Knuble gelingt neuer Rekord - Boston siegt 6:5 n.V.

Boston Bruins-Torhüter Tim Thomas: Underdog-Goalie wird zum Star in der NHLBoston Bruins-Torhüter Tim Thomas: Underdog-Goalie wird zum Star in der NHL
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Ein Blitzstart gelang den Boston Bruins beim Auswärtsspiel in Florida. Mike Knuble stellte mit zwei Toren nach nur 27 Sekunden einen neuen NHL Rekord auf. Der Stürmer, für den es die Saisontreffer 16 und 17 waren, erlebte anschließend dann aber mit, wie die Panthers das Spiel drehten. Nicht einmal 24 Minuten waren absolviert, da hatten Olli Jokinen, Matt Cullen, Kristian Huselius und Viktor Kozlov den Rückstand in eine 4:2 Führung umgewandelt. Neben Knuble überragte bei den Bruins Center Joe Thornton, der mit seinen Saisontoren 28 und 29 noch im zweiten Abschnitt zum 4:4 ausglich. Im Schlussdrittel verspielten die Panthers dann einen weiteren Vorsprung. Nach Andreas Liljas Treffer sorgte Glen Murray dafür, dass es beim Stand von 5:5 in die Overtime ging. Bei diesem Tor aus der 51.Minute kamen Joe Thornton und Mike Knuble nach zwei Treffern auch jeweils zu ihrem zweiten Assist der Partie. Exakt 60 Minuten nach dem 0:2 von Knuble beendete Brian Rolston mit einem Schlagschuss dann die Begegnung. Nach einem schönen Pass von Nick Boynton traf er beide Pfosten und die Latte, ehe der Puck zum 5:6 Endstand über die Torlinie rollte.

Nur wenige Tage nach dem Wechsel von den Pittsburgh Penguins zu den New York Rangers traf Stürmer Alexei Kovalev auf sein Ex Team. Es sollte ein Wiedersehen sein, das beide Seiten wohl so schnell nicht vergessen werden. In einer Partie mit zwei starken Goalies erzielte der Russe in der 42.Minute das entscheidende 1:0. Nach einem Schuss von Verteidiger Tom Poti fälschte Kovalev die Scheibe ab und durfte sein 29.Saisontor feiern. Einen Assist bei diesem Treffer kam auch Verteidiger Brian Leetch gutgeschrieben. Der Routinier hatte 31 Partien verletzungsbedingt gefehlt. Mike Dunham wehrte 26 Torschüsse ab und erreichte so seinen dritten Shutout der Saison. Nach dem zweiten Sieg in Folge dürfen die Rangers wieder von den Playoffs träumen, während den Penguins noch nur theoretische Chancen eingeräumt werden.

Nach sieben Niederlagen in Serie konnten die Carolina Hurricanes doch mal wieder ein Eishockeyspiel gewinnen. Ausgerechnet gegen den alten Rivalen der Southeast Division setzte man sich vor eigener Kulisse mit 3:1. Den Washington Capitals wird diese Niederlage aber nicht allzu sehr weh getan haben, da man trotzdem immer noch 16 Punkte Vorsprung auf den letztjährigen Stanley Cup Finalisten hat und momentan recht komfortabel auf einem Playoff Platz steht. Olaf Kölzig ( 19 Saves ) machte zwar kein schlechtes Spiel, aber das Torhüterduell gewann gestern klar der starke Kevin Weekes ( 30 Saves ). Die Treffer zur 2:0 Führung der Hurricanes markierten Craig Adams und Jan Hlavac. Der Schwede Michael Nylander konnte in der 53.Minute zwar noch einmal auf 2:1 verkürzen, aber Jeff O´ Neill machte dann sieben Sekunden vor dem Ende mit einem Empty Net Goal alles klar.

