Justin Williams zieht sich vorerst aus der NHL zurückDer Kapitän der Hurricanes lässt Zukunft offen

Justin Williams benötigt eine Auszeit vom Eishockey  (picture alliance / AP Images)Justin Williams benötigt eine Auszeit vom Eishockey (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Montag gab Justin Williams bekannt, dass er sich vorerst aus der NHL zurückziehen wird. Der 37-jährige war zuletzt Unrestricted Free Agent, nachdem er zuvor seine 18. NHL-Saison absolvierte. Als Kapitän führte er die Carolina Hurricanes als Überraschungs-Team der Saison zur ersten Playoff-Teilnahme seit 2009, welche erst im Finale der Eastern Conference gegen die Boston Bruins enden sollte. Mit vier Toren und drei Vorlagen in 15 Playoff-Partien hatte Williams erheblichen Anteil an der Erfolgsgeschichte. In der Hauptrunde schoss er in 82 Spielen 23 Tore und bereitete 30 weitere Treffer vor. Damit lag er teamintern bei den Torjägern auf dem zweiten und in Scorerwertung auf dem dritten Platz. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit des Urgesteins und gleichzeitig auch die Lücke, die er in Carolina hinterlassen wird. „Es ist zum ersten Mal in meinem Leben, dass ich über mein Streben nach Eishockey unsicher bin,“ teilte Williams der Hurricanes-Webseite mit. „So lange ich mich erinnern kann, hat sich die gesamte Sommerpause immer um Eishockey und die Vorbereitung auf die neue Saison gedreht. Wegen meiner derzeitigen Unentschlossenheit und ohne die nötige mentale und physische Hingabe, die ich gewohnt bin zu haben, habe ich mich dazu entschieden vom Spiel Abstand zu nehmen. Es ist für mich wichtig, dass der Fokus auf die aktuelle sehr talentierte Truppe gerichtet ist, die die Carolina Hurricanes zusammengestellt haben und mit der sie sich darauf vorbereiten auf dem Momentum und Wachstum aufzubauen, welches wir in der letzten Spielzeit erschaffen haben.“

Dreimal konnte der Kanadier in seiner Laufbahn den Stanley Cup gewinnen. Mit den Carolina Hurricanes stemmte er den Pokal in der Saison 2005-06 in die Höhe. Die beiden anderen Triumphe feierte er im Trikot der Los Angeles Kings in den Spielzeiten 2011-12 und 2013-14. Beim Titelgewinn 2014 wurde er zudem zum MVP der Playoffs ausgezeichnet. In seiner Karriere sammelte Williams in 1.244 Spielen der regulären Saison 786 Scorerpunkte (312 Tore, 474 Vorlagen). In 155 Playoff-Partien erzielte er 101 Punkte (40 Tore, 61 Assists). Die Philadelphia Flyers zogen den Außenstürmer im Draft 2000 in der ersten Runde an Position 28.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ovechkin trifft doppelt
17 Tore: Kantersiege für Edmonton Oilers und Buffalo Sabres

Connor McDavid erzielt vier Punkte beim 8:2-Sieg der Oilers gegen die Arizona Coyotes, Leon Draisait punktet doppelt....

Detroit Red Wings gewinnen auswärts beim Vizemeister
Thomas Greiss siegt mit den St. Louis Blues gegen seinen Ex-Club

Tim Stützle punktet für die Ottawa Senators zwar doppelt, kann die Niederlage gegen die Los Angeles Kings aber nicht verhindern....

Bostons Rekordserie endet gegen Vegas
Edmonton OIlers verlieren zuhause gegen die Washington Capitals

Leon Draisaitl hatte zuletzt in fünf Spielen hintereinander für die Oilers getroffen, blieb nun aber ohne Punkte....

Islanders gewinnen 3:0 gegen Blackhawks
Moritz Seider und JJ Peterka gewinnen mit ihren Teams

Peterka gleicht nach 16 Sekunden im Mitteldrittel aus und leitet damit die Wende ein, die Buffalo auf die Siegerstraße bringt....

Die beiden Superstars sammeln jeweils vier Punkte und dominieren die Liga
Draisaitl und McDavid glänzen bei Oilers-Sieg, Stützle erzielt Siegtreffer für Ottawa

Während Leon Draisaitl zusammen mit seinem kongenialen Partner Connor McDavid einmal mehr Edmonton zum Sieg führt, hatte Tim Stützle mit dem Siegtreffer und einer Vo...

Steven Stamkos gelingt 1.000. NHL-Scorerpunkt
Grubauer führt die Seattle Kraken zu siebten Sieg in Folge

Goalie Philipp Grubauer führt die Seattle Kraken zum siebten Sieg in Serie. Die Tore von JJ Peterka und Leon Draisaitl können die Niederlagen der Buffalo Sabres und ...

Oilers gewinnen knapp gegen die Blackhawks
JJ Peterka gewinnt das deutsche Duell gegen Moritz Seider

Leon Draisaitl schießt für die Edmonton OIlers das Siegtor - und zieht mit einer Oilers-Legende gleich....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Hauptrunde

Donnerstag 08.12.2022
Columbus Blue Jackets Columbus
4 : 9
Buffalo Sabres Buffalo
Philadelphia Flyers Philadelphia
1 : 4
Washington Capitals Washington
Calgary Flames Calgary
5 : 3
Minnesota Wild Minnesota
Colorado Avalanche Colorado
0 : 4
Boston Bruins Boston
Edmonton Oilers Edmonton
8 : 2
Arizona Coyotes Arizona
Vegas Golden Knights Vegas
1 : 5
New York Rangers NY Rangers
San Jose Sharks San Jose
5 : 6
Vancouver Canucks Vancouver
Freitag 09.12.2022
Florida Panthers Florida
5 : 1
Detroit Red Wings Detroit
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
5 : 2
Nashville Predators Nashville
Toronto Maple Leafs Toronto
5 : 0
Los Angeles Kings Los Angeles
St. Louis Blues St. Louis
2 : 5
Winnipeg Jets Winnipeg
Dallas Stars Dallas
4 : 3
Ottawa Senators Ottawa
Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter