Influenza-Grippe stoppte sogar Stanleycup

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Influenza-Grippe, auch „Spanische Grippe“ genannt, zieht gerade durch die Welt. Dieser gefährliche Virus erinnert an seine fürchterlichen Auswirkungen vor 85 Jahren, wo es weltweit 40 Millionen Tote (300 000 in Deutschland) gab. Im Westen der USA wurden damals ganze Städte befallen und die Menschen liefen nur noch mit tropfenden roten Nasen herum. Es gab viele Tote. In diese Influenza-Epidemie 1918/19 fiel auch das Finale um den Stanleycup. Die „ best of seven-Serie“ wurde in Seattle ausgetragen. Westküsten-Champion Seattle Metropolitans gegen

NHL-Champion Montreal Canadiens lautete die Paarung, die in die Geschichte einging.

Partie Nummer eins gewann Seattle 7:0, dann drehten die Canadiens den Spieß um und siegten 4:2. Das dritte Match brachte wieder eine „Siebenerpackung“ für die Ostküstler aus Montreal (2:7). Partie vier litt schon unter den Influenza-Auswirkungen und endete 0:0. Ein Team hatte damals nur 12 zugelassene Spieler. Match fünf gewann Seattle 4:3 – und dann kam ein Verbot der Stadt Seattle für sämtliche Massenveranstaltungen. Die Metropolitans waren unglücklich, denn sie standen kurz vor dem zweiten Stanleycupsieg nach 1917. Die Serie wurde abgesetzt und auch später nicht mehr fortgesetzt, denn der Canadiens-Spieler Joe Hall verstarb an den Folgen der Influenza im Hospital .Es gibt in der Stanleycup-Geschichte von 1893 bis heute nur eine Jahr – das Influenza-Jahr 1919 – in dem es keinen Cupsieger gab.

So ging die spanische Influenza in die Eishockeygeschichte Nordamerikas ein.

(Horst Eckert)

Nationaltorhüter unterzeichnet Sechsjahresvertrag und kassiert 35,4 Millionen US-Dollar
Grubauer wechselt überraschend zu den Seattle Kraken

Phillip Grubauer konnte sich mit Colorado nicht über einen neuen Vertrag einigen und unterzeichnete nun als Free Agent einen lukrativen Vertrag bei den Seattle Krake...

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....

"Mission Titelverteidigung" erfolgreich
Tampa Bay Lightning gewinnt zum zweiten Mal nach 2020 den Stanley Cup

Rookie Ross Colton erzielt das entscheidende Tor beim 1:0-Sieg in Spiel 5 gegen die Montreal Canadiens. Bolts-Torwart Andrej Vasilevskiy wird als bester Spieler der ...