Zwei sehr wichtige Punkte im Kampf um einen Playoff Platz fuhren die Anaheim Mighty Ducks ein. Beim Topteam der Western Conference, den Dallas Stars, siegte man überraschend mit 4:2. Maßgeblich beteiligt am Erfolg des Außenseiters waren der Schweizer Nationaltorhüter Martin Gerber ( 26 Saves ) und Paul Kariya, der drei Assists sammelte. Für die Texaner, die nur zweimal in den letzten 21 Spielen verloren haben, trafen Mike Modano und Ulf Dahlen. Beim Tor des Schweden kam Aaron Downey zu seinem ersten NHL Assist. Die Treffer der Gäste markierten Adam Oates, Petr Sykora, Alexei Smirnov und Steve Rucchin. Die Ducks zogen damit an den Edmonton Oilers vorbei und stehen zur Zeit an Rang 7 der Western Conference.

Auch noch in die Playoffs wollen die Chicago Blackhawks und die San Jose Sharks, für die es beide allerdings sehr schwierig wird. Gestern setzten sich die Kalifornier im direkten Vergleich mit 4:2 durch. Überragender Spieler im Team von Marco Sturm war Vincent Damphousse der zuerst Tore von Adam Graves und Owen Nolan vorbereitete, ehe er das Game Winning Goal zum 2:3 selbst erzielte. Der 1:2 Anschlusstreffer von Chris Simon brachte den Blackhawks genauso wenig wie das 16.Saisontor Tyler Arnasons, der der treffsicherste Rookie der Liga ist. Den Schlusspunkt zum 2:4 Endstand zugunsten der Haie setzte Scott Thornton mit dem dritten Powerplaytor seiner Mannschaft.

Noch schlechter stehen die Chancen auf eine Playoff Teilnahme in Phoenix, woran der gestrige 3:2 Auswärtssieg in Minnesota auch wenig änderte. Die Wild gingen zwar zweimal mit einem Tor in Führung, mussten sich am Ende dann aber knapp geschlagen geben. Daniel Briere und Daymond Langkow glichen mit ihrem jeweils 13. Saisontor den jeweils 11.Treffer von Richard Park und Cliff Ronning aus. Den 2:3 Auswärtssieg machte in der 58.Minute schließlich Langkow, der nach einem Schuss Ladislav Nagys den Rebound versenkte, perfekt.

Im Osten konnte Tampa Bay nach einem 2:0 Rückstand bei den Atlanta Thrashers doch noch einen wichtigen Punkt ergattern. Dany Heatley und Vyacheslav Kozlov trafen für die Gastgeber, ehe Vaclav Prospal und Nikita Alexeev auf der anderen Seite zuschlagen konnten. Von den Islanders und den Canadiens und damit den beiden letzten Playoff Rängen trennt Tampa Bay nur ein Punkt.

Die Statistiken aller Spiele

Florida Panthers - Boston Bruins 5:6 n.V.

0:1 Mike Knuble ( 16 ) (Jozef Stumpel, Bryan Berard), 0:10

0:2 Mike Knuble ( 17 ) (Bryan Berard, Joe Thornton), 0:27

1:2 Olli Jokinen ( 30 ) (Marcus Nilson), 7:20

2:2 Matt Cullen ( 9, PP ) (Valeri Bure, Kristian Huselius), 14:09

3:2 Kristian Huselius ( 16 ) ( Matt Cullen, Valeri Bure),1:41

4:2 Viktor Kozlov ( 15 ) (Ivan Majesky), 23:31

4:3 Joe Thornton ( 28 ) (Brian Rolston, Bryan Berard), 32:27

4:4 Joe Thornton ( 29, PP ) (Mike Knuble, Glen Murray), 39:28

5:4 Andreas Lilja ( 4 ) (Olli Jokinen), 42:54

5:5 Glen Murray ( 29 ) (Joe Thornton, Mike Knuble), 50:48

5:6 Brian Rolston ( 21 ) (Nick Boynton), 60:27

Roberto Luongo ( 35 Saves ) - Jeff Hackett ( 31 Saves )

