Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-SerieNew York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel

Carter Verhaeghe erzielte den Siegtreffer in der Overtime (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alex Brandon)Carter Verhaeghe erzielte den Siegtreffer in der Overtime (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alex Brandon)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach 26 Jahren haben die Florida Panthers erstmals wieder eine Playoff-Serie gewonnen. In Spiel 6 bezwangen die Panthers Gegner Washington Capitals mit 4:3 nach Verlängerung. Carter Verhaeghe, mit zwölf Scorerpunkten (6 Tore, 6 Vorlagen) der überragende Mann der Serie, gelang nach nur 2:46 Minuten in der Overtime der Siegtreffer für Florida. Washington ging zweimal durch Nic Dowd und Nicklas Backstrom in Führung, Ryan Lomberg und Claude Giroux glichen jeweils für Florida aus. Aleksander Barkov (55.) brachte die Panthers dann erstmals spät in Front, bevor T.J. Oshie die Hauptstädter 1:03 Minute vor Ende in die Overtime rettete. Doch dort sollte es nicht lange dauern, bis Playoff-Monster Verhaeghe den Hauptrunden-Meister in das Conference-Halbfinale schoss. Dort trifft Florida auf den Sieger der Serie zwischen den Tampa Bay Lightning und Toronto Maple Leafs. 

Die New York Rangers konnten Spiel 6 gegen die Pittsburgh Penguins mit 5:3 gewinnen und erzwingen nach 1:3-Rückstand nun ein entscheidendes Spiel 7. Dabei erwischten die gastgebenden Penguins den besseren Start und führten durch einen Doppelschlag von Jeff Carter (15.) und Bryan Rust (16.) nach dem ersten Durchgang mit 2:0. Doch wie schon in Spiel 5 bewiesen die Broadway-Blueshirts viel Moral und drehten die Partie nach Treffern von Mika Zibanejad (2x) und Chris Kreider zum 3:2. Doch kurz vor Ende des zweiten Abschnitts nutzte Pens-Stürmer Evgeni Malkin einen Puckverlust der Rangers-Defensive und vollendete per Alleingang zum 3:3. Ein spannender Schlussabschnitt sollte auf die Zuschauer warten mit Chancen auf beiden Seiten. Als viele schon mit einer Overtime rechneten, zog New Yorks Angreifer Chris Kreider (59.) einfach mal von der blauen Linie ab und überwand Penguins-Torhüter Louis Domingue, der den Puck nicht festhalten konnte zum 4:3. Als Pittsburgh alles auf eine Karte setzte und Domingue zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahm, entschied Andrew Copp per Empty Netter zum 5:3. Damit muss die Entscheidung am Sonntag im Madison Square Garden fallen, wenn New York wieder Heimrecht gegen Pittsburgh genießt. 

Auch die dritte Partie vom Freitag bot viel Spannung. Die Dallas Stars siegten vor heimischer Kulisse mit 4:2 gegen die Calgary Flames, womit die Entscheidung in Spiel 7 fallen muss. Roope Hintz und der Österreicher Michael Raffl brachten Dallas mit 2:0 in Führung, bevor Michael Stone und Mikael Backlund für die Kanadier egalisierten. Der 22-jährige Verteidiger Miro Heiskanen erzielte  schließlich das 3:2 für Dallas, dass die Texaner bis in die Schlussphase retten konnten. Als Calgary dann nochmal alles riskierte, sorgte Tyler Seguin in der 60. Minute per Empty Netter für das 4:2 zum Serien-Ausgleich.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....