Hurricanes entlassen Trainer: Laviolette für Maurice

NHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am LebenNHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am Leben
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Carolina Hurricanes haben sich am Montagabend von Trainer Paul Maurice getrennt. Der 36-jährige war in seinem neunten Jahr als Cheftrainer in der Carolina/Hartford-Franchise tätig und damit am längsten aller derzeitigen NHL-Coaches im Amt. Gleichzeitig war Maurice nach Bostons Mike Sullivan auch der zweitjüngste NHL-Trainer. Zusammen mit seinen Assistenten Randy Ladouceur und Don Edwards wurde Maurice jetzt wegen Erfolglosigkeit gefeuert und durch Peter Laviolette ersetzt. Nach dem Gewinn der Eastern Conference und dem verpassten Stanley-Cup Sieg im Jahr 2002 ging es mit den Hurricanes drastisch bergab. Schon im Vorjahr rangierte das Team mit 61 Punkten ganz unten in der NHL-Tabelle. Auch in der aktuellen Spielzeit lief es bisher nicht viel besser für den Klub, so dass sich Manager Jim Rutherford jetzt zum Handeln gezwungen sah: "Wir haben heute den Trainer gewechselt und Peter Laviolette verpflichtet", so sein erster knapper Kommentar. Zusammen mit seinen beiden Assistenten Kevin McCarthy und Jeff Daniels soll Laviolette, der zuletzt mit Team USA den Deutschland Cup gewann, retten, was noch zu retten ist. In den beiden Spielzeiten 2000/01 und 2001/02 erarbeitete sich Laviolette bei den New York Islanders erste Meriten in der NHL und führte das Team nach sieben mageren Jahren erstmals wieder in die Playoffs. Allerdings war dort zweimal im Viertelfinale Endstation, was für viele unverständlich zu seiner Entlassung führte. "Aus der Distanz betrachtet hat mir sehr gut gefallen, wie die Islanders in den zwei Jahren unter Peter gespielt haben. Sie haben einen sehr aggressiven, offensiven Stil mit viel Tempo gespielt. Wir haben schon länger mit Peter gesprochen und fühlen uns mit der Entscheidung sehr gut", so Rutherford weiter.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....