Kovalchuk-Vertrag von der NHL genehmigt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die NHL und die Spielergewerkschaft NHLPA haben einen Kompromiss um verschiedene langfristige Verträge mit deutlich schwankenden Löhnen gefunden. Deals à la Kovalchuk soll es künftig nicht geben.

Im Fall von Ilya Kovalchuk, der eine Welle von Untersuchungen ausgelöst hat, wurde nun aber der zweite Vertragsvorschlag genehmigt. Dieser bindet ihn für 15 Jahre und 100 Millionen Dollar an die New Jersey Devils. Dann wäre der Russe 42 Jahre alt. Auch die nachträglich untersuchten Verträge von Marian Hossa, Roberto Luongo und Marc Savard werden genehmigt. Solche Verträge im Sinne einer Umgehung des Salary Cap sollen jedoch künftig nicht mehr erlaubt sein.

Zukünftig zählt für Verträge von 5 Jahre und länger, wenn diese im Alter von über 40 Jahre enden, nicht mehr das Durchschnittssalär über die volle Zeitdauer zum Salary Cap, sondern dieses wird aufgeteilt in den Durchschnittslohn bis und mit zum Alter von 40 Jahren, sowie ab dem Alter von 41 Jahren der effektive Jahreslohn. Zusätzlich ist der minimale "Cap Hit" bei langfristigen Verträgen im Alter von 36 bis 40 Jahren auf eine Million Dollar festgesetzt, selbst wenn der Spieler weniger verdient.

Den Stein ins Rollen brachte der erste Kovelchuk-Vertrag mit den Devils über 102 Millionen Dollar in 17 Jahren, wobei er in den letzten Jahren nur das Minimum von rund einer halben Million Dollar verdient hätte. (Von Hockeyweb-Partner www.hockeyfans.ch)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....