Minnesota Wild verlängern mit Nico Sturm Zweijahresvertrag für den deutschen Stürmer

Nico Sturm schnürt seine Schlittschuhe für die Minnesota Wild. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Nico Sturm schnürt seine Schlittschuhe für die Minnesota Wild. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Augsburger Nico Sturm verlängerte seinen Vertrag bei NHL-Klub Minnesota Wild um zwei Jahre, der ihm jährlich 725.000 US-Dollar (total 1,45 Millionen US-Dollar) beschert. In der abgelaufenen Saison kam der Mittelstürmer hauptsächlich bei AHL-Team Iowa Wild zum Einsatz, wo er in 55 Spielen 32 Scorerpunkte (12 Tore, 20 Assists) sammelte. Bei sechs NHL-Einsätzen in der regulären Saison 2019-20 kam der 25-jährige auf zwei Torvorlagen, während er in der Postseason in zwei Spielen der Playoff-Qualifikation gegen die Vancouver Canucks auflief und in Spiel 4 der Serie seinen ersten NHL-Treffer der Karriere erzielte. Sturm und Minnesota einigten sich somit vorzeitig, bevor er am kommenden Freitag zum „Restricted Free Agent“ geworden wäre. Nachdem bereits Eric Staal getradet wurde und Mikko Koivu keinen neuen Vertrag bei den Wild mehr erhalten soll, könnte Nico Sturm in der dritten oder vierten Reihe als Center zum Einsatz kommen.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....

Draisatil gelingt bereits drittes Playofftor, Kane mit Hattrick
Edmonton übernimmt nach 8:2-Kantersieg die Serienführung

Minnesota und Toronto gelingen ebenfalls Auswärtssiege und die Führung in der Serie, während Boston erstmals gewinnt und verkürzt. ...