Leon Draisaitl verliert gegen Marco Sturm LA Kings schießen Edmonton Oilers ab

Leon Draisaitl. (picture alliance/AP Images)Leon Draisaitl. (picture alliance/AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da strahlte Marco Sturm. Im deutschen Duell in der NHL siegte der ehemalige Bundestrainer mit den Los Angeles Kings gegen die Edmonton Oilers, bei denen Leon Draisaitl und Tobias Rieder unter Vertrag stehen, mit 5:2. Bekanntlich steht Sturm seit November bei den Kings als Assistent von Chef-Coach Willie Desjardins an der Bande der Kalifornier.

Für die Oilers war es bereits die elfte Niederlage im 23. Saisonspiel. Draisaitl blieb ohne Scorerpunkt und Rieder hatte keinen Einsatz auf dem Eis. Für Edmonton waren zwei Tore von Alex Chiasson (14. Minute/23.) zu wenig. Nach der 2:1-Führung der Oilers drehten die Gastgeber  auf. Kings-Profi Dustin Brown (8./25./60.) traf insgesamt drei Mal. Anze Kopitar (45.) und Matt Luff (60.) waren ebenfalls für die Kalifornier erfolgreich. Draisaitl steht mit den Kanadiern (22 Punkte) wie auch die Kings (17) hinter den Play-off-Rängen.

Ohne den verletzten Verteidiger Korbinian Holzer verloren die Anaheim Ducks bei den Nashville Predators 2:5. Holzer fällt nach einer Operation am Handgelenk noch rund drei Monate aus.


Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019