Mighty Ducks: Gerber wieder eingesetzt und siegreich

Nach fünf Siegen in Folge: Wings und Bruins verlierenNach fünf Siegen in Folge: Wings und Bruins verlieren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Schweizer Goalie Martin Gerber präsentiert sich weiterhin in starker Form. Beim 4:2-Sieg der Anaheim Mighty Ducks gegen die Washington Capitals wurde der Schweizer dem Stammtorhüter Jean-Sébastien Giguère schon wieder vorgezogen und parierte 23 Schüsse. Die Kalifornier bleiben somit auch im fünften, der letzen sechs Spiele erfolgreich. Anaheim-Center Sergej Federow steuerte zwei, Jason Krog und Steve Rucchin je einen Treffer zum 4:2-Erfolg der Kalifornier gegen die Washington Capitals bei.

Nach 13 Spielzeiten als Stürmer bei den Detroit Red Wings, entwickelt sich der dreifache Stanley-Cup-Gewinner Federow nach und nach auch für die Ducks zu einem wichtigen Spieler. Mit sieben Punkten aus den letzten sechs Spielen, wovon vier gewonnen wurden, hat sich der 33-jährige Russe nach anfänglichen Schwierigkeiten (lediglich drei Assists nach fünf Partien), endgültig ans kalifornische Klima gewöhnt.

Anaheim-Coach Mike Babcock will auch im Spiel gegen die New York Islanders (am kommenden Samstag) auf den formstarken Martin Gerber sezten. Der Burgdorfer ließ sich gegen die Caps nach 25 Schüssen nur zweimal bezwingen, davon einmal in Unterzahl. (hockeyfans.ch)