Lange Sperre für Chris Simon

Islanders siegen im DerbyIslanders siegen im Derby
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die NHL gab am gestrigen Sonntag das Strafmaß für Stürmer Chris Simon von den New York Islanders bekannt.
Die Sperre für den Stürmer indianischer Herkunft beträgt demnach mindestens 25 Spiele! Zusätzlich wird Simon für den Rest dieser Spielzeit gesperrt, auch wenn die Islanders die Play-offs erreichen sollten. In diesem Fall könnte die Sperre theoretisch 43 Spiele betragen. "Wir wollten ein Zeichen setzen. Solch ein Verhalten wird von der NHL nicht geduldet", erklärte NHL-Funktionär Colin Campbell. Simon hatte am vergangenen Donnerstag im Derby gegen die Rangers Ryan Hollweg mit einem Stockschlag ins Gesicht niedergestreckt und wurde anschließend mit einer Matchstrafe belegt. Glücklicherweise trug Hollweg lediglich einen Cut am Kinn davon.
Bei dieser Aktion wurden Erinnerungen an den Stockschlag Marty McSorleys (damals Boston) gegen Donald Brashear (Vancouver) aus der Saison 1999/2000 wach. Brashear erlitt eine Gehirnerschütterung und McSorley kehrte nach seinem Foul nie mehr auf das Eis eines NHL-Teams zurück. (Dennis Kohl)