Matt Duchene wechselt zu den Ottawa SenatorsNHL: Blockbuster-Deal mit drei Teams

Matt Duchene spielt ab sofort für die Ottawa Senators (picture alliance / AP Photo)Matt Duchene spielt ab sofort für die Ottawa Senators (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Ende ging es ganz schnell: In einem spektakulären Deals, der drei NHL-Teams umfasst, sicherten sich die Ottawa Senators, letztes Jahr erst in Spiel sieben der Conference Finals an den Pittsburgh Penguins gescheitert, die Dienste von Stürmer Matt Duchene. Im Gegenzug schickt das Team aus Kanadas Hauptstadt Torwart Andrew Hammond, ihren Erstrunden-Pick des Drafts im kommenden Jahr und ihren Drittrunden-Pick des Jahres 2019 sowie Stürmer Shane Bowers, im vergangenen Jahr an Nummer 28 gedraftet, nach Colorado. Damit sind nun die seit Monaten schwelenden Spekulationen um die Zukunft von Matt Duchene beendet.

Drittes Team im Bunde ist der Vorjahres-Finalist Nashville Predators, die Kyle Turris erhalten und dafür die beiden Nachwuchsspieler Samuel Girard und Vladislav Kamenev aus dem Staat Tennessee nach Denver schicken.

Soweit, so normal: Die Art jedoch, wie der Wechsel von Duchene, der seit 2009 bei den Avalanche war und bislang für kein weiteres NHL-Team gespielt hat, nun vollzogen worden war, ist doch außergewöhnlich: Quasi vom Spielfeld weg wurde er im Laufe des ersten Drittels der Partie seines jetzt Ex-Teams gegen die New York Islanders vom Feld genommen und reiste vom Madison Square Garden direkt nach Ottawa. Duchene gab sich danach gelassen: "Ich hatte so etwas in der Art fast schon erwartet. Es ist halt ein Geschäft und da werden solche Entscheidungen eben getroffen. Ich bin sehr dankbar für die tollen Jahre hier, Colorado wird immer in meinem Herzen bleiben. Jetzt freue ich mich auf die neue Aufgabe mit den Senators und finde es sehr aufregend zu einem Team zu wechseln, das den Stanley Cup gewinnen kann. Noch dazu bin ich jetzt näher bei meiner Familie." Die Heimatstadt des 26jährigen Angreifers, Haliburton, liegt etwa 280 Kilometer westlich von Ottawa in der Provinz Ontario - für kanadische Verhältnisse also ein Katzensprung.

Bei so einem Deal ist es fast überflüssig zu erwähnen, gegen wen Duchene seine ersten beiden Spiele im Trikot der Sentoren absolvieren wird: gegen die Colorado Avalanche. Die beiden Teams bestreiten im Rahmen der 2017 SAP NHL Global Series am kommenden Freitag und Samstag im Ericsson Globe in Stockholm zwei Spiele gegeneinander.

In Deutschland wird in Nürnberg, Köln und Berlin Station gemacht
Premiere: NHL mit der Global-Fan-Tour 2018 in Europa unterwegs

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm der Tour würdigt mit einem innovativen Museum, welches Equipment sowie interaktive Inhalte enthält, außergewöhnliche Spieler, M...

NHL Reisen: Die Faszination Eishockey in Nordamerika erleben

Erlebe mit entdecke.net eine spannende NHL Reise 2019 und lass dich von Eishockey auf Top Niveau begeistern!...

NHL-Trophäe als „Dauergast“ in Deutschland
Philipp Grubauer brachte den Stanley Cup nach Rosenheim

​Fast könnte man sich daran gewöhnen, dass ein Deutscher den Stanley Cup gewinnt. In den vergangenen beiden Jahren hatte Tom Kühnhackl die seit 1893 ausgespielte Tro...

Philipp Grubauer bringt die NHL-Trophäe nach Hause
Stanley Cup kommt nach Rosenheim

Am Montag, 13. August, ist es soweit: Der gebürtige Rosenheimer Philipp Grubauer kommt als frischgebackener Stanley-Cup-Sieger 2018 mit dem Meisterpokal der National...

Talente auf dem Sprung nach Nordamerika
Sechs Deutsche im CHL-Import-Draft gezogen

​Die Canadian Hockey League besteht aus der Ontario Hockey League, der Western Hockey League und der Quebec Major Junior Hockey League. Diese Junioren-Ligen aus Kana...

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019