Highlights der Stanley Cup Playoffs (Galerie und Video)Die Stanley Cup Playoffs in Bildern

Mitten im Gewühl der Penguins, Tom Kühnhackl, der seinen ersten Stanley Cup Sieg mit 24 Jahren feiern darf. (Foto: Imago)Mitten im Gewühl der Penguins, Tom Kühnhackl, der seinen ersten Stanley Cup Sieg mit 24 Jahren feiern darf. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwei Monate Playoff-Eishockey in der NHL. Da kann schon mal das ein oder andere Highlight in Vergesseheit geraten. So zum Beispiel das erste Playoff-Tor von Tom Kühnhackl, in seinem Playoff-Debüt. Im Spiel 1 gegen die New York Rangers trifft der 24-Jährige in der 26. Minute in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 3:1 (Endstand 5:2). Insgesamt gelangen Kühnhackl zwei Treffer und drei Vorlagen in 24 Spielen zum Stanley Cup Sieg. Sein zweiter Treffer war dabei recht kurios, von seinem Rücken fiel der Puck in der Serie gegen die Washington Capitals in das Tor.

Auch Thomas Greiss erwischte einen tollen Start in die Playoffs. In einer engen Serie gegen die Florida Panthers, konnte er sich mit den New York Islanders in sechs Spielen durchsetzen und war über weite Strecken der beste Spieler der Serie. In der zweiten Runde war dann für die Islanders in fünf Spielen gegen die Tampa Bay Lightning Schluss. Die Lightning, die im Vorjahr noch in das Stanley Cup Finale einzogen, kämpften sich auch in diesem Jahr bis in das Conference Finale vor, wo sie in sieben Spielen an den Penguins scheiterten.

Und im Westen? Dort deutete sich schon in der ersten Runde die Cinderella Story der San Jose Sharks an. In fünf Spielen setzten sie sich gegen die LA Kings durch. Auch Nashville und St. Louis machten auf sich aufmerksam. In sieben Spielen setzten sich die Predators und die Blues gegen die Anaheim Ducks und die Chicago Blackhawks durch. Auch gegen die Dallas Stars benötigten die Blues sieben Spiele um in das Conference Final einzuziehen. Wo sie auf die Sharks trafen, die in sechs Spielen den ersten Einzug in das Stanley Cup Finale in ihrer Geschichte sicherten. Ausgerechnet zu ihrem 25. Jubiläum sollten die Sharks also die Chance bekommen, den Stanley Cup zu gewinnen.

Am Ende waren die Penguins einfach eine Nummer zu groß für die Sharks. Immerhin verlor Pittsburgh seit Mitte Januar nur einmal zwei aufeinanderfolgende Spiele. Zudem waren die Penguins in der Tiefe einfach besser besetzt. Crosby in der ersten, Malkin in der zweiten und Kessel in der dritten Reihe. Kessel wurde Topscorer der Penguins, Crosby zum wertvollsten Spieler der Playoffs gewähl und Torhüter Matt Murray hat nun mehr Playoff-Siege auf seinem Konto (15), als Starts in der regulären Saison (13).

Letztlich sind die Penguins zu Recht Stanley Cup Champion, in der Summe waren sie das beste Team der NHL und das nicht erst in den Playoffs, als es darauf ankam, sondern bereits seit ihrem Trainerwechsel Mitte Dezember. Mike Sullivan hat aus einer mit Stars gespickten Truppe ohne Plan, ein Team geformt, welches nur auf dieses eine Ziel fokussiert war.

Hier die Highlights der Stanley Cup Playoffs im Bewegtbild:


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...