Habs deklassieren Toronto

Bonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in MontréalBonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in Montréal
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Im traditionellen Duell zwischen den Toronto Maple Leafs und den Montreal Canadiens mussten die Leafs einer derbe Pleite einstecken.

Mit 1:6 gingen die "Ahornblätter" auf eigenem Eis gegen den Erzrivalen unter. Sergei Kostitsyn (zwei Tore), Alex Tanguay und Saku Koivu (je drei Vorlagen) drückten dem Spiel ihre Stempel auf. Für die Leafs war lediglich Jason Blake erfolgreich. + + + Die richtige Antwort auf die Auftaktpleite gegen Toronto gaben die Detroit Red Wings. Bei den Ottawa Senators kamen sie zu einem 3:2-Auswärtserfolg. Johan Franzen mit zwei Treffern sowie Henrik Zetterberg mit zwei Vorlagen waren die überragenden Akteure. Erwähnenswert auch die Leistung von Ottawas Goalie Martin Gerber, der insgesamt 38 Schüsse parierte. + + + Keine Chance hatten die St. Louis Blues bei der 2:5-Auswärtsschlappe auf Long Island. Bereits im ersten Abschnitt (4:1) machten die Isles alles klar. Mike Comrie, Trent Hunter, Sean Bergenheim, Andy Hilbert sowie Bill Guerin (Empty Net) markierten die Treffer. + + + Ihre weiße Weste behalten haben die New York Rangers. Bei den Philadelphia Flyers landete das Team von Headcoach Tom Renney einen 4:3-Sieg. Nikolai Zherdev sowie Blair Betts (je ein Tor und eine Beihilfe) stachen besonders hervor. Für Henrik Lundqvist stand diesmal Stephen Valiquette zwischen den Pfosten und stoppte 25 Schüsse. + + + Weiterhin auf den ersten Sieg warten dagegen die Chicago Blackhawks. Gegen die Washington Capitals setzte es trotz 2:0-Führung eine 2:4-Pleite. Alex Ovechkin schnürte einen Doppelpack, José Theodore konnte sich über 19 Saves und einen Assist freuen. + + + Dank David Booth kamen die Florida Panthers zu einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen die Atlanta Thrashers. Booth traf doppelt, darunter zum entscheidenden 3:2 nach 3:54 der Overtime. + + + In der Verlängerung unterlegen waren dagegen die Pittsburgh Penguins gegen New Jersey. Zach Parise traf zum entscheidenden 2:1 nach 4:22 der Overtime. In der regulären Spielzeit hatten zuvor Patrik Elias (NJ) sowie Miroslav Satan (PIT) getroffen. Überragend war in dieser Partie Pittsburghs Torhüter Marc-Andre Fleury mit 47 Paraden. + + + Ebenfalls in der Verlängerung entschieden wurde die Begegnung zwischen Carolina und Tampa. Dank Eric Staals Treffer rund 30 Sekunden vor dem Ende der Overtime hatten die Canes beim 4:3 das bessere Ende für sich. Staal, neben Tampa-Goalie Mike Smith (42 Saves) bester Akteur des Spiels, hatte erst zehn Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielt. Auch Dennis Seidenberg konnte sich freuen. Der Deutsche verbuchte bereits seinen zweiten Assist. + + + Durch zwei Tore und eine Beihilfe von Jason Arnott kamen die Nashville Predators zu einem 3:1-Sieg gegen die Dallas Stars. In der mit Strafzeiten gefüllten Partie fielen weiterhin J.P. Dumont (drei Assists) und Martin Erat (zwei Vorlagen) auf. Für die Stars war Trevor Daley erfolgreich. + + + Ein schwaches Mitteldrittel (0:3) bescherte den Boston Bruins eine 3:4-Niederlage gegen Minnesota. Eric Belanger (2), Antti Miettinen und Marc-Andre Bergeron stellten letztlich den Sieg für die Wild sicher. Bei den Bruins kam Marco Sturm auf eine Beihilfe + + + Mit 3:1 besiegten die Phoenix Coyotes die Blue Jackets aus Columbus. Keith Yandle, Peter Mueller und Olli Jokinen stellten mit ihren Treffern den Sieg sicher, Derrick Brassard markierte den einzigen Treffer für Columbus. + + + Auch das zweite kalifornische Duell geht an die Sharks. Nach dem Auftaktsieg gegen Anaheim besiegten die San Jose Sharks auch die Los Angeles Kings. Devon Setoguchi, Tomas Plihal und Joel Pavelski trafen für San Jose, nachdem Alex Frolov die Kings zunächst in Führung brachte. Jason LaBarbera (LA) partierte 38 Schüsse, während Evgeni Nabokov nur zwölf Mal eingreifen musste. + + + Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die Vancouver Canucks siegten in der vergangenen Nacht mit 5:4 nach Overtime bei den Calgary Flames. In der ruppigen Partie waren Daniel Sedin (zwei Tore) und Zwillingsbruder Henrik (zwei Vorlagen) die überragenden Akteure. Für den entscheidenden Treffer rund eine Minute vor dem Ende der Verlängerung zeigte sich jedoch Neuverpflichtung Pavol Demitra verantwortlich.

(Dennis Kohl)

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Greiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber
Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen Art

Die Penguins geben um ein Haar eine Sechs-Tore-Führung aus der Hand, Thomas Greiss kann den Detroit Red Wings trotz tadelloser Leistung keinen Impuls geben....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Mittwoch 05.05.2021
Buffalo Sabres Buffalo
4 : 3
New York Islanders NY Islanders
New Jersey Devils New Jersey
4 : 3
Boston Bruins Boston
Philadelphia Flyers Philadelphia
3 : 7
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Carolina Hurricanes Carolina
6 : 3
Chicago Blackhawks Chicago
Vancouver Canucks Vancouver
1 : 4
Edmonton Oilers Edmonton
Donnerstag 06.05.2021
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
6 : 2
Dallas Stars Dallas
Ottawa Senators Ottawa
5 : 1
Montréal Canadiens Montréal
St. Louis Blues St. Louis
2 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
Minnesota Wild Minnesota
2 : 3
Vegas Golden Knights Vegas
New York Rangers NY Rangers
2 : 4
Washington Capitals Washington
Columbus Blue Jackets Columbus
4 : 2
Nashville Predators Nashville
Arizona Coyotes Arizona
2 : 4
Los Angeles Kings Los Angeles
San Jose Sharks San Jose
3 : 2
Colorado Avalanche Colorado
Calgary Flames Calgary
0 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg