Leafs auf Play-off Kurs

Darryl Boyce und Christian Hanson bei den AdlernDarryl Boyce und Christian Hanson bei den Adlern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Durch einen knappen 4:3 Erfolg gegen die Edmonton Oilers sind die Toronto Maple Leafs vorerst auf Rang acht der Eastern Conference vorgerückt.
Mats Sundin und John Pohl trafen doppelt, für die Oilers waren Steve Staios, Ryan Smyth sowie Marc Pouliot (per Penalty) erfolgreich. Die Leafs profitierten im Play-off Rennen zudem von den Niederlagen der direkten Konkurrenten aus Montreal und New York.
Vor der Partie im Air Canada Center in Toronto wurde in einer feierlichen Zeremonie der Leafs-Mannschaft aus dem Jahr 1967 gedacht. Damals gewann die Franchise ihren letzten Stanley Cup. 14 damalige Spieler wohnten der Ehrung bei, darunter der legendäre Stürmer dieser Zeit, Dave Keon.
In einem spannenden und hart umkämpften Spiel erwischten die Leafs den besseren Start. Eine schöne Kombination über Tomas Kaberle und Alex Steen schloss Kapitän Mats Sundin nach zwölf Minuten in Überzahl zum 1:0 ab. Zwar war die Partie im ersten Abschnitt weitestgehend ausgeglichen, doch die Leafs besaßen die eindeutig besseren Einschussmöglichkeiten. Mehrmals schafften sie es, sich auch bei numerischer Gleichzahl im Drittel der Oilers festzusetzen.
Auch im zweiten Drittel fand das Team von Headcoach Paul Maurice besser ins Spiel ung ging folgerichtig durch John Pohl mit 2:0 in Front. Dieser ließ Oilers-Goalie Dwayne Roloson mit einem schönen Tip-In keine Chance. Doch die Antwort der Oilers ließ nicht lange auf sich warten. Steve Staios markierte 47 Sekunden später mit seinem verdeckten Schuss den Anschlusstreffer. Es entwickelte sich nun eine rassige Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten. John Pohl war es letztlich, der nach elfeinhalb Minuten einen Rebound zur 3:1 Führung verwerten konnte. Kurz vor Drittelende gelang den Oilers jedoch der wichtige Anschluss. Marc Pouliot traf per Penalty, indem er Leafs-Goalie Andrew Raycroft cool aussteigen ließ und somit die Hoffnungen der Oilers auf einen Punktgewinn weiter mit Leben füllte.
Das Schlussdrittel war an Spannung kaum mehr zu überbieten. Mats Sundin markierte mit seinem zweiten Treffer des Abends nach elf Minuten die scheinbare Vorentscheidung. Hinter dem Tor tanzte er zunächst Steve Staios aus und überwand Roloson anschließend per Bauerntrick zum 4:2. Die Oilers kämpften, doch Raycroft konnte zunächst nicht überwunden werden. Nachdem Dwayne Roloson bei eigener Überzahl kurz vor dem Ende der Partie das Eis zugunsten eines weiteren Feldspielers verlassen hatte, traf Ryan Symth per Abfälscher zum 3:4. Und hätte Andrew Raycroft nicht in der Schlusssekunde einen Verzweiflungsschuss der Oilers mit der Schulter pariert, wäre das Spiel in die Verlängerung gegangen. So aber schaukelten die Leafs zwei wichtiger Zähler nach Hause.
Für die Oilers wird die Luft im Play-off Rennen dagegen nach zuletzt drei Auswärtsniederlagen in Serie immer dünner. Der Abstand auf den achten Rang (Minnesota, 69 Punkte) beträgt bereits acht Zähler. (Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....