Leafs siegen beim Champion

Darryl Boyce und Christian Hanson bei den AdlernDarryl Boyce und Christian Hanson bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem Spiel der Torhüter unterlagen die Carolina Hurricanes auf eigenem Eis den Toronto Maple Leafs mit 1:4.
Sowohl Andrew Raycroft auf Seiten der Leafs als auch Cam Ward von den Canes spielten eine überragende Partie und brachten die gegnerischen Stürmer reihenweise zur Verzweiflung.
Bates Battaglia brachte Toronto zunächst im ersten Abschnitt in Führung, ehe Ray Whitney nach einem Traumpass von Dennis Seidenberg, der erneut viel Eiszeit erhielt, per Alleingang den Ausgleich erzielen konnte.
In der Folgezeit entwickelte sich ein Duell Ward gegen Raycroft. Die beiden jungen Goalies stoppten alles, was auf ihr Gehäuse abgefeuert wurde. Nach 37 Sekunden im Schlussabschnitt war dennoch Nik Antropov erfolgreich, der einen Rebound verwertete und Cam Ward keine Chance ließ. Nach genau 16 Minuten markierte erneut Antropov den vorentscheidenden Treffer zum 3:1. Hierbei sah Ward allerdings nicht gut aus, da er sich vom Leafs-Stürmer auf der kurzen Ecke übertölpeln ließ. Die Canes berannten nun zwar weiterhin das Tor von Andrew Raycroft, doch dieser ließ sich nicht mehr überwinden, so dass Tomas Kaberle mit seinem Empty-Net Goal 20 Sekunden vor dem Ende den Sack endgültig zu machte.
Eine hässliche Szene gab es nach rund fünf Minuten des letzten Drittels. Torontos Alexei Ponikarovsky streckte Canes-Kapitän Rod Brind'Amour per Kniecheck nieder. David Tanabe rächte seinen Kapitän mit einem Faustkampf und Brind'Amour selbst konnte nach kurzer Behandlungspause zum Glück weiter machen. (Dennis Kohl)