Marner einigt sich mit den Toronto Maple LeafsSechsjahresvertrag ist mit über 65 Millionen US-Dollar dotiert

Mitchell Marner geht auch in den nächsten sechs Jahren für Toronto auf Torejagd (picture alliance / AP Images)Mitchell Marner geht auch in den nächsten sechs Jahren für Toronto auf Torejagd (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich konnten sich die Toronto Maple Leafs und Mitchell Marner auf eine Vertragsverlängerung einigen. So viele Schlagzeilen hatte es in den letzten Monaten und Wochen gegeben, wann und zu welchen Konditionen es eine Einigung geben könnte. Vor kurzem soll es eine Anfrage von Marner als Trainingsgast an die ZSC Lions gegeben haben. Im Nachhinein kann man dies als taktischen Schachzug im Vertragspoker sehen. All diese Spekulationen haben schließlich ein Ende gefunden. Für die nächsten sechs Spielzeiten erhält der 22-jährige ein Gehalt von 65,358 Millionen US-Dollar. Dies sind 10,893 Millionen US-Dollar pro Jahr und bedeuten im teaminternen Gehaltsranking den dritten Platz hinter Auston Matthews (11,634 Millionen US-Dollar) und John Tavares (11 Millionen US-Dollar). Connor McDavid liegt mit 12,5 Millionen US-Dollar an der Spitze der Liga, wo Marner nun den siebten Rang belegt. In der vergangenen Saison lief der Kanadier in 82 Spielen der Vorrunde auf und erzielte 94 Punkte (26 Treffer, 68 Vorlagen) und hatte einen beachtlichen Plus-Minus-Wert von +22. In all diesen Kategorien stellte er neue persönliche Bestleistungen. auf. „Ich bin genau da wo ich sein wollte, vor den größten Eishockey-Fans der Welt, stolz die Tradition der Maple Leafs fortzusetzen, bis bald,“ twitterte Marner nach der Vertragsunterzeichnung. Nachdem der dreijährige Einstiegsvertrag von Marner nach der letzten Saison endete, war er Restricted Free Agent. In seinen bislang drei NHL-Saisons absolvierte der rechte Flügelstürmer 241 Partien und sammelte dabei 67 Tore und 157 Vorlagen. In 20 Playoff-Spielen kommen nochmal 17 Punkte (fünf Tore, 12 Assists) hinzu. Die Toronto Maple Leafs wählten Marner im Draft 2015 in der ersten Runde an Nummer vier aus. Es ist wichtig, dass Marner nun die Zukunft geklärt hat und so mit freiem Kopf in die Saison starten kann. Gerade das Beispiel von Teamkollege William Nylander, der sich erst während der laufenden Saison auf einen neuen Vertrag mit Toronto einigte und mit seiner Performance enttäuschte, zeigt den Nachteil eines langen Vertragspokers.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Stützle führt Senators zum Sieg, während Seider und Grubauer ebenfalls glänzen
Deutsche NHL-Spieler beeindrucken: Siege für Stützle, Seider und Grubauer

...

Auston Matthews gelingt 50. Saisontor so schnell wie keinem US-Amerikaner zuvor in der NHL
Knappe Overtime-Niederlage für Leon Draisaitl mit Edmonton nach Aufholjagd gegen Boston

Während die Edmonton Oilers sich trotz eines 1:4-Rückstands noch in die Verlängerung retten und dort den Boston Bruins unterliegen, darf JJ Peterka mit den Buffalo S...

NHL Ergebnisse von Mittwoch
Stützles Treffer reicht nicht: Senators unterliegen den Panthers nach Verlängerung

Tim Stützles Treffer reicht nicht: Ottawa Senators erleiden nach Verlängerung die 30. Niederlage der Saison gegen die Florida Panthers, während in der NHL weitere en...

17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...

Der 23-jährige Torhüter glänzt mit 45 Paraden
Stadium Series: Deutsch-Kanadier Nico Daws lässt New Jersey beim Freiluftspektakel vor 70.328 Fans jubeln

Leon Draisaitl und Moritz Seider hatten mit je zwei Vorlagen erheblichen Anteil an den Erfolgen ihrer Teams. Ein Tor und eine Vorlage von Tim Stützle reichte nicht, ...

Steht der zehnte Umzug der modernen NHL-Ära bevor
Was wird aus den Arizona Coyotes?

​Relocation. Dieser Begriff im US-Sport elektrisiert meist die Fans einer Sportart, in deren Stadt oder Region es derzeit keine Top-Mannschaft gibt. Ohne Auf- und Ab...

"Six Pack" von Connor McDavid
Edmonton Oilers deklassieren Detroit Red Wings, Grubauer führt Kraken zum Sieg

Auch Tim Stützle gewinnt mit den Ottawa Senators, bleibt aber ohne Punkte....

Nach der All-Star-Pause
Die Lage der Liga vor dem Saison-Endspurt

Die Oilers kommen trotz ihrer beeindruckenden Siegesserie nicht recht voran, bis auf die Detroit Red Wings haben die "deutschen" Teams wenig Chancen auf die Endrunde...