Marco Sturm für eine weitere Saison Co-Trainer der Los Angeles Kings NHL-Franchise zieht die Vertragsoption

Marco Sturm bleibt für mindestens eine weitere Saison Co-Trainer der Los Angeles Kings  (picture alliance / AP Photo)Marco Sturm bleibt für mindestens eine weitere Saison Co-Trainer der Los Angeles Kings (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erleichterung für Marco Sturm, nachdem sein Klub die Los Angeles Kings die Vertragsoption für eine weitere Saison bis 2021 zogen. Somit bleibt Sturm für eine weitere Spielzeit Assistenztrainer bei den Kings, bei denen Todd McLellan Headcoach ist. „Die Option wurde gezogen. Ich habe ein gutes Gefühl dabei, in Los Angeles zu bleiben“, sagte der 41-Jährige gegenüber dem Onlineportal Sportbuzzer. Eigentlich wäre der Vertrag nach der aktuellen Saison abgelaufen, sofern Los Angeles die Option der Vertragsverlängerung nicht gezogen hätte. Bereits zuvor hatte der gebürtige Bayer mehrmals betont, wie wohl er sich in Los Angeles fühlt und die Vertragsverlängerung nur Formsache sei. Der ehemalige NHL-Profi hatte Deutschland bei Olympia 2018 in Südkorea zur Silbermedaille geführt und so das Interesse der NHL geweckt. Seinen Posten als Bundestrainer gab er Ende 2018 für den Job als Co-Trainer der Los Angeles Kings auf. In seiner aktiven NHL-Laufbahn schnürte der Dingolfinger die Schlittschuhe für die San Jose Sharks, Boston Bruins, Los Angeles Kings, Washington Capitals, Vancouver Canucks und Florida Panthers. In 938 Spielen sammelte er dabei 487 Punkte (242 Tore und 245 Assists). Eine offizielle Meldung der Los Angeles Kings ist noch ausstehend.

Vegas trifft auf Chicago, Philadelphia auf Montreal
NHL: Die ersten Play-off-Begegnungen stehen fest

​Die Platzierungsspiele der Top 4 beider Conferences in der National Hockey League nähern sich dem Ende. Am Samstag gewannen die Vegas Golden Knights, treffen in der...

„Elimination Friday“ in der NHL
Die Oilers verpassen die Play-offs, den Leafs gelingt ein kleines Wunder

In allen sechs Partien der vergangenen Nacht hatte jeweils eines der beiden Team die Möglichkeit, die Play-off-Qualifikation perfekt zu machen. Fünf Mannschaften mac...

Calgary sichert sich die Playoffs
Nico Sturm feiert Debüt für die Minnesota Wild

Nico Sturm gab am gestrigen Abend sein Playoff-Debüt für die Minnesota Wild, bei welchem am Ende jedoch die Vancouver Canucks jubelten. Ebenfalls erfolgreich waren d...

Zwei Tore und ein Assist reichen nicht für Sieg aus
Starker Draisaitl steht mit Edmonton vor Playoff-Aus

Neben Edmonton droht auch den Nashville Predators und Pittsburgh Penguins das Aus in der Qualifikation. Tom Kühnhackl muss mit den New York Islanders vorerst den Pla...

Islanders und Calgary haben nach Sieg Matchpuck
Rangers nach Sweep als erste ausgeschieden

Das war schon eine kleine Überraschung. Die berühmten New York Rangers mussten sich in der Pre-Play-Off-Runde nach einem Sweep der Carolina Hurricanes bereits vorzei...

Serien-Ausgleich gegen die Blackhawks
Oilers-Kapitän Connor McDavid gelingt erster Hattrick in den Play-offs

Wieder hat eine der beiden Mannschaften sechs Tore erzielt, dieses Mal aber die Edmonton Oilers, die deutlich gegen die Chicago Blackhawks gewannen und die Serie aus...

Starke Keeper ermöglichen zwei Shut-outs
Grubauer hext Colorado zum Sieg

Es waren keine Sensationen aber doch kleine Überraschungen. Colorado besiegte Titelverteidiger St. Louis, Arizona zwang Nashville in die Knie, Philadelphia hatte geg...