Henrik Lundqvist schreibt mit 455. Karrieresieg NHL-GeschichteKahun punktet doppelt und gewinnt mit Pittsburgh

Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist feierte seinen 455. Karrieresieg und schreibt Geschichte (picture alliance / AP Photo)Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist feierte seinen 455. Karrieresieg und schreibt Geschichte (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Pittsburgh Penguins - Calgary Flames 3:2 n.V.

Im Duell zwischen Pittsburgh und Calgary konnten sich die Penguins knapp mit 3:2 nach Verlängerung gegen die Flames durchsetzen. Großen Anteil am Sieg hatte der deutsche Nationalspieler Dominik Kahun, der zu zwei Treffern die Vorlage beisteuerte. Zunächst attestierte der 24-jährige beim 1:1-Ausgleichstor durch Alex Galchenyuk, bevor er in der Overtime am entscheidenden Siegtreffer von Jake Guentzel beteiligt war. Nach 23 Saisonpartien beträgt die Ausbeute von Kahun 14 Scorerpunkte (6 Tore, 8 Assists). Pittsburgh punktete damit zum fünften Mal in Folge (3 Siege, 2 Niederlagen nach Overtime) und hält mit 30 Punkten Anschluss zu der Tabellenspitze in der Eastern Conference. Tobias Rieder konnte in seinem 18. Saisoneinsatz für die Calgary Flames keine Akzente setzen. In der laufenden Saison beträgt das Punktekonto des deutschen Stürmers lediglich einen Punkt (1 Tor, 0 Assists).

New York Rangers - Minnesota Wild 3:2 n.V.

In die Geschichtsbücher trug sich Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist mit seinem 455. Karrieresieg ein. Nach diesem Erfolg belegt der 37-jährige Schwede den alleinigen fünften Platz in der Bestenliste für die meisten Siege bei den NHL-Torhütern. Für diesen Meilenstein musste „King Henrik“ (Spitzname von Lundqvist) 26 Schüsse abwehren um den 3:2-Overtime-Sieg der New York Rangers unter Dach und Fach zu bringen. Die Führung der Rangers durch Brady Skjei wandelte Zach Parise und Ryan Donato in eine 2:1-Führung für die Minnesota Wild um. Chris Kreider konnte allerdings in der 58. Minute den späten 2:2 Ausgleich für New York erzielen und schickte somit die Partie in die Verlängerung. Hier hatten die Rangers das bessere Ende für sich und gewannen dank des Treffers durch Verteidiger Tony Angelo mit 3:2. An allen drei Toren war Rangers-Starspieler Artemi Panarin mit einer Vorlage beteiligt und avancierte so zum Spieler des Abends. 

Anaheim Ducks - New York Islanders 3:0

Die Punkteserie der New York Islanders von 17 Spielen endete in Anaheim mit einer 0:3-Niederlage gegen die Ducks. Der deutsche Torhüter Thomas Greiss konnte mit 20 Paraden die erste punktlose Partie der Islanders seit dem 11. Oktober nicht verhindern. Die Tore für Anaheim erzielten Ryan Getzlaf, Cam Fowler und Ondrej Kase. Unüberwindbar war erstmals in dieser Saison Ducks-Goalie John Gibson. Mit 26 Paraden verdiente sich der 26-jährige US-Amerikaner seinen 19. Karriere-Shutout. Korbinian Holzer kam zu seinem 21. Saisonspiel für Anaheim und konnte in 15:38 Minuten Einsatzzeit ein Torschuss, einen Check und zwei geblockte Schüsse verzeichnen. 

Die weiteren Ergebnisse vom Montag, 25.11.2019:

Tampa Bay Lightning - Buffalo Sabres 5:2

Philadelphia Flyers - Vancouver Canucks 2:1

Columbus Blue Jackets - Ottawa Senators 1:0

Nashville Predators - St. Louis Blues 3:2 n.P.

Dallas Stars - Vegas Golden Knights 4:2

Los Angeles Kings - San Jose Sharks 3:4 .P.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Leon Draisaitl mit vier Assists
Edmonton Oilers holen sich die Serienführung, Hauptrunden-Primus Florida Panthers vor dem Aus

Die New York Rangers verkürzen mit einem knappen Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes...

Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....