Kings besiegen Blue Jackets

"Captain Canada" Ryan Smyth wechselt nach Los Angeles"Captain Canada" Ryan Smyth wechselt nach Los Angeles
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vergangenen Nacht besiegten die Los Angeles Kings die Blue Jackets aus Columbus mit 3:0.
Mathieu Garon, der dem vor der Saison als Nummer 1 verpflichteten Dan Cloutier offenbar die Starter-Rolle langsam entreißt, entschärfte 26 Schüsse und feierte seinen zweiten Shutout der Saison.
Michael Cammalleri brachte die Kings mit Saisontor Nummer 14 im ersten Drittel in Führung. Im Schlussabschnitt legten Raubein Sean Avery und Lubomir Visnovsky (Powerplay) nach und sicherten ihrem Team damit den Erfolg. Die Kings durchbrachen in dieser Partie eine beängstigende Serie: Erstmals seit acht Spielen erzielte das Team von Headcoach Marc Crawford das erste Tor der Partie. "Es war sehr wichtig, dass wir die 1:0 Führung dann auch so lange halten lönnen", erklärte Torschütze Cammalleri nach der Begegnung.
Die Blue Jackets leiden derzeit dagegen an einer eklatanten Auswärtsschwäche. Die letzten fünf Begegnungen auf fremdem Eis wurden allesamt verloren - in drei Partien konnte die Mannschaft von Ken Hitchcock nicht einmal ein Tor erzielen. (Dennis Kohl)