Hurricanes deklassieren Devils

NHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am LebenNHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am Leben
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Carolina Hurricanes haben durch ein 7:2 bei den New Jersey Devils ihre Play-off Ambitionen untermauert und gingen als großer Sieger des gestrigen Samstags hervor.
Denn während der amtierende Champion überraschend deutlich bei den heimstarken Devils triumphierte, ließ die Konkurrenz im Kampf um die Play-off Ränge Federn. Die New York Islanders unterlagen den Florida Panthers mit 5:8, so dass die Panthers ihrerseits weiterhin alle Chancen auf die Endrunde wahren konnten. Die Islanders rutschten durch den gleichzeitigen Sieg der Rangers gegen die Bruins (7:0) wieder unter den Strich. Nach dieser derben Klatsche dürften es Marco Sturm und seine Bruins weiterhin schwer haben, liegen jedoch mit sechs Zählern Rückstand noch in Schlagdistanz zum achten Rang. Beim prestigeträchtigen "Original Six" - Duell zwischen den Montreal Canadiens und den Toronto Maple Leafs (3:2 nach Shootout), verpassten es Mats Sundin und seine Mannen, einen Platz über dem Strich zu ergattern und liegen mit einem Punkt Rückstand auf die New York Rangers (79 Punkte) in Lauerstellung.
Der Kampf um die Play-off Ränge geht nun in die entscheidende Phase und man darf vermutlich bis zum Schluss darüber spekulieren, wer letztlich das Rennen machen wird. Setzt sich die Klasse des amtierenden Champions aus Carolina durch, oder führt Jaromir Jagr seine Rangers doch noch in die Endrunde? Vielleicht gelingt dem Außenseiter aus Florida doch noch die Sensation? Man darf weiterhin gespannt sein. (Dennis Kohl)