Jim Hiller bleibt Trainer der Los Angeles KingsTrainerkarussel in Nordamerika

Jim Hiller bleibt Trainer der Los Angeles Kings. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Mark J. Terrill)Jim Hiller bleibt Trainer der Los Angeles Kings. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Mark J. Terrill)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jim Hiller war als Spieler eine tragende Säule in der wohl besten DEL-Saison der Starbulls Rosenheim, als Trainer führte er in der letzten Saison die Los Angeles Kings nach der Entlassung von Ex-Oilers-Trainer Todd McLellan in die Playoffs, wo sie aber in der ersten Runde an eben jenen Oilers scheiterten. Seine Bilanz mit 21 Siegen aus 34 war durchaus ordentlich und so wurde er nun mit einem Anschlussvertrag belohnt.

Es war auch darüber spekuliert worden, dass Marco Sturm als Trainer des Farmteams der Kings diesen Posten übernehmen könnte. Das ist nun erstmal vom Tisch. Es bleibt aber das Gedankenspiel, dass er den Posten des Übungsleiters in San Jose übernimmt. Als Spieler hatte er dort in 1990er Jahren seine Spuren hinterlassen. Die Sharks hatten nach einer Katastrophen-Saison ihren Trainer Ende April entlassen, bislang aber noch keinen Nachfolger benannt.

Das haben die New Jersey Devils indes getan: Nach der verpassten Playoff-Qualifikation hatten sie ihren Trainer Travis Green beurlaubt und nun dafür den in Toronto geschassten Sheldon Keefe verpflichtet. Er war - ebenfalls als reines Gedankenspiel - mit den Pittsburgh Penguins und seinem ehemaligen Weggefährten Kyle Dubas, jetzt GM der Pens, in Verbindung gebracht worden. 

Eine weitere Entscheidung ist unterdessen gefallen: Rick Tocchet wurde zum Trainer des Jahres gewählt und mit dem Jack Adams Award ausgezeichnet. Er hatte die Vancouver Canucks in der abgelaufenen Saison auf den ersten Platz der Pacific Division geführt, dann aber in der zweiten Runde der Playoffs gegen die Edmonton Oilers in sieben Spielen verloren.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Kurzfristige Absage geplanter Landauktion
Rückschlag für NHL-Rückkehr der Arizona Coyotes

Das Arizona State Land Department hat eine für Donnerstag geplante Landauktion abgesagt, mit der der Eigentümer der Arizona Coyotes Alex Meruelo seine ruhende NHL-Fr...

5:1-Heimsieg in Spiel 6
Edmonton Oilers gleichen Finalserie aus

Mit einem guten Start in Spiel 6 und einem perfekten Timing für die eigenen Tore erzwingen die Oilers nach einem 0:3-Serienrückstand den ultimativen Showdown um den ...

Dubois und Kuemper wechseln die Vereine
Spielertausch zwischen Washington Capitals und Los Angeles Kings

Die Washington Capitals haben Pierre-Luc Dubois von den Los Angeles Kings im Tausch für Torhüter Darcy Kuemper verpflichtet....

Barclay Goodrow kommt von New York Rangers
Nico Sturm bekommt zweifachen Stanley Cup-Sieger als Teamkollegen

Die San Jose Sharks haben Stürmer Barclay Goodrow verpflichtet, nachdem die New York Rangers ihn auf die Waiver-Liste gesetzt hatten....

Calgary erhält Erstrundenpick 2025
Torhüter Jacob Markström wechselt zu den New Jersey Devils

Die monatelangen Wechsel-Spekulationen um den schwedischen Torhüter Jacob Markström haben ein Ende gefunden. ...

Angeschlagener Oilers-Superstar
Gerüchte um Leon Draisaitls Gesundheitszustand

Im fünften Spiel der Finalserie gegen die Florida Panthers wurde deutlich, dass Leon Draisaitl nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist. ...

5:3-Auswärtssieg in Florida
Edmonton Oilers erzwingen sechstes Spiel

Connor Brown trifft wieder in Unterzahl für die Oilers, Namensvetter McDavid sorgt für die Highlights....

Kanadier selbstbewusst vor Spiel 5 in Florida
Leon Draisaitl will mit Edmonton Oilers die Saison verlängern

Erneut steht Edmonton in Spiel 5 mit dem Rücken zur Wand und muss gewinnen, um nicht den Florida Panthers zu deren ersten Stanley Cup Triumph der Vereinsgeschichte g...

8:1-Heimsieg in Spiel 4
Entfesselte Oilers wenden Sweep eindrucksvoll ab

Mit einer echten Gala verlängern die Oilers ihre Saison zunächst um ein Spiel....