Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsamVorschau auf das Stanley Cup-Finale

Im Stanley Cup-Finale 2020 treffen die Dallas Stars auf Tampa Bay Lightning. (dpa / picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ray Carlin)Im Stanley Cup-Finale 2020 treffen die Dallas Stars auf Tampa Bay Lightning. (dpa / picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ray Carlin)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tampa Bay Lightning, frischgebackener Champion der Eastern Conference in dieser außergewöhnlichen Saison, hat im Finale die Chance, NHL-Geschichte zu schreiben: Noch nie hat ein Team, das in der ersten Runde eliminiert wurde, im folgenden Jahr den Stanley Cup gewonnen. Und es scheint so, als seien die Bolts auf einer Mission, um genau das nach den vier Niederlagen in Folge gegen die Columbus Blue Jackets aus dem Vorjahr zu tun.

>> Hier geht`s zum exklusives Quotenboost zu Spiel 1 der Stanley Cup Serie <<

Das Team vermittelt gerade in kritischen Situationen den Eindruck, als ob das frühe Aus in der vergangenen Spielzeit nach einer überragenden Hauptrunde nur ein Betriebsunfall war. Es zeigt den Charakter der Bolts, die sich in diesen Playoffs offenbar durch nichts aus der Konzentration bringen lassen. Einer unglücklichen Niederlage in der zweiten Verlängerung im Spiel 5 des Eastern Conference Finals gegen die Islanders folgte ein glücklicher Sieg in der Overtime, der den Meister von 2004 erneut ins Finale hievte.

Das Team kann mit Niederlagen umgehen und hat das Zeug, mit Unwägbarkeiten im Spiel umzugehen. Das zeigt beispielhaft Tampas Goalie Andrej Vasilevskiy, der nach Niederlagen besonders auftrumpft. Die Offensivkraft ist auch ohne Kapitän Steven Stamkos, der seit Februar nicht mehr gespielt hat und um dessen mögliche Rückkehr in dieser Endrunde sich wilde Gerüchte ranken, jederzeit gegeben. Und wenn die verbliebenen Big Guys wie Kucherov, Killorn, Hedman oder das Playoff-Monster Brayden Point es nicht tun (können), springen Leute wie Anthony Cirelli in die Bresche: Er hat die Bolts mit seinem Treffer in der Overtime von Spiel 6 des Eastern Conference Final in den Showdown gegen Dallas gebracht.

Allerdings haben auch die Stars ihre unverhofften Helden. Der junge Finne Joel Kiviranta und der russische Rookie Denis Gurianov, die beide offiziell auch noch zum Kader des Farmteams Texas Stars gehören, haben ganz wichtige Tore geschossen. Die Serie gegen die starken Vegas Golden Knights haben sie in fünf Spielen gewonnen, Anton Khudobin im Stars-Tor - schon lange in der NHL unterwegs und doch erst in dieser Saison mit seinem ersten Start in den Playoffs – zeigt die Leistung seines Lebens. Zudem haben sie mit der Formation Benn-Seguin-Radulov eine der besten Sturmreihen der Liga aufzubieten. Aus diesem Top-Trio hat sich vor allem Ex-Hamburg Freezer Benn als Mann für die wichtigen Tore herausgestellt.

Eine Prognose fällt deswegen schwer. In der Summe könnten jedoch die insgesamt etwas höhere Qualität auf Seiten von Tampa Bay und deren Gier, die Schmach des vergangenen Jahres auszumerzen, den Ausschlag geben.

>> Hier geht`s zum exklusives Quotenboost zu Spiel 1 der Stanley Cup Serie <<

Spiel 1 der Finalserie findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt.

Fleury soll bei den Golden Knights bleiben
Alex Pietrangelo unterschreibt 60-Millionen-Dollar-Vertrag in Las Vegas

Nach Taylor Hall ist mit dem Kapitän der St. Louis Blues nun auch der andere ganz große Name weg vom Free Agent-Markt. ...

Saad und Zadorov tauschen die Teams
Buffalo Sabres schnappen sich Taylor Hall

Die Buffalo Sabres gewinnen das Rennen um den begehrtesten Stürmer am Free Agent-Markt. Brandon Saad wechselt nach Colorado, während Nikita Zadorov im Tausch nach Ch...

Turbulenter Free Agent-Markt
Kevin Shattenkirk wechselt nach Anaheim, Braden Holtby nach Vancouver

Bei den Penguins geht das Aufräumen weiter, zwei große Namen sind noch ohne neuen Arbeitgeber. ...

Zweijahresvertrag für den deutschen Torhüter
Greiss wechselt zu den Detroit Red Wings

Thomas Greiss erhielt keinen neuen Vertrag bei den New York Islanders und hat als Free Agent nun mit den Detroit Red Wings einen neuen Verein zu verbesserten Konditi...

Der Landshuter unterzeichnet Jahresvertrag
Buffalo Sabres verpflichten Tobias Rieder

​Tobias Rieder wechselt in der National Hockey League abermals das Trikot. Der Landshuter spielt künftig für die Buffalo Sabres, bei denen er einen Jahresvertrag unt...

Free Agent-Markt in der NHL
Meister-Goalies sind zu haben, zwei Cup-Gewinner treten ab

In Pittsburgh wird nach der jüngsten Enttäuschung mit eisernem Besen gekehrt, in Ottawa möchte man die düsteren Jahre hinter sich lassen....

Shootingstar im Hockeyweb Instagram Live Interview
Lukas Reichel: „Das ist eine Riesensache! In einem Team mit meinem Idol“

Der 18-jährige Flügelspieler Lukas Reichel von den Eisbären Berlin wurde an Position 17 von den Chicago Blackhawks gezogen und startet früh sein NHL-Abenteuer – mit ...