Grubauer steht beim Re-Start im Tor der Avalanche Noch keine Entscheidung gefallen, wer in den Playoffs das Tor hütet

Philipp Grubauer voll konzentriert während des Trainings.  (picture alliance/AP Images)Philipp Grubauer voll konzentriert während des Trainings. (picture alliance/AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem Covid-19 die aktuelle Spielzeit seit dem 13. März zur Unterbrechung zwang, wird endlich die NHL-Saison fortgesetzt. Mittendrin der deutsche Torhüter Philipp Grubauer, der mit seinem Team Colorado Avalanche mit der zweitbesten Punktequote im Westen bereits für die Playoffs qualifiziert ist und deshalb an der Platzierungsrunde der Western Conference teilnimmt. Dort trifft Colorado zunächst auf den Stanley Cup Sieger St. Louis Blues, bevor noch die Partien gegen die Dallas Stars und Vegas Golden Knights anstehen. Auch wenn es noch nicht wie in der Playoff-Qualifikation um das Weiterkommen geht, werden die Teilnehmer die Sache ernst nehmen. Es wird die Ausgangsposition für die Playoffs ausgespielt und trotz des ziemlich unbedeutenden Heimrechts wegen der fehlenden Fans in den Hub Cities werden die Gegner entsprechend der Platzierung leichter oder schwerer werden. „Unser Ziel vor dem Saisonbeginn war, möglichst Heimrecht zu erhalten", verdeutlichte Grubauer in einer Pressekonferenz am Freitag. "Wir haben nun die Möglichkeit das in drei Spielen zu erreichen. Natürlich kämpfen wir jetzt noch nicht um das Weiterkommen und haben daher noch etwas mehr Zeit und mehr Trainingseinheiten, um uns einzuspielen. Dennoch nehmen wir das Spiel am Sonntag sehr ernst und müssen von Anfang an Gas geben, denn es wird kaum möglich sein, erst danach den Schalter umzulegen. Jeder muss bereit sein. Damit haben wir gegen Minnesota schon begonnen und wollen das am Sonntag und in den weiteren Spielen fortsetzen." Bislang hat sich Avalanche-Coach Jared Bednar noch nicht festgelegt, ob Philipp Grubauer oder der eigentliche Backup Pavel Francouz in den Playoffs im Tor stehen wird. Der Tscheche hatte Grubauer seit seiner Verletzung im Februar glänzend vertreten und Colorado trotz zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle von Leistungsträgern zu vielen Siegen verholfen. „Am Sonntag geht der Spaß los und da wird es ernst. Und egal, wen der Trainer am Ende aufstellt, Frankie oder mich, wir beide versuchen alles zu geben." Der Trainer hat nun die Möglichkeit in den drei Spielen der Platzierungsrunde beide Torhüter zu testen, um sich am Ende für den Richtigen zu entscheiden. Vielleicht erinnert er sich dann auch daran, welcher Rückhalt der Deutsche in den Playoffs der vergangenen Saison war, als er die Avalanche mit spektakulären Leistungen bis ins Conference Halbfinale führte, in dem man am Ende denkbar knapp an den San Jose Sharks in sieben Spielen scheiterte. 


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Boston Bruins beenden "Mini-Krise"
1:5-Heimniederlage: Buffalo Sabres chancenlos gegen effiziente Carolina Hurricanes

Mit dem siebten Sieg und dem zehnten Punktgewinn in Folge gehen die Canes in die All Star-Pause....

Zwei Tore, zwei Assists gegen Montreal
Tim Stützle punktet vierfach bei viertem Senators-Sieg in Folge

Alle drei Partien der vergangenen Nacht wurden mit nur einem Tor Unterschied entschieden - zwei gingen sogar in die Verlängerung....

Bobby Hull im Alter von 84 Jahren gestorben
Winnipeg Jets drehen ihr Heimspiel gegen die St. Louis Blues

Die Vancouver Canucks geben ihren Kapitän Bo Horvat zu den New York Islanders ab....

Boston Bruins stellen NHL-Rekord auf
JJ Peterka punktet bei viertem Sabres-Sieg in Folge, Moritz Seider gewinnt mit den Red Wings gegen die Sharks und Nico Sturm

Kris Letang schießt die Pittsburgh Penguins bei seiner Rückkehr zum Sieg in einem wilden Spiel gegen die Florida Panthers....

"Stammer-Time" in Vancouver
Tim Stützle punktet doppelt bei Ottawas Sieg über die Penguins, Nico Sturm leitet das Siegtor für die Sharks ein

Einen 5:4-Heimsieg nach Verlängerung feiern die Ottawa Senators gegen den fünfmaligen Meister, die San Jose Sharks gewinnen mit 5:3 gegen die Dallas Stars....

Draisaitl verbucht Saisonvorlagen Nummer 43 und 44
Edmonton siegt weiter, Niederlagen für Detroit, Buffalo und Seattle

Die Edmonton Oilers feierten den vierten Sieg in Folge, während ein starker Moritz Seider die Shootout-Niederlage der Detroit Red Wings nicht verhindern kann....

Moritz Seider und Tim Stützle punkten
Vier Spiele mit deutscher Beteiligung - vier Niederlagen

Das deutsche Duell zwischen Tim Stützle und Thomas Greiss fällt aus, da Jordan Binnington im Tor der St. Louis Blues den Vorzug erhält. Die Blues fahren Sieg Nummer ...

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Hauptrunde

Donnerstag 02.02.2023
Buffalo Sabres Buffalo
1 : 5
Carolina Hurricanes Carolina
Toronto Maple Leafs Toronto
2 : 5
Boston Bruins Boston
Dienstag 07.02.2023
Florida Panthers Florida
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Philadelphia Flyers Philadelphia
- : -
New York Islanders NY Islanders
New York Rangers NY Rangers
- : -
Calgary Flames Calgary
New Jersey Devils New Jersey
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Dallas Stars Dallas
- : -
Anaheim Ducks Anaheim
Arizona Coyotes Arizona
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Mittwoch 08.02.2023
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
- : -
San Jose Sharks San Jose
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
Colorado Avalanche Colorado
New York Islanders NY Islanders
- : -
Seattle Kraken Seattle
Detroit Red Wings Detroit
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Nashville Predators Nashville
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Chicago Blackhawks Chicago
- : -
Anaheim Ducks Anaheim
Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter