John Chabot im Trainerstab der New York Islanders

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie der NHL-Klub jüngst mitteilte, nahm man nun einen in Deutschland überaus bekannten ehemaligen Spieler als Assistent von Head Coach Ted Nolan unter Vertrag: John Chabot brillierte einst als Spielmacher der DEL-Klubs Berlin Capitals, Frankfurt Lions sowie der Eisbären Berlin. Übertroffen wird seine Popularität noch heute lediglich von seiner Beliebtheit unter den deutschen Eishockeyfans.

Bevor John Chabot über die Zwischenstation Mailand in die deutsche Hauptstadt wechselte, absolvierte er insgesamt 541 NHL-Spiele für die Montreal Canadians, Pittsburgh Penguins und Detroit Red Wings, in denen er auf  beachtliche 338 Punkte kam (90 Tore/ 248 Assists).   

Insbesondere als Spieler der Berlin Capitals wirbelte der Kanadier dann die Reihen der Gegner hierzulande ordentlich durcheinander. In 234 Bundesliga- bzw. DEL-Spielen (Punkt- und Play-off-Spiele zusammen genommen) für die Caps erzielte er 84 Tore und gab 233 Vorlagen. Für die Lions markierte John Chabot weitere 173 Punkte (30 Tore/ 143 Assists) in 154 Spielen. In seiner letzten Saison als Aktiver erzielte er für die Eisbären in 47 Spielen 11 Tore und 24 Vorlagen.

Danach ging es für John Chabot zurück in seine kanadische Heimat, wo er sich stark für die Förderung Jugendlicher widmete, die, wie er selbst, indianischer Abstammung sind. Vor seinem nun beginnenden Engagement bei den New York Islanders stand John Chabot in der kanadischen Juniorenliga QMJHL als Chefcoach hinter der Bande der Acadie-Bathurst Titans. (mac - Foto by City-Press)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....

Draisatil gelingt bereits drittes Playofftor, Kane mit Hattrick
Edmonton übernimmt nach 8:2-Kantersieg die Serienführung

Minnesota und Toronto gelingen ebenfalls Auswärtssiege und die Führung in der Serie, während Boston erstmals gewinnt und verkürzt. ...