mannschaft gibt. Ohne Auf- und Ab...

"Six Pack" von Connor McDavid
Edmonton Oilers deklassieren Detroit Red Wings, Grubauer führt Kraken zum Sieg

Auch Tim Stützle gewinnt mit den Ottawa Senators, bleibt aber ohne Punkte....

Nach der All-Star-Pause
Die Lage der Liga vor dem Saison-Endspurt

Die Oilers kommen trotz ihrer beeindruckenden Siegesserie nicht recht voran, bis auf die Detroit Red Wings haben die "deutschen" Teams wenig Chancen auf die Endrunde...

Teilnahme für 2026 und 2030 gesichert
NHL-Spieler kehren nach Olympia zurück

​Die Spieler der National Hockey League werden auf das olympische Eis zurückkehren: Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Mitgliedern der Spielergewerkschaft NHL...