New York Rangers - Pittsburgh Penguins 1:0

1:0 Alexei Kovalev ( 29, PP ) (Tom Poti, Brian Leetch), 41:38

Mike Dunham ( 26 Saves ) - Johan Hedberg ( 24 Saves )

Carolina Hurricanes - Washington Capitals 3:1

1:0 Craig Adams ( 3 ), 6:47

2:0 Jan Hlavac ( 9 ) (Pavel Brendl), 46:10

2:1 Michael Nylander ( 15 ) (Dainius Zubrus, Peter Bondra), 52:06

3:1 Jeff O'Neill ( 21, Empty net) (Bates Battaglia, Glen Wesley), 59:53

Kevin Weekes ( 30 Saves ) - Olaf Kölzig ( 19 Saves )

Dallas Stars - Anaheim Mighty Ducks 2:4

1:0 Mike Modano ( 24 ) (Jere Lehtinen, Niko Kapanen), 21:14

1:1 Adam Oates ( 5, PP ) (Paul Kariya, Sandis Ozolinsh), 26:47

1:2 Petr Sykora ( 22 ) (Paul Kariya, Ruslan Salei), 28:55

2:2 Ulf Dahlen ( 12 ) (Aaron Downey, Manny Malhotra), 42:40

2:3 Alexei Smirnov ( 3 ) (Samuel Pahlsson, Ruslan Salei), 44:42

2:4 Steve Rucchin ( 17 ) (Keith Carney, Paul Kariya), 48:08

Ron Tugnutt ( 15 Saves ) - Martin Gerber ( 26 Saves )

Chicago Blackhawks - San Jose Sharks 2:4

0:1 Adam Graves ( 6, PP ) (Vincent Damphousse, Teemu Selanne), 27:46

0:2 Owen Nolan ( 20, UZ ) (Vincent Damphousse, Scott Hannan), 36:10

1:2 Chris Simon ( 5 ) (Steve Poapst, Steve Thomas), 37:19

2:2 Tyler Arnason ( 16 ) (Mark Bell, Eric Daze), 43:20

2:3 Vincent Damphousse ( 15, PP ) (Patrick Marleau, Owen Nolan), 54:54

2:4 Scott Thornton ( 9, PP ) (Mike Ricci, Owen Nolan), 55:35

Jocelyn Thibault ( 29 Saves ) - Miika Kiprusoff ( 23 Saves )

Minnesota Wild - Phoenix Coyotes 2:3

1:0 Richard Park ( 11, UZ), 3:35

1:1 Daniel Briere ( 13, PP ) (Tony Amonte, Ramzi Abid), 4:13

2:1 Cliff Ronning ( 11 ) (Sergei Zholtok, Darby Hendrickson), 20:39

2:2 Daymond Langkow ( 13 ) (Ladislav Nagy, Mike Johnson), 21:49

2:3 Daymond Langkow ( 14 ) (Ladislav Nagy, Radoslav Suchy), 57:38

Manny Fernandez ( 24 Saves ) - Zac Bierk ( 17 Schüsse – 15 Saves ) / Brian Boucher ( 11 Saves )

Atlanta Thrashers - Tampa Bay Lightning 2:2

1:0 Dany Heatley ( 24 ) (Vyacheslav Kozlov, Marc Savard), 9:46

2:0 Vyacheslav Kozlov ( 15 ) (Marc Savard), 17:43

2:1 Vaclav Prospal ( 12, PP ) (Brad Richards), 35:49

2:2 Nikita Alexeev ( 2 ) (Vincent Lecavalier, Pavel Kubina), 46:16

Pasi Nurminen ( 28 Saves ) - John Grahame ( 33 Saves )


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Boston Bruins stellen NHL-Rekord auf
JJ Peterka punktet bei viertem Sabres-Sieg in Folge, Moritz Seider gewinnt mit den Red Wings gegen die Sharks und Nico Sturm

Kris Letang schießt die Pittsburgh Penguins bei seiner Rückkehr zum Sieg in einem wilden Spiel gegen die Florida Panthers....

