John Chabot im Trainerstab der New York Islanders

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie der NHL-Klub jüngst mitteilte, nahm man nun einen in Deutschland überaus bekannten ehemaligen Spieler als Assistent von Head Coach Ted Nolan unter Vertrag: John Chabot brillierte einst als Spielmacher der DEL-Klubs Berlin Capitals, Frankfurt Lions sowie der Eisbären Berlin. Übertroffen wird seine Popularität noch heute lediglich von seiner Beliebtheit unter den deutschen Eishockeyfans.

Bevor John Chabot über die Zwischenstation Mailand in die deutsche Hauptstadt wechselte, absolvierte er insgesamt 541 NHL-Spiele für die Montreal Canadians, Pittsburgh Penguins und Detroit Red Wings, in denen er auf  beachtliche 338 Punkte kam (90 Tore/ 248 Assists).   

Insbesondere als Spieler der Berlin Capitals wirbelte der Kanadier dann die Reihen der Gegner hierzulande ordentlich durcheinander. In 234 Bundesliga- bzw. DEL-Spielen (Punkt- und Play-off-Spiele zusammen genommen) für die Caps erzielte er 84 Tore und gab 233 Vorlagen. Für die Lions markierte John Chabot weitere 173 Punkte (30 Tore/ 143 Assists) in 154 Spielen. In seiner letzten Saison als Aktiver erzielte er für die Eisbären in 47 Spielen 11 Tore und 24 Vorlagen.

Danach ging es für John Chabot zurück in seine kanadische Heimat, wo er sich stark für die Förderung Jugendlicher widmete, die, wie er selbst, indianischer Abstammung sind. Vor seinem nun beginnenden Engagement bei den New York Islanders stand John Chabot in der kanadischen Juniorenliga QMJHL als Chefcoach hinter der Bande der Acadie-Bathurst Titans. (mac - Foto by City-Press)