Leon Draisaitl verbucht vier Punkte gegen AnaheimEin Tor und drei Vorlagen

Vier Scorerpunkte für Leon Draisaitl. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Vier Scorerpunkte für Leon Draisaitl. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit seinem Edmonton Oilers gewann der deutsche Angreifer das erste Spiel der Serie in Anaheim mit 5:3 – und war mit einem Empty-Net-Goal und gleich drei Vorlagen maßgeblich am Erfolg beteiligt. Die Ducks gingen zunächst in Führung, doch im Powerplay leitete Draisaitl den Ausgleich ein. Sein Schuss wurde noch pariert, doch den Abpraller schoss Mark Letestu ins Netz. Zweites Tor, gleiches Personal: Diesmal leitete Draisaitl den Treffer von der rechten Seite ein; am linken Pfosten stand erneut Letestu, der zum 2:1 erfolgreich war. Eine Schönheit war das 3:1 – denn hier bewies der deutsche Stürmer seine Übersicht, legte im richtigen Moment für den ungedeckt heran rauschenden Adam Larsson ab und drin war das Ding. Die Ducks kamen aber zurück, glichen zum 3:3 aus, ehe Larsson – mit Hilfe der Kufe eines Ducks-Verteidigers – das 4:3 für Edmonton gelang. Mit einem Empty-Net-Goal packte Draisaitl schließlich den Deckel auf dieses Spiel. Vier Scorerpunkte in einem Play-off-Spiel – das kann sich sehen lassen. Machen er und sein Team so weiter, wird sich Sturm wohl nach einer Alternative für diesen Kaderplatz umsehen müssen.

Draisaitl selbst blieb – wie immer – zurückhaltend. Schon in der regulären Saison hatte er sechsmal gegen Anaheim getroffen und zwei weitere Tore vorbereitet. „Ich glaube, die Leute machen zu viel daraus. Jeder hat ein Team, gegen das er gerne spielt“, sagte Draisaitl gegenüber NHL.com. Danach setzte es bereits seinen Fokus auf Spiel zwei am Freitag. Denn letztlich war es eben nur ein Sieg in einer Best-of-Seven-Serie.

Canadiens-Torhüter Carey Price überragt mit 43 Paraden
Anderson schießt Montreal zu Overtime-Sieg und Serienführung

Die Vegas Golden Knights dominieren Spiel 3, kassieren jedoch kurz vor Schluss den Ausgleich und stehen am Ende mit leeren Händen da. ...

Brayden Point wieder mit dem Siegtor
Tampa Bay Lightning gewinnt bei den New York Islanders

Im Play-off-Halbfinale holt sich der Meister mit einem 2:1-Auswärtssieg die Serienführung....

Starker Start und Torhüter Carey Price sind die Erfolgsfaktoren
Playoff-Halbfinale: Montreal Canadiens gleichen die Halbfinalserie gegen Vegas aus

Die Montreal Canadiens gewinnen Spiel 2 der Halbfinalserie bei den Vegas Golden Knights mit 3:2 und schaffen den 1:1-Ausgleich. Mit einer Führung im Rücken und einem...

Gerard Gallant führte Kanada in Lettland zur Goldmedaille
New York Rangers verpflichten Weltmeister-Coach

Bei den New York Rangers steht ab sofort der ehemalige Coach der Vegas Golden Knights hinter der Bande. Bei der WM in Riga führte er Kanada zum Weltmeistertitel....

Klarer 4:2-Heimsieg des Meisters
Tampa Bay Lightning gleicht Halbfinalserie aus

Mit diesem Erfolg glichen die Bolts die Serie aus, müssen jetzt jedoch nach Long Island reisen, was für den Titelverteidiger aber kein Nachteil sein muss. ...

Vegas beendet Montreals Siegesserie von sieben Siegen
Playoff-Halbfinale: Fleury führt Golden Knights zu Sieg in Spiel 1 gegen Canadiens

Die Vegas Golden Knights starten erfolgreich mit einem Heimsieg in die Halbfinalserie gegen die Montreal Canadiens. Neben Torhüter Marc-Andre Fleury glänzt vor allem...

Nach 2:1-Auswärtssieg bei Meister Tampa Bay
Spiel 1: New York Islanders gehen im Halbfinale in Führung

Islanders-Torwart Semyon Varlamov hält sein Tor mehr als 59 Minuten sauber, in der Offensive bestrafen sie die Fehler der "Bolts"....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Freitag 18.06.2021
New York Islanders NY Islanders
1 : 2
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Samstag 19.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
3 : 2
Vegas Golden Knights Vegas
Sonntag 20.06.2021
New York Islanders NY Islanders
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Montag 21.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Vegas Golden Knights Vegas