Keine NHL Rückkehr – Gehaltsvorstellungen von Radulov offenbar zu hochNHL Update

Radulov wird weiterhin in der KHL auf Punktejagd gehen. (Foto: Imago)Radulov wird weiterhin in der KHL auf Punktejagd gehen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie Hockeyweb bereits berichtete plante Radulov nach vier Jahren in der Kontinental Hockey League (KHL) eine NHL Rückkehr. 2012 verließ der Russe die NHL in Richtung Russland, wo er pro Jahr ca. 9,2 Millionen Dollar kassiert haben soll. Entsprechend hoch waren nun auch seine Gehaltsvorstellungen vor seiner Rückkehr.

Nordamerikanische Medien berichten, dass Radulov einen Zweijahresvertrag angestrebt haben soll, der ihm insgesamt 15 Millionen US-Dollar garantiert. Für die Manager der NHL offensichtlich zu viel für einen Spieler, der seit 2012 kein Spiel in der NHL absolviert hat. Das konkreteste Angebot sollen die Detroit Red Wings unterbreitet haben. Die Red Wings sollen dem russischen Flügelstürmer einen Vertrag über ein Jahr, mit einem Gehalt von 5 Millionen Dollar angeboten haben. Auch die Colorado Avalanche sollen ihr Interesse bekundet haben.

Nun wird Radulov also doch wieder in der KHL auf Torejagd gehen. Laut Elliot Friedman soll er schon einen Vertrag mit UFA unterschrieben haben. Radulovs Agent wollte dies jedoch noch nicht bestätigen. Der 29-Jährige sammelte in der vergangenen Saison 65 Punkte in 53 Hauptrundenspielen. Auf dem Weg zum Gagarin Cup Finale, welches er mit ZSKA Moskau gegen Metallurg Magnitogorsk in sieben Spielen verlor, konnte er 16 Punkte in 20 Playoff-Spielen sammeln. In seinen vier Jahren in Moskau, landete Radulov dreimal unter den Top2 der KHL-Topscorer.

Hall of Fame

Am heutigen Tage werden in Toronto die Neuaufnahmen in die Hockey Hall of Fame bekannt gegeben. Anders als in vielen Jahren zuvor, gibt es für das Wahlkomitee eigentlich keinen Spieler, der zum ersten Mal zur Wahl steht. Somit standen einige Spieler erneut zur Wahl und könnten also in den elitären Kreis aufgenommen werden. Zu ihnen gehören z.B. Eric Lindros - dessen aktive Karriere aufgrund vieler Verletzungen leider viel zu kurz war; Curtis Joseph – Gewann zwar nie den Stanley Cup, liegt aber mit 454 Siegen auf Platz vier aller NHL-Goalies; Paul Kariya – wie Lindros, aufgrund von Gehirnerschütterungen eine viel zu kurze Karriere; Mark Recchi – gewann drei Stanley Cups mit drei unterschiedlichen Teams; Jeremy Roenick – ist zwar einer der 43 Spieler, die in ihrer Karriere min. 500 Tore erzielen konnten, gewann jedoch nie den Stanley Cup oder eine individuelle Auszeichnung.

Meilenstein für Winnipegs Paul Stastny
Capitals und Jets gewinnen ihre Heimspiele

Während sich die beiden Ex-Meister aus Washington und Boston einen harten Kampf lieferten, ließen die Winnipeg Jets den Vancouver Canucks keine Chance....

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Donnerstag 13.05.2021
San Jose Sharks San Jose
0 : 6
Vegas Golden Knights Vegas
Colorado Avalanche Colorado
6 : 0
Los Angeles Kings Los Angeles
St. Louis Blues St. Louis
4 : 0
Minnesota Wild Minnesota
Ottawa Senators Ottawa
4 : 3
Toronto Maple Leafs Toronto
Freitag 14.05.2021
Vancouver Canucks Vancouver
- : -
Calgary Flames Calgary
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Los Angeles Kings Los Angeles
St. Louis Blues St. Louis
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Samstag 15.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Winnipeg Jets Winnipeg
- : -
Toronto Maple Leafs Toronto
Montag 17.05.2021
Calgary Flames Calgary
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Dienstag 18.05.2021
Calgary Flames Calgary
- : -
Vancouver Canucks Vancouver