Habs deklassieren Toronto

Bonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in MontréalBonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in Montréal
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Im traditionellen Duell zwischen den Toronto Maple Leafs und den Montreal Canadiens mussten die Leafs einer derbe Pleite einstecken.

Mit 1:6 gingen die "Ahornblätter" auf eigenem Eis gegen den Erzrivalen unter. Sergei Kostitsyn (zwei Tore), Alex Tanguay und Saku Koivu (je drei Vorlagen) drückten dem Spiel ihre Stempel auf. Für die Leafs war lediglich Jason Blake erfolgreich. + + + Die richtige Antwort auf die Auftaktpleite gegen Toronto gaben die Detroit Red Wings. Bei den Ottawa Senators kamen sie zu einem 3:2-Auswärtserfolg. Johan Franzen mit zwei Treffern sowie Henrik Zetterberg mit zwei Vorlagen waren die überragenden Akteure. Erwähnenswert auch die Leistung von Ottawas Goalie Martin Gerber, der insgesamt 38 Schüsse parierte. + + + Keine Chance hatten die St. Louis Blues bei der 2:5-Auswärtsschlappe auf Long Island. Bereits im ersten Abschnitt (4:1) machten die Isles alles klar. Mike Comrie, Trent Hunter, Sean Bergenheim, Andy Hilbert sowie Bill Guerin (Empty Net) markierten die Treffer. + + + Ihre weiße Weste behalten haben die New York Rangers. Bei den Philadelphia Flyers landete das Team von Headcoach Tom Renney einen 4:3-Sieg. Nikolai Zherdev sowie Blair Betts (je ein Tor und eine Beihilfe) stachen besonders hervor. Für Henrik Lundqvist stand diesmal Stephen Valiquette zwischen den Pfosten und stoppte 25 Schüsse. + + + Weiterhin auf den ersten Sieg warten dagegen die Chicago Blackhawks. Gegen die Washington Capitals setzte es trotz 2:0-Führung eine 2:4-Pleite. Alex Ovechkin schnürte einen Doppelpack, José Theodore konnte sich über 19 Saves und einen Assist freuen. + + + Dank David Booth kamen die Florida Panthers zu einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen die Atlanta Thrashers. Booth traf doppelt, darunter zum entscheidenden 3:2 nach 3:54 der Overtime. + + + In der Verlängerung unterlegen waren dagegen die Pittsburgh Penguins gegen New Jersey. Zach Parise traf zum entscheidenden 2:1 nach 4:22 der Overtime. In der regulären Spielzeit hatten zuvor Patrik Elias (NJ) sowie Miroslav Satan (PIT) getroffen. Überragend war in dieser Partie Pittsburghs Torhüter Marc-Andre Fleury mit 47 Paraden. + + + Ebenfalls in der Verlängerung entschieden wurde die Begegnung zwischen Carolina und Tampa. Dank Eric Staals Treffer rund 30 Sekunden vor dem Ende der Overtime hatten die Canes beim 4:3 das bessere Ende für sich. Staal, neben Tampa-Goalie Mike Smith (42 Saves) bester Akteur des Spiels, hatte erst zehn Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielt. Auch Dennis Seidenberg konnte sich freuen. Der Deutsche verbuchte bereits seinen zweiten Assist. + + + Durch zwei Tore und eine Beihilfe von Jason Arnott kamen die Nashville Predators zu einem 3:1-Sieg gegen die Dallas Stars. In der mit Strafzeiten gefüllten Partie fielen weiterhin J.P. Dumont (drei Assists) und Martin Erat (zwei Vorlagen) auf. Für die Stars war Trevor Daley erfolgreich. + + + Ein schwaches Mitteldrittel (0:3) bescherte den Boston Bruins eine 3:4-Niederlage gegen Minnesota. Eric Belanger (2), Antti Miettinen und Marc-Andre Bergeron stellten letztlich den Sieg für die Wild sicher. Bei den Bruins kam Marco Sturm auf eine Beihilfe + + + Mit 3:1 besiegten die Phoenix Coyotes die Blue Jackets aus Columbus. Keith Yandle, Peter Mueller und Olli Jokinen stellten mit ihren Treffern den Sieg sicher, Derrick Brassard markierte den einzigen Treffer für Columbus. + + + Auch das zweite kalifornische Duell geht an die Sharks. Nach dem Auftaktsieg gegen Anaheim besiegten die San Jose Sharks auch die Los Angeles Kings. Devon Setoguchi, Tomas Plihal und Joel Pavelski trafen für San Jose, nachdem Alex Frolov die Kings zunächst in Führung brachte. Jason LaBarbera (LA) partierte 38 Schüsse, während Evgeni Nabokov nur zwölf Mal eingreifen musste. + + + Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die Vancouver Canucks siegten in der vergangenen Nacht mit 5:4 nach Overtime bei den Calgary Flames. In der ruppigen Partie waren Daniel Sedin (zwei Tore) und Zwillingsbruder Henrik (zwei Vorlagen) die überragenden Akteure. Für den entscheidenden Treffer rund eine Minute vor dem Ende der Verlängerung zeigte sich jedoch Neuverpflichtung Pavol Demitra verantwortlich.

(Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....