Influenza-Grippe stoppte sogar Stanleycup

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Influenza-Grippe, auch „Spanische Grippe“ genannt, zieht gerade durch die Welt. Dieser gefährliche Virus erinnert an seine fürchterlichen Auswirkungen vor 85 Jahren, wo es weltweit 40 Millionen Tote (300 000 in Deutschland) gab. Im Westen der USA wurden damals ganze Städte befallen und die Menschen liefen nur noch mit tropfenden roten Nasen herum. Es gab viele Tote. In diese Influenza-Epidemie 1918/19 fiel auch das Finale um den Stanleycup. Die „ best of seven-Serie“ wurde in Seattle ausgetragen. Westküsten-Champion Seattle Metropolitans gegen

NHL-Champion Montreal Canadiens lautete die Paarung, die in die Geschichte einging.

Partie Nummer eins gewann Seattle 7:0, dann drehten die Canadiens den Spieß um und siegten 4:2. Das dritte Match brachte wieder eine „Siebenerpackung“ für die Ostküstler aus Montreal (2:7). Partie vier litt schon unter den Influenza-Auswirkungen und endete 0:0. Ein Team hatte damals nur 12 zugelassene Spieler. Match fünf gewann Seattle 4:3 – und dann kam ein Verbot der Stadt Seattle für sämtliche Massenveranstaltungen. Die Metropolitans waren unglücklich, denn sie standen kurz vor dem zweiten Stanleycupsieg nach 1917. Die Serie wurde abgesetzt und auch später nicht mehr fortgesetzt, denn der Canadiens-Spieler Joe Hall verstarb an den Folgen der Influenza im Hospital .Es gibt in der Stanleycup-Geschichte von 1893 bis heute nur eine Jahr – das Influenza-Jahr 1919 – in dem es keinen Cupsieger gab.

So ging die spanische Influenza in die Eishockeygeschichte Nordamerikas ein.

(Horst Eckert)

Kahun wird Teamkollege von Draisaitl
Dominik Kahun wechselt zu den Edmonton Oilers

Dominik Kahun wechselt nach übereinstimmenden Medienberichten zu den Edmonton Oilers. Der ehemalige Münchner unterschreibt einen Einjahresvertrag mit einem Salär von...

Nachruf für den wohl bekanntesten Zeugwart der Welt „Joey Moss“
Joseph Neil Moss – Edmontons „wahrer“ Superstar

Er war wohl einer der bekanntesten Männer in ganz Edmonton, wenn nicht sogar eine Oilers-Legende, ohne auch nur einmal als Spieler das Eis für den Club betreten zu h...

Fleury soll bei den Golden Knights bleiben
Alex Pietrangelo unterschreibt 60-Millionen-Dollar-Vertrag in Las Vegas

Nach Taylor Hall ist mit dem Kapitän der St. Louis Blues nun auch der andere ganz große Name weg vom Free Agent-Markt. ...

Saad und Zadorov tauschen die Teams
Buffalo Sabres schnappen sich Taylor Hall

Die Buffalo Sabres gewinnen das Rennen um den begehrtesten Stürmer am Free Agent-Markt. Brandon Saad wechselt nach Colorado, während Nikita Zadorov im Tausch nach Ch...

Turbulenter Free Agent-Markt
Kevin Shattenkirk wechselt nach Anaheim, Braden Holtby nach Vancouver

Bei den Penguins geht das Aufräumen weiter, zwei große Namen sind noch ohne neuen Arbeitgeber. ...

Zweijahresvertrag für den deutschen Torhüter
Greiss wechselt zu den Detroit Red Wings

Thomas Greiss erhielt keinen neuen Vertrag bei den New York Islanders und hat als Free Agent nun mit den Detroit Red Wings einen neuen Verein zu verbesserten Konditi...

Der Landshuter unterzeichnet Jahresvertrag
Buffalo Sabres verpflichten Tobias Rieder

​Tobias Rieder wechselt in der National Hockey League abermals das Trikot. Der Landshuter spielt künftig für die Buffalo Sabres, bei denen er einen Jahresvertrag unt...