Milan Lucic und James Neal tauschen die TeamsJacob Trouba unterzeichnet langfristig bei den New York Rangers

Nach einer Saison zum Vergessen bei den Calgary Flames möchte James Neal mit den Edmonton Oilers wieder durchstarten. (picture alliance / AP Images / Paul Sancya)Nach einer Saison zum Vergessen bei den Calgary Flames möchte James Neal mit den Edmonton Oilers wieder durchstarten. (picture alliance / AP Images / Paul Sancya)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Milan Lucic wechselt von den Edmonton Oilers zu den Calgary Flames. Im Tausch kommt dafür James Neal nach Edmonton. Das jährliche Gehalt von Lucic beläuft sich auf sechs Millionen US-Dollar, während Neal ein Gehalt von 5,75 Millionen US-Dollar bezieht. Zudem übernehmen die Oilers noch 12,5 Prozent des jährlichen Gehalts von Lucic (750.000 US-Dollar). Beide Stürmer sind 31 Jahre alt und besitzen noch Verträge mit einer Restlaufzeit von vier Jahren. Keiner der beiden überzeugte zuletzt und konnte den hohen Erwartungen gerecht werden. Lucic verzeichnete in der abgelaufenen Saison 20 Scorerpunkte (6 Tore, 14 Assists) in 79 Saisonspielen. In seinen bislang zwölf NHL-Saisons hatte er nie weniger Tore und Punkte gesammelt. In 890 Spielen, die er für Edmonton, Los Angeles Kings und Boston Bruins absolvierte, markierte er 501 Punkte (198 Treffer, 303 Assists). Im Jahr 2011 gewann der kanadische Außenstürmer mit Boston den Stanley Cup. Im Jahr 2016 unterzeichnete Lucic bei den Edmonton Oilers einen sieben-Jahresvertrag ab.

Neal konnte in der vergangenen Spielzeit 19 Punkte (7 Tore, 12 Vorlagen) in 63 Saisonpartien beisteuern. In den anschließenden Playoffs blieb er in vier Begegnungen punktlos und wurde in Spiel fünf aus dem Kader gestrichen. In elf Jahren NHL war es das erste Mal, dass Neal weniger als 20 Tore in einer Saison erzielte. Insgesamt sammelte der Kanadier in 766 Spielen 514 Punkte (270 Tore, 244 Vorlagen) für die Calgary Flames, Vegas Golden Knights, Nashville Predators, Pittsburgh Penguins und Dallas Stars. Neal unterzeichnete erst im Sommer 2018 einen fünf-Jahresvertrag bei den Calgary Flames.

Beide Spieler hoffen, mit diesem Wechsel wieder zu alter Form zu finden. Auch die Verantwortlichen beider Teams wissen um deren Potenzial und ermöglichen ihnen mit diesem Deal einen Neuanfang.

Jacob Trouba unterschreibt hochdotierten Vertrag bei den Rangers

Am vergangenen Freitag einigte sich Jacob Trouba mit den New York Rangers auf einen Sieben-Jahresvertrag, der ihm insgesamt 56 Millionen US-Dollar (jährlich 8 Millionen US-Dollar) einbringt. Der 25-jährige Verteidiger war „Restricted Free Agent“ und hätte am 25. Juli einen Schlichtungstermin gehabt. Trouba wurde am 17. Juni von den Winnipeg Jets im Tausch für Neal Pionk und einen Erstrunden-Draft-Pick zu den New York Rangers getradet. Er erreichte in der Saison 2018-19 mit 50 Punkten (8 Tore, 42 Assists) eine persönlichen Bestmarke. In den anschließenden sechs Playoff-Partien steuerte er eine Torvorlage bei. In allen seiner sechs NHL-Saisons lief der US-Amerikaner für die Winnipeg Jets auf und konnte in 408 Partien 179 Scorerpunkte (42 Tore, 137 Assists) markieren. In 27 Playoff-Spielen kommen sechs Scorerpunkte (2 Tore, 4 Vorlagen) hinzu. „Einen langfristigen Vertrag zu unterzeichnen und diesen mit New York zu haben, ist etwas, dass ich seit langem wollte,“ sagte Trouba.

Mit einem jährlichen Gehalt von acht Millionen US-Dollar steigt Trouba gehörig im Gehaltsranking auf und belegt bei den Verteidigern Platz fünf zusammen mit Brent Burns (San Jose Sharks) und John Carlson (Washington Capitals). Bestbezahlter NHL-Verteidiger ist Erik Karlsson mit einem jährlichen Salär von 11,5 Millionen US-Dollar.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....