Masseur Jürgen Merz knetet die Stanleycupsieger

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Er knetet die Stanleycupsieger

Masseur Jürgen Merz betreute dreimal das Siegerteam


Ende der 80er Jahre gab es bei den NHL-Teams keinen fest engagierten

Masseur. Einer der Ersten in diesem Bereich war der aus Pfaffenhofen in

Bayern stammende Jürgen Merz. Er begann als persönlicher Masseur von

Superstar Wayne Gretzky und wurde dann 1988 von den Edmonton Oilers für

das NHL-Team engagiert. „Ich war damals ein Versuchskaninchen in der

NHL. Dann stellte sich heraus, dass die Oilers in dieser Saison die

wenigsten Verletzten der ganzen Liga hatten. Das war der Durchbruch“,

erzählt der sympatische Bayer. 1988 gewann er auch erstmals den

Stanleycup mit den Oilers und wurde mit dem gesamten Klub geehrt

und  seither steht sein Name in der Eishockey-Bibel Nordamerikas,

dem “Offiziellen Jahrbuch der National Hockey League“. Als Wayne

Gretzky die Oilers in Richtung Los Angeles verlassen hatte, ging auch

Jürgen Merz mit in den Süden Amerikas. Mit den Kings erreichte er noch

einmal das Cup-Finale. Als Gretzky seine Karriere beendete, ging Jürgen

Merz wieder in den Osten der Vereinigten Staaten und heuerte bei den

New Jersey Devils an. Mit diesem Team gewann der Muskelfachmann aus

Pfaffenhofen  2000 und 2003 noch zweimal den Stanleycup. Er ist

damit neben Uwe Krupp, der als Spieler den Cup 1996 gewann, der

erfolgreichste Deutsche in der NHL-Geschichte.


Jürgen Merz ist „offiziell“ als Stanleycupsieger verewigt. Er war der

erste Masseur dem das gelang. Als „Offizielle Cupsieger“ wurden z.B.

nach der NHL-Gründung 1917 neun Spieler und der Coach eingetragen. 1970

waren es schon 21 Spieler, der Coach, der General-Manager und zwei

Trainer. Im Kreis der Cupsieger im Jahr 2 000 stehen 25 Spieler, die

Klubbesitzer, Präsidenten, der Coach und der General-Manager und deren

Assistenten, der Scouting-Direktor, 2 Scouts, ein Orthopäde, der Chef

des Hockey-Stabes, Zahn- und Allgemeinmediziner und diverse

Assistenten. Insgesamt über 50 Personen.


Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....

"Mission Titelverteidigung" erfolgreich
Tampa Bay Lightning gewinnt zum zweiten Mal nach 2020 den Stanley Cup

Rookie Ross Colton erzielt das entscheidende Tor beim 1:0-Sieg in Spiel 5 gegen die Montreal Canadiens. Bolts-Torwart Andrej Vasilevskiy wird als bester Spieler der ...

Lettischer Nationaltorwart spielte bei den Columbus Blue Jackets
NHL-Torwart Matiss Kivlenieks kommt bei tragischem Unfall ums Leben

Der lettische Nationaltorwart Matiss Kivlenieks ist am Sonntag ums Leben gekommen. Das Team der Columbus Blue Jackets und die NHL reagieren bestürzt....

Spiel 4: Siegtor in der Verlängerung
Josh Anderson hält die Stanley Cup-Hoffnungen der Montreal Canadiens am Leben

In der Overtime überstehen die Habs zunächst ein langes Unterzahlspiel und schlagen dann im entscheidenden Moment zu....