Leon Draisaitl: Deutscher NHL-Star mit ganz großem HerzProfi von den Edmonton Oilers spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen

Superstar: Leon Draisaitl. (picture alliance/empics; picture alliance/SvenSimon)Superstar: Leon Draisaitl. (picture alliance/empics; picture alliance/SvenSimon)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Er ist der deutsche Superstar in der NHL – Leon Draisaitl. Rund 7,3 Millionen Euro verdient der Kölner im Jahr bei den Edmonton Oilers. Ja, er ist ein  Großverdiener. Aber er hat auch ein großes Herz. Der 22-Jährige spendet in den kommenden acht Jahren insgesamt 1,2 Millionen Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen in Edmonton. Der Nationalspieler erklärte, dass er zunächst 150.000 Dollar für die Kinderstiftungen WE und Hockey Helps Kids bereitstellt. „Ich will Edmonton etwas zurückgeben, weil mir diese Stadt so viel gegeben hat“, so Draisaitl.

Die beiden Organisationen wollen Kindern gemeinnützige Arbeit näherbringen, WE setzt sich zudem für den kostenlosen Zugang zu Bildung ein und finanziert Schulen, Lehrmaterial und weitere Programme. Die Oilers stocken die Spende pro Jahr um jeweils 75.000 Dollar auf. Draisaitl: „Es ist mir wichtig, die Jugend darin zu unterstützen, etwas zurückzugeben und in der Gemeinschaft aktiv zu sein, um eine positive Wirkung zu erzielen.“

Edmonton, das ist und soll während seiner NHL-Karriere der Lebensmittelpunkt für den jungen Deutschen bleiben. „Für mich gab es nie einen Gedanken daran, überhaupt daran zu denken, woanders hinzugehen. Man schaut sich die Optionen an, aber für mich persönlich gibt es keine Alternative. Für mich ist es jetzt wichtig, in dieser Stadt etwas Besonderes aufzubauen. Wir wollten etwas Langfristiges schaffen. Dann haben wir dieses Programm entwickelt. Ich könnte nicht glücklicher damit sein.“ Die Verbundenheit zu Edmonton ist groß. Draisaitl: „Man ist nicht einfach nur ein Hockeyspieler. Es ist die Liebe der Menschen. Sie nehmen daran teil, was du tust. Sie wollen einfach, dass du es gut machst. Edmonton ist im Sport eine enge Gemeinschaft, die zusammenhält und vor allem mit den Oilers fühlt. Es macht einfach Spaß, ein Teil davon zu sein.“


Vor dem Saisonstart der NHL ist er mit seinem Team am 3. Oktober in Köln. Zu einem letzten Testspiel gegen die Kölner Haie aus der DEL (ab 15.30 Uhr live bei Sport1). Eine ganz besondere Partie. Eine Herzensangelegenheit in seiner Heimstadt. Gegen den Klub seines Herzens. Beim dem sein Papa Peter Draisaitl als Trainer an der Bande steht. „Ich habe schon oft gesagt, dass ich ein Kölner bin und auch für immer einer bleiben werde. Ich bin hier geboren, meine Familie lebt hier und meine besten Freunde sind in Köln. Ich bin ein Fan der Haie. Sicher werde ich auch noch mal für sie spielen“, erklärt er immer wieder. Vorher gibt es aber nur ein Gastspiel. Daher ist die Vorfreude riesig: „Es ist toll. Das wird eine einmalige Sache. Ich denke nicht, dass das jemals wieder passieren wird. Ich war den ganzen Sommer in Köln und dort ist die Aufregung wirklich groß. Es ist für alle ein besonderer Tag.“ Herzbeben in Rheinkultur sozusagen.

Penguins holen einen Punkt bei den Flames
Seattle Kraken gewinnen ohne Philipp Grubauer bei den Buffalo Sabres

Carson Soucy erzielt beim 7:4-Sieg in Buffalo das erste Unterzahl-Tor der Seattle Kraken. Es war der vierte Sieg im fünften Spiel für den NHL-Neuling....

Alex Ovechkin erzielt Tor Nummer 749 beim Sieg der Caps
Minnesota Wild besiegt den Meister, Nico Sturm mit Assist

Mit einem Sieg gegen den verletzungsgeplagten Champion Tampa Bay festigt Minnesota Wild Platz 1 in der Central Division....

Draisaitl und McDavid bleiben beim 3:2-Erfolg ohne Punkte
Sieg in Las Vegas: Die Edmonton Oilers können auch ohne Star-Power gewinnen

Moritz Seider punktet beim OT-Sieg seiner Detroit Red Wings gegen die Buffalo Sabres, Tim Sützle verliert mit den Ottawa Senators gegen Los Angeles....

Überragender Ovechkin führt Washington mit Hattrick zu Sieg
Sturm-Vorlage bei Minnesotas Torfestival, Niederlagen für Grubauer und Stützle

Einen Tag nach Thanksgiving war Hochbetrieb in der NHL und 26 Teams im Einsatz. Dabei konnte lediglich Nico Sturm als einziger deutscher Akteur einen Erfolg feiern....

Bereits 20 Tore und 40 Scorerpunkte für Draisaitl
Draisaitl überragt mit vier Punkten, Sturm trifft in Unterzahl und starker Grubauer führt Seattle zu Sieg

Bis auf Tim Stützle, der trotz seiner siebten Saisonvorlage mit den Ottawa Senators verlor, gewannen neben dem überragen Leon Draisaitl auch Unterzahl-Torschütze Nic...

McDavid bleibt erstmals ohne Scorerpunkt in dieser Saison
Draisaitl punktet und verliert mit Edmonton gegen die Dallas Stars

Die Edmonton Oilers unterliegen den Dallas Stars mit 1:4. Vasilevskiy und Stamkos führen Tampa Bay zu Sieg gegen Philadelphia und Calgary triumphiert mit drei späten...

Zwölf Tage am Stück mindestens ein NHL-Spiel live
NHL-Festtage an Thanksgiving auf Sky

Am Freitag können sich Eishockey-Fans auf einen tollen NHL-Abend freuen. Zur besonders attraktiven Sendezeit begrüßt Sky Kommentator Marcel Meinert die Zuschauer ab...