Marcel Goc und die Sharks wollen neu durchstarten

Marcel Goc wechselt von den Florida Panthers zu den Pittsburgh Penguins. (Foto: Ice-Hockey-Picture-24)Marcel Goc wechselt von den Florida Panthers zu den Pittsburgh Penguins. (Foto: Ice-Hockey-Picture-24)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Marcel Goc ist wieder zuhause. "Jetzt sind wir nach der längsten Auswärtsfahrt der Saison wieder in San Jose. Vorgestern verloren wir

leider 2 zu 3 gegen Anaheim, was uns wichtige Punkte

gekostet hat," sagte Marcel Goc am Mittwoch. Der Blick richtete sich jedoch umgehend wieder nach vorne. "Gestern war nochmal einiges los in der NHL, da die Trade-Deadline endete. Auch wir in San Jose haben nochmals Spieler getradet, u.a. kommt Bill Guerin von den St. Louis

Blues zu uns. Dafür musste Ville Nieminen gehen. Es

ist immer schade, wenn Mannschaftskollegen auf einmal

gehen müssen."

Mit Guerin soll noch einmal neu durchgestartet werden, betonte Marcel Goc. "Jetzt geht es darum, noch möglichst viele Punkte

aus den nächsten Spielen zu holen, um unseren

Playoff-Platz zu sichern. Gleich heute haben wir dazu

eine Gelegenheit gegen Nashville."

Die Gelegenheit wurde nicht vollständig genutzt, die Sharks unterlagen mit 3:4 nach Penaltyschiessen.

Mehr News wie immer unter www.marcelgoc.de