Kein kanadisches Team in den PlayoffsZum ersten Mal seit 46 Jahren

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Insgesamt ist es erst das zweite Mal in der 99-jährigen Geschichte der NHL, dass es es kein kanadisches Team in die Playoffs schaffen wird. Zuletzt geschah es in der Saison 1969/70, damals spielten jedoch nur zwei kanadische Teams in der NHL (Toronto, Montreal). Der Sieger des Stanley Cups wird zum 22. Mal in Folge an ein Team aus den USA gehen. Die Montreal Canadiens gewannen 1993 als letztes kanadisches Team die begehrteste Trophäe des Eishockeysports. Zum Vergleich: In der letzten Saison verpassten nur die Edmonton Oilers und die Toronto Maple Leafs die Playoffs.

Vergangene Nacht erwischte es die Ottawa Senators. Sie waren das letzte kanadische Team mit mathematischen Chancen auf eine Playoff-Teilnahme, doch durch den Sieg der Philadelphia Flyers gegen die Washington Capitals (2:1 SO) könnten sie am Ende der Hauptrunde zwar punktgleich mit den Flyers (89) sein, hätten allerdings in der Summe weniger Siege in der regulären Spielzeit und der Overtime als die Flyers. In der Atlantic Division stellt sich das Bild ähnlich dar, auch hier haben sie keine Chance die Siege in regulärer Spielzeit plus Overtime der Boston Bruins und der Detroit Red Wings (kämpfen um den dritten Platz in der Division) zu übertreffen.