Jede Menge Jubiläen – Ehrhoff trifft bei Sieg der KingsDer Dienstag in der NHL

Christian Ehrhoff erzielte seinen zweiten Saisontreffer (Foto: Imago)Christian Ehrhoff erzielte seinen zweiten Saisontreffer (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Christian Ehrhoff und die LA Kings konnten mit ihrem 3:2 Overtime-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, die Tabellenführung der Pacific Division ausbauen. Ehrhoff besorgte den 1:2 Anschlusstreffer in der 38. Minute. Alec Martinez schoss das entscheidende Tor in der Verlängerung. Die fünfte Niederlage in Folge mussten Tobias Rieder und die Arizona Coyotes hinnehmen. Bei den St.Louis Blues verloren sie deutlich mit 1:4. Die Coyotes bleiben damit auf Platz vier der Pacific Division. Sie sind aktuell Punktgleich mit den Anaheim Ducks, die zuletzt zwei Siege in Folge feierten.

Die stärkste Division der Liga ist derzeit wohl die Central Division. Die Dallas Stars führen die komplette Liga mit 44 Punkten an. Gestern Nacht gewannen die Stars mit 6:5 gegen die Carolina Hurricanes. Die Stars führten zwischenzeitlich 5:1, ehe die Hurricanes zurück in das Spiel fanden. Genau 19 Sekunden vor Ende gelang Patrick Sharp der Siegtreffer.

Ebenfalls in der Central Division aktiv sind die Chicago Blackhawks. Patrick Kane konnte seine Punkteserie beim 4:1 Sieg der Blackhawks über die Nashville Predators auf 23 Spiele ausbauen. Sein Tor in der 59. Minute war gleichzeitig der 600. Punkt seiner NHL-Karriere. Bei den Washington Capitals gab es vergangene Nacht gleich zwei Jubiläen. Nicklas Bäckström absolvierte sein 600. NHL-Spiel und Justin Williams erzielte ebenfalls seinen 600. NHL-Punkt. Die Capitals setzten sich gegen die Detroit Red Wings, bei denen Pavel Datsyuk sein 900. Spiel absolvierte, im Penaltyschießen mit 3:2 durch. Philipp Grubauer kam nicht zum Einsatz.