Hecht trifft - Sabres siegen

Hecht mit erstem SaisontorHecht mit erstem Saisontor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dank eines Treffers des Deutschen Jochen Hecht besiegten die Buffalo Sabres die Chicago Blackhawks mit 2:1.
Der gebürtige Mannheimer erzielte nach knapp fünf Minuten den Führungstreffer für seine Farben. Maxim Afinogenov legte zu Beginn des Schlussabschnitts das 2:0 nach. Die Hawks dagegen enttäuschten auf der ganzen Linie. Zwar konnte Ryan Miller im Gehäuse der Sabres 34 Schüsse entschärfen, doch viele hochkarätige Chancen waren nicht dabei. Pech hatte der Schlussmann der Sabres jedoch 49 Sekunden vor dem Ende. Nachdem die Hawks Nikolai Khabibulin zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahmen, traf Denis Arkhipov den Pfosten. Von dort aus prallte der Puck gegen den am Boden liegenden Miller und rutsche über die Torlinie. "Die Shutouts hebe ich mir für später auf", flachste der 26-Jährige nach der Begegnung. "Es ist trotzdem frustrierend, so spät noch ein Gegentor zu kassieren.
Während die Sabres weiterhin das Top-Team der Liga sind, müssen die Hawks sich sputen, soll es noch zur Play-off Teilnahme reichen. Die Niederlage gegen die Sabres war bereits die vierte Pleite in Serie. Verzichten mussten die Hawks erneut auf Martin Havlat. Der Tscheche, der 19 Spiele aufgrund einer Knöchelverletzung passen musste, fehlte nun bereits das dritte Spiel in Folge wegen einer Leistenzerrung. Ohne ihn konnten die Hawks bislang gerade einmal sechs Spiele siegreich gestalten. (Dennis Kohl)