Kein Grund für Rangers-Euphorie

Lesedauer: ca. 1 Minute

Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist konnte gar nicht

anders. „Das war für mich und das Team ein guter Start“, sagte der Torhüter nach

dem 2:1-Sieg gegen Tampa Bay Lightning am Samstag in Prag. Es kristallisierte

sich bei der sogenannten NHL-Premiere auf tschechischem Boden ein Saison-Auftakt

nach Maß für die Blauhemden aus New York heraus. „Wir haben nicht die Fehler

gemacht, auf die der Gegner gewartet hat“, stellte der gut aufgelegte Schwede

fest.

 

Die Defensive stand und wenn doch einer der „Bolts“

durchbrach, war da bis auf eine Ausnahme immer noch Henrik Lundqvist. Vorne habe

man sich „eine Menge Möglichkeiten“ herausgearbeitet, wie Gamewinner Brandon

Dubinsky zurecht anmerkte. Es wären mehr Treffer möglich gewesen, keine

Frage.

 

So trat an der Moldau auch gleich eine durchaus

erwartete Schwäche der Rangers zutage. Die Lücke, die vor allem Top-Scorer

Jaromir Jagr im Sturm hinterlassen hat, ist schwer zu schließen. Zwei Tore in

einem Spiel, wie übrigens schon auffallend oft in der Vorbereitung, werden auf

Dauer zu wenig sein. Aber nicht nur die neue Paradereihe mit Markus Näslund,

Chris Drury und Scott Gomez ist gefordert, sondern die jüngeren Cracks nimmt

Cheftrainer Tom Renney ebenso in die Pflicht.

 

Dieser wollte den Sieg entsprechend nicht

überbewerten und weiß um die Schwachstellen seines Teams. „Wir arbeiten immer

noch an unserem Gameplan und daran, wie wir auftreten wollen.“ Dafür, dass es

noch nicht an allen Stellen rund läuft und die Fans im Auftaktmatch bis zum

ersten Tor lange auf die Folter gespannt wurden, hatte auch Henrik Lundqvist

eine Erklärung: „Technisch sieht es bereits ganz okay aus, mental braucht es

einfach ein paar Spiele, bis man wieder das richtige Gefühl hat.“

 

Tom Renney lobte aber bereits die gute Arbeit

seiner Special Teams und war insbesondere zufrieden ob der vielen Schüsse, die

seine Rangers auf das gegnerische Tor brachten. „Hoffentlich können wir weiter

daran anschließen. Es geht vor allem darum, den Puck zu

kontrollieren.“

 
Kontrolle über ihren Gegner hatten die New Yorker

am Samstag durchaus. Diese beizubehalten gilt es bei der Revanche, die nun am

Sonntagabend an gleicher Stelle ansteht. Für Euphorie ist bei den New York

Rangers nach dem ersten Sieg aber noch kein Platz.

Foto by Florian Eckart 

Meilenstein für Winnipegs Paul Stastny
Capitals und Jets gewinnen ihre Heimspiele

Während sich die beiden Ex-Meister aus Washington und Boston einen harten Kampf lieferten, ließen die Winnipeg Jets den Vancouver Canucks keine Chance....

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Mittwoch 12.05.2021
Montréal Canadiens Montréal
3 : 4
Edmonton Oilers Edmonton
Winnipeg Jets Winnipeg
5 : 0
Vancouver Canucks Vancouver
Boston Bruins Boston
2 : 1
Washington Capitals Washington
Donnerstag 13.05.2021
San Jose Sharks San Jose
0 : 6
Vegas Golden Knights Vegas
Colorado Avalanche Colorado
6 : 0
Los Angeles Kings Los Angeles
St. Louis Blues St. Louis
4 : 0
Minnesota Wild Minnesota
Ottawa Senators Ottawa
4 : 3
Toronto Maple Leafs Toronto
Freitag 14.05.2021
Vancouver Canucks Vancouver
- : -
Calgary Flames Calgary
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Los Angeles Kings Los Angeles
St. Louis Blues St. Louis
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Samstag 15.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Winnipeg Jets Winnipeg
- : -
Toronto Maple Leafs Toronto