"Stammer-Time" in Vancouver
Tim Stützle punktet doppelt bei Ottawas Sieg über die Penguins, Nico Sturm leitet das Siegtor für die Sharks ein

Einen 5:4-Heimsieg nach Verlängerung feiern die Ottawa Senators gegen den fünfmaligen Meister, die San Jose Sharks gewinnen mit 5:3 gegen die Dallas Stars....

Draisaitl verbucht Saisonvorlagen Nummer 43 und 44
Edmonton siegt weiter, Niederlagen für Detroit, Buffalo und Seattle

Die Edmonton Oilers feierten den vierten Sieg in Folge, während ein starker Moritz Seider die Shootout-Niederlage der Detroit Red Wings nicht verhindern kann....

Moritz Seider und Tim Stützle punkten
Vier Spiele mit deutscher Beteiligung - vier Niederlagen

Das deutsche Duell zwischen Tim Stützle und Thomas Greiss fällt aus, da Jordan Binnington im Tor der St. Louis Blues den Vorzug erhält. Die Blues fahren Sieg Nummer ...

Boston Bruins erstmals zuhause ohne Punkte
Moritz Seider gegen Toronto erneut mit starker Leistung, Tim Stützle gewinnt mit den Senators

JJ Peterka kam für die Buffalo Sabres erneut nicht zum Einsatz, ebenso wie Philipp Grubauer für die Seattle Kraken. Thomas Greiss kann die Niederlage der St. Louis B...

Connor McDavid markiert bereits 35. Saisontreffer und 79. Scorerpunkt
Draisaitl trifft bei Oilers-Erfolg, Sturm verliert mit San Jose

Die Edmonton Oilers feiern einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoffs, Nico Sturm unterliegt mit San Jose im kalifornischen Duell gegen Los Angeles und Toronto ge...

Nico Sturm erzielt zehntes Saisontor
Moritz Seider glänzt mit vier Assists gegen Winnipeg, Philipp Grubauer mit starker Leistung gegen Buffalo

Die Red Wings führen schnell mit drei Toren, dann holen die Jets auf - ehe Mo Seider eine ganz wichtige Vorlage leistet....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Hauptrunde

Samstag 28.01.2023
Toronto Maple Leafs Toronto
2 : 6
Ottawa Senators Ottawa
New York Rangers NY Rangers
4 : 1
Vegas Golden Knights Vegas
New York Islanders NY Islanders
2 : 0
Detroit Red Wings Detroit
Florida Panthers Florida
3 : 4
Los Angeles Kings Los Angeles
Carolina Hurricanes Carolina
5 : 4
San Jose Sharks San Jose
Dallas Stars Dallas
2 : 3
New Jersey Devils New Jersey
Seattle Kraken Seattle
2 : 5
Calgary Flames Calgary
Vancouver Canucks Vancouver
5 : 2
Columbus Blue Jackets Columbus
Colorado Avalanche Colorado
4 : 2
St. Louis Blues St. Louis
Sonntag 29.01.2023
Florida Panthers Florida
4 : 3
Boston Bruins Boston
Ottawa Senators Ottawa
5 : 0
Montréal Canadiens Montréal
Winnipeg Jets Winnipeg
0 : 4
Philadelphia Flyers Philadelphia
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
5 : 2
Los Angeles Kings Los Angeles
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
4 : 6
San Jose Sharks San Jose
New York Islanders NY Islanders
2 : 1
Vegas Golden Knights Vegas
Minnesota Wild Minnesota
3 : 2
Buffalo Sabres Buffalo
Edmonton Oilers Edmonton
7 : 3
Chicago Blackhawks Chicago
Anaheim Ducks Anaheim
2 : 1
Arizona Coyotes Arizona
Seattle Kraken Seattle
3 : 1
Columbus Blue Jackets Columbus
Toronto Maple Leafs Toronto
- : -
Washington Capitals Washington
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Boston Bruins Boston
Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter