Marcel Goc: "Das war das längste Spiel meines Lebens"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es dauerte bis in die dritte Verlängerung, dann erst wurde das dritte Play-off-Spiel zwischen den San José Sharks und den Edmonton Oilers in der NHL entschieden, die Oilers gewannen am Ende mit 3:2. Marcel Goc kam erst um 2 Uhr morgens in sein Hotelzimmer, um sich endlich auszuruhen, sechs Stunden nach Spielbeginn. "Nach dem Spiel war alles klatschnass, die Ausrüstung doppelt so schwer. Es war das längste Spiel meines Lebens."

Die Spieler der Sharks waren natürlich enttäuscht, blicken aber zuversichtlich auf die kommende Partie: "Kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatten wir mit einem Pfostenschuss, hätten alles entscheiden können. So sind eben die Play-offs, am Freitag geht es weiter und wir werden uns nicht noch einmal so unter Druck setzen lassen wie im ersten Drittel." Um vier Uhr morgens begann die Übertragung des Eishockey-Marathons in Deutschland. "Viele Freunde und Bekannte sind extra aufgestanden und waren dann enttäuscht, dass sie zur Arbeit mussten und das Ende nicht mehr sehen konnten."

Weitere Infos über Marcel Goc unter www.marcelgoc.de