Kein Pardon für Legenden: Canadiens schassen Guy Carbonneau

Bonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in MontréalBonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in Montréal
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur ein mickriges Pünktchen trennt

die stolzen Montréal Canadiens momentan vom neunten Tabellenplatz in der

Eastern Conference der NHL und der erschreckenden Möglichkeit, ausgerechnet im

Jubiläumsjahr – der Klub wurde 1909 gegründet – die Play-Offs zu verpassen.

Jetzt hat General Manager Bob Gainey die Reißleine gezogen, Headcoach Guy

Carbonneau von seinem Amt entbunden und sich selbst zum Nachfolger an der Bande

bestimmt. Carbonneau hatte den Trainerposten nach den Play-Offs 2006

übernommen; bereits damals hatte Gainey als Interimstrainer fungiert, nachdem

er im Januar 2006 Claude Julien (derzeit Übungsleiter der Boston Bruins)

gefeuert hatte.  

 

Gainey gab in einer Pressekonferenz

am Montag in Montréal die Entscheidung bekannt und begründete seinen Entschluss

mit den unbefriedigenden Leistungen, die das Team in letzter Zeit gezeigt habe.

Speziell die Lustlosigkeit, die er an der Mannschaft beobachtet habe, sei

ausschlaggebend für den Trainerwechsel gewesen. Gainey wird neben dem

Traineramt weiterhin seinen Job als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und

Manager des Klubs ausüben.  

 

Guy Carbonneau ist der siebte

Headcoach, der in der laufenden NHL-Saison seinen Hut nehmen durfte; vor ihm

mussten Denis Savard (Chicago Blackhawks), Barry Melrose (Tampa Bay Lightning),

Peter Laviolette (Carolina Hurricanes), Craig Hartsburg (Ottawa Senators),

Michel Therrien (Pittsburgh Penguins) und Tom Renney (New York Rangers) ihren

Platz an der Bande räumen. Dem knapp 49-jährigen Carbonneau wird in den

kanadischen Medien vorgeworfen, dass er sich vor unangenehmen Entscheidungen

und der Übermittlung schlechter Nachrichten an seine Spieler gedrückt habe.

Besonders bei den Problemen um Stürmerstar Alexei Kovalev habe sich Carbonneau

aus der Verantwortung geschlichen und so endgültig das Vertrauen der Mannschaft

verloren. Kovalev hatte mit seinen Leistungen nach der Rückkehr von Teamkapitän

Saku Koivu in den Kader der Canadiens stark nachgelassen, was Carbonneau in

einer Pressekonferenz offen thematisiert hatte. Auf Intervention von Gainey hat

der russische Außenstürmer schließlich Mitte Februar zwei Spiele pausiert, um

die Wogen zu glätten. Carbonneau war 1993 Kapitän der Canadiens bei ihrem

letzten Stanley Cup-Sieg; pikanterweise hatte "Carbo" im Sommer 1989

Gainey nach dessen Karriereende als Spielführer und Center der Checking Line

der Habs beerbt.

 

(Oliver Stein)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
2:1-Auswärtssieg in Spiel 6
Colorado Avalanche gewinnen den Stanley Cup

Dank einer disziplinierten Defensive und eines gut aufgelegten Darcy Kuemper machen die Avs im sechsten Spiel der Finalserie den Sack zu....

Colorado Avalanche vergeben zu Hause den ersten Matchball
Stanley-Cup-Entscheidung vertagt: Tampa Bay Lightning gewinnen Spiel 5

Die Tampa Bay Lightning haben den ersten Matchball im Stanley-Cup-Finale abgewehrt und bringen die Serie zurück nach Florida. Mit dem Rücken zur Wand stehend, gewann...

Colorado Avalanche vs. Tampa Bay Lightning
10€ Gratiswette für das Stanley Cup Finale

Die Colorado Avalanche können mit einem Sieg in Spiel 5 den Stanley-Cup gewinnen. Die Tampa Bay Lightning wollen dies natürlich verhindern und die Serie nochmal nach...

Sieg nach Verlängerung in Spiel 4
Colorado Avalanche ist nur noch einen Sieg vom Stanley Cup entfernt

Der Augsburger Nico Sturm erarbeitete für Colorado Avalanche den 2:2-Ausgleich und ebnete damit den Weg in die Overtime....

Bester NHL-Rookie der Saison 2021/22
Moritz Seider gewinnt als erster Deutscher die Calder Memorial Trophy

Moritz Seider wurde als erster Deutscher in der NHL zum Rookie des Jahres gewählt. Der 21-Jährige wurde in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch bei den NHL-Awards in T...

Corey Perry erzielt als erster NHL-Spieler für vier verschiedene Teams ein Tor im Finale des Stanley Cups
Tampa Bay gelingt Befreiungsschlag mit erstem Sieg im Stanley Cup-Finale

Der Titelverteidiger Tampa Bay Lightning ist im Stanley Cup-Finale angekommen und verkürzt die Finalserie gegen die Colorado Avalanche auf 1:2....

Nach 7:0-Sieg nur noch zwei Siege vom Titelgewinn entfernt
Sturm feiert mit Colorado Schützenfest in Spiel 2 des Stanley Cup-Finales

Die Colorado Avalanche reist mit einer 2:0-Serienführung im Gepäck nach Tampa Bay und ist dem Stanley Cup einen großen Schritt näher gekommen. ...