Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-SerieNew York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel

Carter Verhaeghe erzielte den Siegtreffer in der Overtime (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alex Brandon)Carter Verhaeghe erzielte den Siegtreffer in der Overtime (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alex Brandon)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach 26 Jahren haben die Florida Panthers erstmals wieder eine Playoff-Serie gewonnen. In Spiel 6 bezwangen die Panthers Gegner Washington Capitals mit 4:3 nach Verlängerung. Carter Verhaeghe, mit zwölf Scorerpunkten (6 Tore, 6 Vorlagen) der überragende Mann der Serie, gelang nach nur 2:46 Minuten in der Overtime der Siegtreffer für Florida. Washington ging zweimal durch Nic Dowd und Nicklas Backstrom in Führung, Ryan Lomberg und Claude Giroux glichen jeweils für Florida aus. Aleksander Barkov (55.) brachte die Panthers dann erstmals spät in Front, bevor T.J. Oshie die Hauptstädter 1:03 Minute vor Ende in die Overtime rettete. Doch dort sollte es nicht lange dauern, bis Playoff-Monster Verhaeghe den Hauptrunden-Meister in das Conference-Halbfinale schoss. Dort trifft Florida auf den Sieger der Serie zwischen den Tampa Bay Lightning und Toronto Maple Leafs. 

Die New York Rangers konnten Spiel 6 gegen die Pittsburgh Penguins mit 5:3 gewinnen und erzwingen nach 1:3-Rückstand nun ein entscheidendes Spiel 7. Dabei erwischten die gastgebenden Penguins den besseren Start und führten durch einen Doppelschlag von Jeff Carter (15.) und Bryan Rust (16.) nach dem ersten Durchgang mit 2:0. Doch wie schon in Spiel 5 bewiesen die Broadway-Blueshirts viel Moral und drehten die Partie nach Treffern von Mika Zibanejad (2x) und Chris Kreider zum 3:2. Doch kurz vor Ende des zweiten Abschnitts nutzte Pens-Stürmer Evgeni Malkin einen Puckverlust der Rangers-Defensive und vollendete per Alleingang zum 3:3. Ein spannender Schlussabschnitt sollte auf die Zuschauer warten mit Chancen auf beiden Seiten. Als viele schon mit einer Overtime rechneten, zog New Yorks Angreifer Chris Kreider (59.) einfach mal von der blauen Linie ab und überwand Penguins-Torhüter Louis Domingue, der den Puck nicht festhalten konnte zum 4:3. Als Pittsburgh alles auf eine Karte setzte und Domingue zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahm, entschied Andrew Copp per Empty Netter zum 5:3. Damit muss die Entscheidung am Sonntag im Madison Square Garden fallen, wenn New York wieder Heimrecht gegen Pittsburgh genießt. 

Auch die dritte Partie vom Freitag bot viel Spannung. Die Dallas Stars siegten vor heimischer Kulisse mit 4:2 gegen die Calgary Flames, womit die Entscheidung in Spiel 7 fallen muss. Roope Hintz und der Österreicher Michael Raffl brachten Dallas mit 2:0 in Führung, bevor Michael Stone und Mikael Backlund für die Kanadier egalisierten. Der 22-jährige Verteidiger Miro Heiskanen erzielte  schließlich das 3:2 für Dallas, dass die Texaner bis in die Schlussphase retten konnten. Als Calgary dann nochmal alles riskierte, sorgte Tyler Seguin in der 60. Minute per Empty Netter für das 4:2 zum Serien-Ausgleich.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Leon Draisaitl mit vier Assists
Edmonton Oilers holen sich die Serienführung, Hauptrunden-Primus Florida Panthers vor dem Aus

Die New York Rangers verkürzen mit einem knappen Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes...

Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....